SC Gladenbach 2015/16

.

 

 

 

 

 

 

 

Start | Senioren I | Senioren II | Junioren | Alte Herren | Förderkreis | Service | Werbepartner | Duathlon

 

Die A-Liga Biedenkopf

Ergebnisse & Tabelle

#

Verein Tore Pkt.
1. SF/BG Marburg II 110:22 77
2. SV Hartenrod 87:48 61
3. SV Eckelshausen 103:47 59
4. SG Versbachtal 73:45 53
5. TSV Breidenstein 69:60 45
6. SG Dernbach/Wommelshausen 83:59 42
7. SSV Bottenhorn 43:57 40
8. TSV Elnhausen 63:72 38
9. VfL Weidenhausen 44:68 38
10. Spvgg. Frohnhausen 47:56 36
11. FV Breidenbach II 44:54 35
12. SG Niederweimar/Haddamshsn. 59:75 35
13. SC Gladenbach II (N) 44:72 34
14. SG Holzhausen/Steinperf 37:71 30
15. SSV Endbach/Günterod 32:73 29
16. SG Mornshausen/Erdhausen 38:97 25

2016/17 neu in der A-Liga Biedenkopf:
1) FV Wallau (Absteiger aus der KOL)
2) FSV Buchenau (Absteiger aus der KOL)
3) FC Angelburg (Meister der B-Liga Biedenkopf)

Außerdem ersetzt die SG Lahnfels aus dem Kreis Marburg den TSV Elnhausen und die SG Niederweimar/Haddamshausen.
 

Rückblick A-Liga Biedenkopf - 2015/16     zur 1. Mannschaft

Trainingsauftakt

 

Es war einmal eine Fußball-Trainingseinheit in einer sehr idyllisch gelegenen Kleinstadt in Gladenbach und dann passierte das....!!

Posted by Media ORT on Dienstag, 29. September 2015

Kreis- & Reservepokal

Rückblick 1956-2016

Saison 2015/16

Die Gladenbacher
Stadtmeisterschaften

Rückblick 1976-2016

zur Chronik des SC Gladenbach
zuletzt ergänzt: 14. Oktober 2017
 

Kader

Trainer

Frank Dalwigk (1. Mannschaft)
Jens Haffner (1. Mannschaft)
Marco Rößler (2. Mannschaft)
Udo Schmidt (Torwarttrainer)

Tor

Christian Endes, Atayee Abaseen, Kevin Runkel, Gökalp Gündüz

Abwehr

Manuel Blieder, Martin Dersch, Philipp Hecker, Tobias Hermann, Karsten Justus, Max Kummer, Tobias Lüttebrandt, Fabian Marenda, Stephen Marx, Suat Öcalan, Mehmet Okus, Julian Pitz, Marcel Rauchfuß, Marco Rößler, Jonas Schaub, Michael Stanilewicz, Maximilian Zimmermann, Michael Zimmermann

Mittelfeld

Julian Acker, Silas Barth, Lucas Behr, Mario Bobenau, Julian Dittel, Felix Freund, Marius Freund, Lukas Granitzny, Jens Haffner, Alexander Hahn, Marco Happel, Maurice Kaletsch, Denis Merker, Jannik Müller, Marco Müller, Frank Niederhöfer, Joachim Nitz, Janick Panzner, Tobias Pitz, Jersid Pellumaj, Niklas Schöck, Dennis Stöfhas, Jan Wagner, Nils Waldschmidt, Tim Weigand

Sturm

Özcan Durgut, Jannis Flurschütz, Niklas Flurschütz, Christopher Herwig, Matthias Jonetzek, Jan Kuhlmann, Tim Kuhlmann, Ümit Kurudere, Özcan Öcalan, Florian Rößler, Max Schneidmüller, Marco Schott, Rico Seidel, Julian Taus, Sebastian Thomas

Zugänge

Sommer: Jonas Schaub (TSV Bicken), Alexander Hahn (FSV Buchenau), Max Schneidmüller (TSV Michelbach), Maurice Kaletsch (SG Fronhausen), Tim Weigand (SSV Allna-/Ohetal), Jens Haffner (VfL Weidenhausen), Jersid Pellumaj (KF KSSH Veleciku Koplik)
Kevin Runkel, Tobias Hermann, Niklas Schöck, Maximilian Zimmermann, Janick Panzner, Julian Acker, Lucas Behr, Felix Freund, Julian Pitz, Marcel Rauchfuß, Florian Rößler (alle eigene Jugend)
Winter: Matthias Jonetzek (SV Eckelshausen)

Abgänge

Sommer: Mario Balzer (SSV Bottenhorn), Jan Müller (SV Hartenrod), Jannick Kraus (SG Mornshausen/S.)
Winter: -

Die Spiele 2015/16

Freitag, 10.07.2015 - Testspiel

FSG Lollar/Stauffenb. - GSC II     4:1 (2:0)

Kevin Runkel - Sebastian Dittel, Felix Freund, Julian Pitz, Tobias Hermann - Hendrik Schmidt, Janick Panzner - Pascal Weigand, Nils Waldschmidt, Florian Rößler (23. Julian Acker) - Julian Taus

Tor für den GSC: 2:1 Julian Taus (48.)

(mr). Das 1. Vorbereitungsspiel auf die neue Saison hat deutlich gemacht, dass man nur Erfolge feiern kann, wenn man seine eigenen Fehler ganz gering hält. In der 1. Halbzeit war das Spiel gegen den Kreisoberliga-Absteiger sehr ausgeglichen. Mit dem Unterschied, dass der Gegner aus Lollar, mit dem erfahrenen Steven Hassler, die Fehler im Aufbauspiel gnadenlos zu Toren nutzte. Ein eigener Einwurf wurde zum Bumerang. Lollar nutzte die Unsortiertheit in unserer Abwehr aus und führte plötzlich 1:0. Nach einem weiteren Fehler im Aufbauspiel ging es wieder schnell und es stand 2:0 zur Pause.
Nach der Halbzeit standen wir zunächst defensiv besser und es gelang uns immer häufiger, den Gegner unter Druck zu setzen. Nach einer Balleroberung im Mittelfeld spielte Janick Panzner einen tollen Pass in die Schnittstelle der 4er-Kette, Florian Rößler spielte seine Schnelligkeit aus, legte den Ball quer auf Julian Taus, der keine Mühe hatte, zum 2:1 zu verkürzen. Allerdings verloren wir kurze Zeit später erneut in der Vorwärtsbewegung den Ball und es rappelte wieder im eigenen Kasten. Danach war das Spiel durch und durch einen Konter fingen wir uns noch das 4. Gegentor. Alles in Allem war es ein Spiel auf Augenhöhe, in dem die Cleverness von Lollar den Ausschlag gegeben hat. Wir haben also bis zum Beginn der A-Liga noch einiges zu tun. Gehen wir es an.

Dienstag, 14.07.2015 - Stadtmeisterschaft

GSC II - SG Mornshausen/Erdh.  4:0 (1:0)

Kevin Runkel - Julian Pitz (37. Julian Acker), Dennis Stöfhas, Felix Freund (31. Hendrik Schmidt), Sebastian Dittel, Mehmet Okus, Nils Waldschmidt (44. Pascal Weigand), Frank Niederhöfer, Florian Rößler, Julian Taus, Özcan Durgut

Vorrunde in Erdhausen - Tore: 1:0 Özcan Durgut (25.), 2:0 Florian Rößler (37.), 3:0 Frank Niederhöfer (46.), 4:0 Frank Niederhöfer (59.)

Vorrunde mit 5 Mannschaften Jeder-gegen-Jeden.

GSC startet mit 4:0-Sieg ins Turnier
Mittwoch, 15.07.2015 - Stadtmeisterschaft

GSC II - Spvgg. Frohnhausen     3:2 (3:1)

Kevin Runkel - Julian Pitz, Dennis Stöfhas (35. Stephen Marx), Felix Freund, Hendrik Schmidt, Maximilian Zimmermann, Lucas Hetche, Pascal Weigand, Sebastian Dittel, Frank Niederhöfer, Florian Rößler

Vorrunde in Mornshausen - Tore: 0:1 Ilker Yilmaz (4.), 1:1 Pascal Weigand (14.), 2:1 Martin Eidam (17., Eigentor), 3:1 Sebastian Dittel (25.), 3:2 Ilker Yilmaz (49.) - Gelb/Rot: (56.), (57.)

GSC landet zweiten Sieg

Donnerstag, 16.07.2015 - Stadtmeisterschaft

GSC II - VfL Weidenhausen     0:1 (0:1)

Kevin Runkel - Julian Pitz, Manuel Blieder, Felix Freund, Jan Wagner, Hendrik Schmidt, Nils Waldschmidt (. Maximilian Zimmermann), Pascal Weigand, Sebastian Dittel, Frank Niederhöfer (. Florian Rößler), Rico Seidel

Vorrunde in Erdhausen - Tor: 0:1 Jan Niklas Becker (25.)

(jpk). Mit einem 1:0 in seinem letzten Vorrundenspiel gegen den mit der A-Liga-Mannschaft angetretenen SC Gladenbach hat sich der VfL Weidenhausen vorerst an die Tabellenspitze gesetzt. Das Siegtor in einem ausgeglichenen Match auf dem Erdhäuser Hartplatz erzielte Jan Niklas Becker (25.).

Freitag, 17.07.2015 - Stadtmeisterschaft

GSC II - SSV Allna-/Ohetal     4:2 (2:1)

Kevin Runkel - Maximilian Zimmermann (31. Sebastian Dittel), Tobias Hermann, Felix Freund (31. Jan Wagner), Mehmet Okus, Hendrik Schmidt, Florian Rößler, Julian Acker, Pascal Weigand (58. Lucas Hetche), Frank Niederhöfer, Özcan Durgut

Vorrunde in Mornshausen - Tore: 1:0 Özcan Durgut, 1:1 Alexander Kreisl (23.), 2:1 Florian Rößler (30.), 2:2 Alexander Kreisl (44.), 3:2 Pascal Weigand (57.), 4:2 Florian Rösler (60.)

Der SSV gleicht nur zweimal aus

(swd). Der SSV glich zweimal durch Alexander Kreisl aus, letztlich sicherte sich der mit dem A-Liga-Team angetretene GSC durch ein Tor von Özcan Durgut, zwei Treffer von Florian Rößler und ein Eigentor aber das Finalticket.

Sonntag, 19.07.2015 - Stadtmeisterschaft

GSC II - Spvgg. Frohnhausen     4:2 n.E.

Kevin Runkel - Maximilian Zimmermann (50. Nils Waldschmidt), Felix Freund (46. Dennis Stöfhas), Mehmet Okus, Julian Pitz (81. WE Felix Freund) - Hendrik Schmidt, Sebastian Dittel - Pascal Weigand, Frank Niederhöfer, Florian Rößler (46. Julian Acker) - Özcan Durgut

Finale in Mornshausen - Tore: 0:1 Julian Weber (61.), 1:1 Frank Niederhöfer (83.)
Elfmeterschießen:
1 - GSC verschießt,     1:2 Christian Immel
2 - GSC verschießt,     Kevin Runkel hält
3 - 2:2 Özcan Durgut,   Kevin Runkel hält
4 - 3:2 Dennis Stöfhas, Frohnhausen an den Pfosten
5 - 4:2 Frank Niederhöfer

Zum Abschluss spielten der 1. gegen den 2. der Tabelle im Finale und der 3. gegen den 4. um Platz 3. - Rückblick 1976-2015

2. Mannschaft ist Stadtmeister 2015

(mr). In einem über weite Teile ausgeglichenen Endspiel gegen Wacker Frohnhausen gerieten wir nach einer Unaufmerksamkeit in der 2. Halbzeit mit 0:1 in Rückstand. 10 Minuten vor Schluss haben wir dann nur noch mit einer 3er-Kette gespielt, Mehmet Okus auf der 6er-Position spielen lassen und Felix Freund nochmal ins Sturmzentrum beordert. Mit Erfolg. Einen Abpraller nahm Frank Niederhöfer volley und drosch ihn zum 1:1 in die Maschen.
Beide Mannschaften einigten sich dann auf ein sofortiges Elfmeterschießen, was mit zwei Fehlschüssen unsererseits äußerst schlecht begann. So führte Frohnhausen durch Christian Immel. Kevin Runkel hielt danach die beiden nächsten Strafstöße der Frohnhäuser und uns somit im Spiel. Özcan Durgut und Dennis Stöfhas konnten dann verwandeln, während der 4. Frohnhäuser am Pfosten scheiterte. So war es dann an Frank Niederhöfer, den entscheidenden Elfmeter zu verwandeln und uns zum Stadtmeister zu machen.

Ich bin richtig stolz auf diese junge Mannschaft, die sich in der gesamten Woche große Anerkennung von den Gegnern und den Zuschauern erworben hat. Die Stadtmeisterschaften haben gezeigt, dass wir mit den A-Ligisten mithalten können und uns sicherlich in der neuen Klasse nicht verstecken müssen. Wenn man die Woche Revue passieren lässt, bin ich der Meinung, dass wir auch verdient Stadtmeister geworden sind. Wichtig ist jetzt aber, dass wir uns weiter in die Vorbereitung reinhängen, um so bis zum 1. Punktspiel gegen Bottenhorn topfit in die neue Runde zu starten. Lasst uns diesen erfolgreichen Weg weitergehen.

Donnerstag, 23.07.2015 - Testspiel

GSC II - VfB Wetter II     2:5 (1:2)

Kevin Runkel - Jan Wagner, Manuel Blieder (80. WE Florian Rößler), Suat Öcalan, Tobias Hermann - Hendrik Schmidt, Mehmet Okus - Florian Rößler (70. WE Özcan Durgut, 75. WE Jannis Flurschütz), Frank Niederhöfer (60. Marcel Rauchfuß), Jannis Flurschütz (46. Max Zimmermann) - Özcan Durgut (46. Dennis Stöfhas)

1:0 Özcan Durgut (11.), 1:1 Benjamin Michel (15.), 1:2 Peter Hilberg (17.), 1:3 Fabian Ziebarth (47.), 1:4 Christian Junk (50.), 2:4 Dennis Stöfhas (63.), 2:5 Christian Junk (80.)

(mr). Wir konnten dieses Vorbereitungsspiel leider nur mit einer Rumpfmannschaft, dazu noch mit einigen Angeschlagenen, bestreiten. Dafür war es spielerisch ganz okay. Nur die vielen Fehler in der Vorwärtsbewegung müssen bis zum Rundenbeginn dringend abgestellt werden. Von diesen vielen Fehlern profitierte die Mannschaft vom VfB Wetter II. Nach unserem 1:0 durch Özcan Durgut, der nach einem tollen Spielzug und cleverer Ablage von Mehmet Okus einschoss, ging der Gast mit einem Doppelschlag, jeweils nach individuellen Fehlern von uns, mit 2:1 in Führung. Bis zur Halbzeit blieb es dann auch dabei. Nachdem wir uns in der Pause für die 2. Halbzeit viel vorgenommen hatten, entschieden kurz nach Wiederbeginn erneut zwei individuelle Fehler in der Abwehr die Partie. Der Gast konnte so mit 4:1 in Führung gehen. In unserer stärksten Phase gelang es uns die Wetteraner über unsere starke linke Seite immer wieder zu beschäftigen. Besonders Tobias Hermann tat sich dabei hervor. Über diese Seite fiel dann auch unser zweiter Treffer. Marcel Rauchfuß konnte sich auf links durchsetzen und seine Flanke drückte Aushilfsstürmer Dennis Stöfhas per Kopf zum 2:4 über die Linie. Aber wieder eine Unstimmigkeit in der Abwehr führte zum 2:5 Endstand. Insgesamt war es ein verdienter Sieg für Wetter, die mit einer guten Spielanlage und effektiver Chancenverwertung zu gefallen wussten.

Samstag, 01.08.2015 - Testspiel

GSC II - VfB Wetter II     2:0 (0:0)

Jan Wagner, Julian Pitz (46. Dennis Stöfhas), Max Zimmermann (80. WE Hendrik Schmidt), Tobias Hermann - Hendrik Schmidt (70. WE Janick Panzner), Janick Panzner (60. Marcel Rauchfuß) - Sebastian Dittel, Nils Waldschmidt (38. Frank Niederhöfer), Florian Rößler - Özcan Durgut

1:0 Özcan Durgut (58.), 2:0 Özcan Durgut (83.)

Beim VfB Wetter bedanken wir uns für die beiden Testspiele auf Top-Niveau!

Revanche geglückt

(mr). Der letzte Test vor Rundenbeginn ist geglückt. Gegen eine, vor allem in der 1. Halbzeit, ganz starke Mannschaft aus Wetter haben wir uns lange Zeit schwer getan. Unser Spiel nach vorne lief durch das konsequente Anlaufen der Gäste nur schleppend. Viele lange Bälle, die bereits aus der Innenverteidigung gespielt werden mussten, fanden keine Abnehmer. Positiv war in der 1. Halbzeit, dass wir aber auch kaum Chancen der Gäste zugelassen haben. In der zweiten Hälfte lief dann unser Spiel nach vorne deutlich besser. Wir haben es immer wieder geschafft, die Gäste jetzt häufiger bereits in der eigenen Hälfte unter Druck zu setzen und somit immer wieder Ballverluste zu provozieren. Einen Fehler des Torwarts, der Özcan Durgut den Ball etwa 20 m vor dem Tor in die Füße spielte, nutzte dieser Gedankenschnell aus. Mit einem eleganten Heber erzielte Özcan Durgut so die Führung (58.). Mit weiteren schnellen Angriffen wurde die Abwehr der Gäste ordentlich durcheinander gewirbelt. Nach Querpass von Tobias Hermann scheiterte Özcan Durgut noch, konnte aber kurze Zeit später nach Pass von Frank Niederhöfer den 2:0 Endstand erzielen (83.). Es war also eine gelungene Generalprobe für das 1. Saisonspiel nächsten Sonntag um 13 Uhr zu Hause gegen Bottenhorn. Wir hoffen dabei natürlich auf zahlreiche Unterstützung.

Sonntag, 09.08.2015 - 2. Spieltag

GSC II - SSV Bottenhorn     0:1 (0:1)

Kevin Runkel - Julian Pitz, Mehmet Okus, Max Zimmermann, Tobias Hermann - Hendrik Schmidt, Janick Panzner (60. Julian Acker) - Julian Taus, Frank Niederhöfer (46. Florian Rößler), Pascal Weigand - Özcan Durgut

SR: Julian Simon - Tor: 0:1 Maximilian Graf Henn (38.)

Auftaktspiel vermasselt!

(mr). Trotz spielerischer Überlegenheit gelang es uns nicht, gegen den Gegner aus Bottenhorn viele gefährliche Torchancen herauszuspielen. Meist lief der Ball schön bis zum 16er, aber der letzte Pass kam dann nicht. Bottenhorn beschränkte sich auf seine Zweikampfstärke und darauf, lange Bälle nach vorne zu spielen. Nach einem dieser langen Bälle und einer körperbetonten Zweikampfführung von Max Zimmermann zeigte der Schiedsrichter zur Überraschung aller Beteiligten auf den Elfmeterpunkt. Den fragwürdigen Elfmeter konnte Kevin Runkel hervorragend parieren. Als dann kurze Zeit später erneut ein langer Ball nach vorne geschlagen wurde, verschätzte sich Kevin Runkel und der gegnerische Stürmer konnte ins leere Tor einschieben.
Nach der Pause immer wieder das gleiche Bild. Ein Anlaufen unserer Mannschaft, ein tiefstehender Gegner, keine klaren Torchancen. Erst zum Schluss kamen dann noch gefährliche Aktionen unserer Mannschaft. Nach einer Flanke von Julian Taus flog Pascal Weigand heran und erwischte den Ball mit der Hand. Den Abpraller schoss Özcan Durgut zwar ins Tor, allerdings hatte Schiedsrichter Simon aus Hartenrod das Handspiel schon abgepfiffen. Den Schubser, der zum Handspiel führte, hatte er allerdings großzügig übersehen. Als dann Florian Rößler in der dreiminütigen Nachspielzeit den Ball ins Tor schoss, dachten eigentlich Alle, dass dies der Ausgleich war. Allerdings hatten wir die Rechnung ohne den Schiedsrichter gemacht. Denn als Florian Rößler den Ball ins Tor schoss, hatte der Schiedsrichter das Spiel abgepfiffen. Nach logischerweise großen Protesten erklärte Simon, dass er ein Handspiel von Florian Rößler abgepfiffen hatte. Mit dieser Sichtweise der Dinge stand Herr Simon allerdings alleine dar. Selbst Bottenhorn war über den Abpfiff ziemlich überrascht.

Sonntag, 16.08.2015 - 3. Spieltag

SF/BG Marburg II - GSC II     6:0 (2:0)

Atayee Abaseen - Julian Pitz, Sebastian Dittel, Maximilian Zimmermann, Pascal Weigand, Julian Acker (65. Janick Panzner), Silas Barth (80. WE Julian Acker), Frank Niederhöfer, Felix Freund (34. Philipp Hecker), Florian Rößler (60. Jannis Flurschütz), Rico Seidel

SR: Harald Sandleben - Tore: 1:0 Braun Maximilian Michaelis (6.), 2:0 Lucas Ortmüller (42.), 3:0 Dennis Kutzner (58.), 4:0 Dennis Kutzner (71.), 5:0 Alexander Bojanow (85.), 6:0 Dennis Kutzner (89.)

(mr). Auch das 1. Auswärtsspiel ging verloren. Das Spiel fing schon schlecht an. Nach wenigen Minuten schlief unsere Defensive und nach einem Standard hieß es 1:0. Nach ca. 20 Minuten fingen wir uns und konnten so das Spiel offen halten. Ein Fernschuss von Pascal Weigand konnte vom Keeper gerade so entschärft werden. Kurz vor der Pause dann nach einem erneuten Abwehrfehler konnte BG das 2:0 erzielen.
Kurz nach der Pause dann die nächste kalte Dusche für uns. Nach einer Flanke stieg nur ein Marburger hoch zum Kopfball und erzielte so das 3:0. Auch beim 4:0 erhielten die Marburger tatkräftige Unterstützung auf unserer linken Abwehrseite. Danach war dann auch der letzte Wille unserer Truppe gebrochen und zwei weitere Gegentore waren die Folge. Insgesamt war es ein hochverdienter Sieg einer starken Mannschaft von Blau/Gelb.

Marburgs Coach Bülent Turgut lobte die Gladenbacher: "Sie haben nie aufgegeben und immer weiter versucht, ordentlichen Fußball zu spielen".

Mittwoch, 19.08.2015 - 1. Spieltag - Nachholspiel

SG Holzhausen/St. - GSC II     1:3 (0:1)

Kevin Runkel - Tobias Hermann, Felix Freund, Mehmet Okus, Maximilian Zimmermann (53. Dennis Stöfhas), Silas Barth, Julian Acker, Janick Panzner (80. WE Jannis Flurschütz), Özcan Öcalan, Jannis Flurschütz (40. Julian Taus), Rico Seidel (86. Frank Niederhöfer)

SR: Thorsten Theis - Tore: 0:1 Rico Seidel (12.), 0:2 Janick Panzner (81.), 1:2 Nick Michel (90.), 1:3 Julian Taus (90.+2)

(mr). Es ist so weit: der 1. Sieg in der A-Liga, und der war auch noch hoch verdient. Gerade in der 1. Halbzeit brannte die zweite Mannschaft des GSC ein Feuerwerk ab. Allerdings wurden auch klarste Torchancen nicht genutzt. So stand es zur Halbzeit "nur" 1:0 durch ein Tor von Rico Seidel nach einer herrlichen Flanke von Tobias Hermann.
In der zweiten Halbzeit konnten wir nicht mehr so klar nach vorne spielen und holten so unnötigerweise die Holzhäuser wieder ins Spiel zurück. Immer wieder wurde es durch viele Standardsituationen gefährlich. Meist war aber Felix Freund der Turm in der Schlacht. Was dann doch noch durch kam, war eine sichere Beute von Kevin Runkel. Nach einem Konter gelang dann Janick Panzner auf Pass von Silas Barth das erlösende 2:0. Aber wieder holten wir die Holzhäuser zurück ins Spiel. Nach einer Unaufmerksamkeit in der Abwehr erzielte die Heimmannschaft den Anschlusstreffer zum 1:2. Nach einem tollen Pass von Jannis Flurschütz konnte Julian Taus mit einem fulminanten Schuss für den Endstand sorgen.

Sonntag, 23.08.2015 - 4. Spieltag

GSC II - TSV Elnhausen     0:3 (0:1)

Kevin Runkel - Tim Weigand (60. Dennis Stöfhas), Felix Freund, Julian Pitz, Tobias Hermann - Hendrik Schmidt (65. Frank Niederhöfer), Julian Acker - Sebastian Dittel (77. Jan Wagner), Florian Rößler, Pascal Weigand - Julian Taus

SR: Murat Bozkir - Tore: 0:1 Tobias Mandler (35.), 0:2 Jordan Gries (74.), 0:3 Marvin Haas (88.)

(mr). Auch das 2. Heimspiel in der A-Liga ging verloren. Allerdings spiegelt das Ergebnis nicht den Spielverlauf wieder. Gerade zu Beginn der 2. Hälfte wurde von der jungen GSC-Truppe viel Aufwand betrieben, allerdings blieb der Lohn aus. Der TSV Elnhausen agierte dagegen nicht so stark, wie in der vergangenen Saison, allerdings wurde fast jede Chance zum Torerfolg genutzt. Das 1:0 in der 1. Hälfte fiel aus dem nichts. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld stimmte die Zuordnung in der Abwehr nicht und es stand 0:1. Vorher blieb dem GSC nach einem Schuss von Julian Taus und einem Alleingang von Florian Rößler ein Torerfolg verwehrt.
Nach der Pause war ein Aufbäumen gegen die Niederlage deutlich zu sehen, aber nach einem erneuten Aussetzer in der Defensive, kam Elnhausen zum 2:0 und somit zur Entscheidung. Das 3:0 mit einer Bogenlampe aus 30m war dann der kuriose Endstand in einer Partie, die aus GSC Sicht eigentlich nicht unbedingt verloren werden musste.

Sonntag, 30.08.2015 - 5. Spieltag

SV Hartenrod - GSC II     5:2 (2:2)

Kevin Runkel - Julian Pitz, Felix Freund, Hendrik Schmidt (80. WE Janick Panzner), Tobias Hermann - Tim Weigand (46. Dennis Stöfhas), Janick Panzner (70. WE Tim Weigand) - Florian Rößler (65. Julian Dittel), Julian Taus, Sebastian Dittel (55. Frank Niederhöfer) - Pascal Weigand

SR: Eric Weigel - Tore: 0:1 Julian Taus (25.), 0:2 Pascal Weigand (29.), 1:2 Sukru Kilicarslan (33.), 2:2 Jan Müller (37.), 3:2 Niclas Jung (73.), 4:2 Jan Müller (79.), 5:2 Niclas Jung (89.)

(mr). Wieder gab es eine Enttäuschung für die junge GSC-Truppe. Man belohnte sich einfach nicht für ein engagiertes Spiel. Anfangs war das Spiel sehr ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Aber nach etwa 15 Minuten setzte sich die spielerische Klasse und die individuelle Schnelligkeit der jungen GSC-Kicker (Durchschnittsalter der Startformation ca. 18 Jahre) immer mehr durch. Folgerichtig fiel dann auch die Führung. Nach einer Kopfballvorlage von Florian Rößler erzielte Julian Taus von der Strafraumgrenze das 1:0. Nur kurze Zeit später erhöhte der starke Pascal Weigand auf 2:0. Nach einem Freistoß von Florian Rößler spitzelte er den Ball am Torwart vorbei. Doch wer erwartet hatte, dass wir jetzt bei diesen Temperaturen das Ergebnis verwalten und auf den entscheidenden Konter warten, wurde leider wieder mal eines besseren belehrt. Durch individuelle Fehler holen wir immer wieder den eigentlich am Boden liegenden Gegner ins Spiel zurück. Nach Ballverlust in der Innenverteidigung fiel das 1:2 und durch Zuordnungsprobleme bei einem ruhenden Ball sogar noch vor der Pause das 2:2.
Als auf beiden Seiten die Kräfte nachließen, sah eigentlich alles nach einer friedlichen Punkteteilung aus. Doch nach einem Torwartfehler entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter für Hartenrod, den sich die Gastgeber nicht entgehen ließen. Kurze Zeit später stimmte bei einem Freistoß (durch ein absolut unnötiges Foul) erneut die Zuordnung nicht und es stand 4:2. Das 5:2 war dann des Guten eigentlich zu viel. Wieder einmal gut gespielt, aber immer wieder verschenken wir durch individuelle Fehler die Punkte. So muss man heute einfach sagen, dass die cleverere Mannschaft gewonnen hat.

Sonntag, 06.09.2015 - 6. Spieltag

GSC II - SV Eckelshausen     0:1 (0:1)

Kevin Runkel - Julian Pitz, Mehmet Okus, Hendrik Schmidt, Tobias Hermann - Janick Panzner, Julian Acker - Julian Taus, Pascal Weigand, Sebastian Dittel (67. Dennis Stöfhas) - Rico Seidel

SR: Stefan Kinkel - Tor: 0:1 Ferhat Koc (37.)

(mr). Schade! Gegen einen Meisterschafts-kandidaten haben wir erneut ein gutes Spiel gezeigt. Leider fehlt uns immer noch die Cleverness oder die Kaltschnäuzigkeit, aus solchen Spielen auch etwas Zählbares mitzunehmen. In einer starken Anfangsphase hatten wir die erste Torchance. Doch den Schuss von Sebastian Dittel konnte der starke Gästetorwart gerade noch so entschärfen. Durch unsere aggressive Spielweise kam der Gast nicht ins Spiel und die eigentlich gefährliche Offensivabteilung der Eckelshäuser kam nicht zur Entfaltung. Dennoch gerieten wir wieder einmal in Rückstand. Nach einem unnötigen Foulspiel vor der Strafraumgrenze verwandelte Ferhat Koc den fälligen Freistoß zum 0:1, gleichzeitig auch der Pausenstand.
Auch in der zweiten Halbzeit wurde von unserer Seite aus weiter versucht, den Ausgleich zu erzielen. Immer wieder angetrieben durch die starken Mehmet Okus, Hendrik Schmidt, Julian Acker und Pascal Weigand ging es immer wieder Richtung Eckelshäuser Tor. Doch klare Torchancen blieben leider Mangelware. Erst als in der Nachspielzeit Julian Acker sich ein Herz nahm und den Ball auf das Tor schoss, kam noch einmal Hoffnung auf. Der Gästetorhüter konnte den Ball noch mit einer starken Parade abwehren und den Nachschuss vergab Julian Taus. So blieb es bei der Niederlage. Doch den Kopf werden wir definitiv nicht in den Sand stecken und weiter versuchen, in den nächsten Spielen uns für den Einsatz auch zu belohnen.

Sonntag, 13.09.2015 - 7. Spieltag

GSC II - SSV Endbach/G.     3:3 (2:0)

Kevin Runkel - Julian Pitz, Felix Freund, Jonas Schaub (74. Dennis Stöfhas), Tobias Hermann (46. Tim Weigand) - Julian Taus, Julian Acker - Özcan Durgut, Frank Niederhöfer, Pascal Weigand - Rico Seidel

SR: Janusz Hora - Tore: 1:0 Michael Brückner (12., Eigentor), 2:0 Julian Acker (23.), 2:1 Christian Grebe (50.), 3:1 Julian Taus (67., Foulelfmeter), 3:2 Sebastian Karl (72.), 3:3 Christian Grebe (73.)

Endbach/Günterod rettet in Gladenbach nach 0:2 einen Punkt

Gladenbach war im ersten Abschnitt die überlegene Mannschaft, brauchte aber ein Eigentor der Gäste, um nach einer Ecke in Führung zu gehen (12.). Kurz darauf gelang Julian Acker nach schönem Doppelpass mit Frank Niederhöfer noch das 2:0 (23.). Ansonsten erspielte sich der GSC im Angriff nur wenige Torchancen.
Die zweite Halbzeit verlief ausgeglichener. Endbach/Günterods Christian Grebe erzielte mit einem Aufsetzer aus 35 Metern der Anschlusstreffer (50.). Sein Kollege Dominik Will stoppte später im Strafraum den Gladenbacher Pascal Weigand unsanft (67.). Den fälligen Strafstoß nutzte Julian Taus zum 3:1. Entschieden war damit aber noch nichts. Sebastian Karl bugsierte das Leder in der 72. Minute von der linken Grundlinie über den Tormann hinweg ins lange rechte Eck. Nur eine Minute später gelang ihm nach einer Flanke von rechts auch der 3:3-Ausgleich (73.). Gladenbach vergab noch Torchancen durch Rico Seidel und Pascal Weigand.
(Quelle: mittelhessen.de)

Samstag, 19.09.2015 - 8. Spieltag

TSV Breidenstein - GSC II     6:2 (4:1)

Kevin Runkel - Jan Wagner (30. Ümit Kurudere), Mehmet Okus, Tim Weigand, Tobias Hermann - Julian Acker, Julian Taus - Pascal Weigand, Frank Niederhöfer (70. Marius Freund), Jannis Flurschütz - Rico Seidel

SR: Tom Neumann - Tore: 1:0 Felix Henkel (6.), 2:0 Dominik Roth (12.), 3:0 Daniel Gruber (26.), 3:1 Rico Seidel (30.), 4:1 Dennis Frehse (39.), 5:1 Daniel Gruber (48.), 5:2 Ümit Kurudere (51.), 6:2 Dennis Frehse (57.)

TuSpo nutzt seine Chancen konsequent

Das Ergebnis war klarer als der Spielverlauf. Die Gäste boten dem TuSpo über weite Strecken Paroli, kamen aber selbst nur zu wenigen Chancen. Breidenstein hingegen entwickelte mehr Zug zum Tor und verwertete vor allem in der ersten Hälfte seine Möglichkeiten konsequent. Felix Henkel (6.), Dominik Roth (12.) und Daniel Gruber (26.) stellten die Weichen früh auf Sieg. Rico Seidel verkürzte zwar (30.), doch Dennis Frehse sorgte noch vor der Pause für einen erneuten Drei-Tore-Vorsprung (39.).
Die Hoffnung der Gäste auf die Wende beendete Gruber, der nach klasse Zusammenspiel mit Frehse zum 5:1 traf (48.). Nach dem nur noch für die Statistik relevanten Treffer von Ümit Kurudere (51.) setzte Frehse den Schlusspunkt: Aus vollem Lauf umkurvte er den Gladenbacher Schlussmann und netzte aus spitzen Winkel ein (57.). Weil die abgeklärten Breidensteiner weitere Chancen ungenutzt ließen, blieb die letzte halbe Stunde einer überaus fairen Begegnung ohne Tore.
(Quelle: mittelhessen.de)

Sonntag, 27.09.2015 - 9. Spieltag

GSC II - FV Breidenbach II     1:1 (1:0)

Kevin Runkel - Julian Pitz, Felix Freund, Mehmet Okus, Tobias Hermann - Janick Panzner, Julian Acker - Julian Taus (11. Sebastian Dittel), Pascal Weigand, Jannis Flurschütz (55. Tim Weigand) - Florian Rößler (81. Rico Seidel)

SR: Wilfried Keutner - Tore: 1:0 Florian Rößler (44.), 1:1 Jan Reiprich (54.)

"Wir haben mehr vom Spiel gehabt, uns aber wieder mal nicht mit drei Punkten belohnt", ärgert sich GSC-Sprecher Volker Kluska. Vor allem in der ersten Halbzeit hatte der Aufsteiger ein klares spielerisches Übergewicht und kam auch zu deutlich mehr Chancen. Auf ein Tor musste die Heimelf aber bis zur 44. Minute warten: Pascal Weigand leitete einen langen Ball Julian Ackers auf Sebastian Dittel weiter, der flankte von der Grundlinie auf den langen Pfosten und Florian Rößler vollstreckte. Glück hatte Breidenbach beim Ausgleichstreffer: Einen Freistoß Jan Reiprichs von der Mittellinie fälschte ein Gladenbacher ins eigene Tor ab (54.).
(Quelle: mittelhessen.de)

(mr). Nach der Aussprache am Donnerstag zeigte unsere Mannschaft wieder ein gutes Spiel. Gerade in der 1. Halbzeit kamen wir über unsere schnellen Offensivspieler immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor. So fiel dann auch der verdiente Führungstreffer für uns. Nach einem herrlichen Spielzug eingeleitet von Julian Acker über Pascal Weigand und Sebastian Dittel konnte Florian Rößler dessen Hereingabe zum 1:0 verwerten.
Nach der Pause war dann das Spiel offener. Breidenbach spielte jetzt auch gut mit und verdiente sich nach und nach den Ausgleich. Nach einer hohen Hereingabe herrschte im Strafraum bei uns etwas Durcheinander und die Gäste konnten zum 1:1 ausgleichen. Im Laufe der zweiten Halbzeit hatten beide Mannschaften ihre Möglichkeiten um das Spiel zu entscheiden. Im Endeffekt blieb es beim letztendlich gerechten Unentschieden.

Sonntag, 04.10.2015 - 10. Spieltag

SG Mornshausen/S. - GSC II     2:3 (1:2)

Kevin Runkel - Julian Pitz, Felix Freund, Mehmet Okus, Tobias Hermann (40. Frank Niederhöfer) - Hendrik Schmidt, Julian Acker - Sebastian Dittel (77. Marcel Rauchfuß - 92. WE Pascal Weigand), Pascal Weigand (80. WE Florian Rößler), Jannis Flurschütz - Florian Rößler (70. Rico Seidel)

SR: Jürgen Pankraz - Tore: 1:0 Marcel Kautzner (17.), 1:1 Pascal Weigand (22.), 1:2 Pascal Weigand (24.), 1:3 Pascal Weigand (53.), 2:3 Marcel Kautzner (56.)

(mr). Endlich wieder mal einen Sieg eingefahren. Auf schwer bespielbarem Geläuf in Mornshausen war es das erwartete Kampfspiel. Nach vielen Stockfehlern und Fehlpässen hüben wie drüben, ging Mornshausen unter gütiger Mithilfe von uns mit 1:0 in Führung. Statt den Kopf hängen zu lassen, drehten jetzt unsere Jungs richtig auf und innerhalb von 2 Minuten wurden die Weichen auf Sieg gestellt. Zunächst konnte Pascal Weigand einen Freistoß von Felix Freund zum Ausgleich verlängern. Nur kurz später zog Julian Acker von der rechten Seite in den Strafraum herein und konnte nur mit einem Foul gestoppt werden. Mit dem fälligen Elfmeter scheiterte Pascal Weigand zunächst am Torwart, aber per Nachschuss war er dann doch noch zum 2:1 erfolgreich.
Nach der Pause dann das gleiche Spiel. Viele Fehler auf beiden Seiten. Allerdings konnte erneut Pascal Weigand mit einer tollen Einzelaktion seinen Dreierpack zum 3:1 schnüren. Wer jetzt gedacht hatte, dass wir das Spiel locker nach Hause schaukeln, wurde leider doch enttäuscht. Aus einem eher harmlosen Schuss fiel der Anschluss für Mornshausen und nur kurze Zeit später konnte Julian Acker auf der Torlinie retten. Danach passierte nicht mehr viel und die Punkte gingen nach Gladenbach.

Sonntag, 11.10.2015 - 11. Spieltag

GSC II - Spvgg. Frohnhausen     2:0 (0:0)

Atayee Abaseen - Julian Pitz, Hendrik Schmidt, Mehmet Okus, Tobias Hermann - Frank Niederhöfer (80. WE Jannis Flurschütz), Julian Acker - Julian Taus (56. Sebastian Dittel), Pascal Weigand (88. Jan Wagner), Jannis Flurschütz (60. Tim Weigand) - Florian Rößler (75. WE Julian Taus)

Tore: 1:0 Jannis Flurschütz (50.), 2:0 Julian Taus (86.)

(mr). Auch beim 2. Derby konnten wir als Sieger vom Platz gehen. Nach dem Sieg in Mornshausen, blieben heute die Punkte gegen Frohnhausen in Gladenbach. Im ersten Durchgang neutralisierten sich beide Mannschaften. Es entstand so ein Spiel zwischen den beiden Strafräumen, ohne dass sich große Torchancen auf beiden Seiten ergaben. Nach dem Wechsel dann ein etwas anderes Bild. Unsere Jungs spielten jetzt schneller nach vorne und zwangen so den Gegner zu mehr Laufarbeit. Mit Erfolg. Nach einer Hereingabe von Julian Taus ließ Florian Rößler den Ball durch und Jannis Flurschütz konnte aus 16 m ins lange Eck zum 1:0 einschießen. Wer jetzt gedacht hat, dass die Frohnhäuser zu einem Sturmlauf ansetzen, sah sich getäuscht. Unsere Abwehrspieler um die starken Hendrik Schmidt und Mehmet Okus standen sicher und ließen kaum einen gefährlichen Angriff zu. Was dann doch mal durchkam, war eine sichere Beute von Atayee Abaseen. Nach einem Konter über Sebastian Dittel konnte der Gästetorhüter den Schuss von Pascal Weigand noch abwehren, aber den Abpraller setzte Julian Taus zum 2:0 Endstand in die Maschen. Insgesamt ein absolut verdienter Sieg unserer jungen Truppe.

Sonntag, 18.10.2015 - 12. Spieltag

SG Dernbach/Wom. - GSC II     6:0 (3:0)

Kevin Runkel - Julian Pitz, Hendrik Schmidt (60. Tim Weigand), Mehmet Okus, Tobias Hermann (60. Jan Wagner) - Frank Niederhöfer, Julian Acker - Julian Taus, Pascal Weigand, Jannis Flurschütz (70. Dennis Stöfhas), Florian Rößler

SR: Thorsten Olschewski - Tore: 1:0 Pascal Pfeiffer (10.), 2:0 Tim Schulz (29.), 3:0 Yanik Berberich (34.), 4:0 Daniel Hake (54.), 5:0 Felix Heinze (60.), 6:0 Tim Schulz (86.)

(mr). Gegenüber den vergangenen Wochen war unsere junge Truppe nicht wiederzuerkennen. Kein Zweikampfverhalten, keine spielerischen Elemente und eine unterirdische Passquote - so kann man gegen eine Mannschaft, wie Dernbach, leider nicht bestehen. Dementsprechend ist auch das Endergebnis in der Höhe völlig verdient. Nach dem 1:0 durch einen berechtigten Foulelfmeter, wirkten unsere Jungs völlig von der Rolle. Ein kurzes Aufbäumen war noch zu erkennen, als Pascal Weigand eine Flanke von der rechten Seite mit der Hand ins Tor bugsierte und dafür zu Recht die gelbe Karte sah. Im Gegenzug bekam unsere Abwehr den Ball nicht weg und Dernbach nahm das Geschenk zum 2:0 dankend an. Spätestens mit dem 3:0 vor der Halbzeit war das Spiel entschieden.
Auch nach dem Wechsel ging das Spiel so weiter und für Dernbach war es leicht, um auf 6:0 zu erhöhen. Wir können sogar noch von Glück reden, dass der Gegner noch weitere hochkarätige Chancen ausgelassen hat. Ich hoffe, dass dies uns nicht aus der Bahn wirft und wir nächsten Sonntag wieder unser wahres Gesicht zeigen.

weiter

Die Spiele 2015/16

Sonntag, 25.10.2015 - 13. Spieltag

GSC II - SG Niederweimar/Ha.     2:1 (2:0)

Atayee Abaseen - Julian Pitz, Philipp Hecker, Mehmet Okus, Tobias Hermann - Frank Niederhöfer (93. WE Jannis Flurschütz), Hendrik Schmidt - Julian Taus (80. Dennis Stöfhas) , Pascal Weigand (87. WE Florian Rößler), Jannis Flurschütz (55. Tim Weigand) - Florian Rößler (70. Janick Panzner)

SR: Norbert Schäfer - Tore: 1:0 Florian Rößler (29.), 2:0 Mehmet Okus (38.), 2:1 Markus Kraft (57.)

(mr). Im Gegensatz zu letzter Woche in Wommelshausen war unsere junge Truppe nicht wiederzuerkennen. Anfangs noch mit ein wenig Konzentrationsproblemen spielten sie sich gerade in der 1. Halbzeit frei. Gute Kombinationen führten immer wieder zu Torchancen. Hinten ließ die Defensivabteilung um Mehmet Okus und Philipp Hecker fast keine Chance der Gäste zu. Was dann doch mal durchkam war eine sichere Beute von Atayee Abaseen. So war es dann auch verdient, dass wir in Führung gehen konnten. Einen langen Ball vom Torwart, Atayee Abaseen, konnte das Geburtstagskind, Florian Rößler, erlaufen und zum 1:0 vollenden. Als dann, nach einer Flanke von Frank Niederhöfer, Mehmet Okus zum 2:0 traf, schien das Spiel schon erledigt.
Nach der Pause lief das Spiel eigentlich so weiter. Allerdings gelang es uns nicht, für die Entscheidung zu sorgen. Als dann Niederweimar der Anschluss zum 1:2 gelang, fing das große Zittern an. Doch mit ein wenig Glück und Geschick wurde der wichtige Sieg über die Zeit gerettet.

Sonntag, 01.11.2015 - 14. Spieltag

SG Versbachtal - GSC II     1:3 (0:1)

Kevin Runkel - Julian Pitz, Hendrik Schmidt, Mehmet Okus, Sebastian Dittel - Frank Niederhöfer, Janick Panzner (34. Julian Acker) - Max Schneidmüller, Pascal Weigand, Jannis Flurschütz (62. Tim Weigand) - Florian Rößler (81. Jan Wagner)

SR: Andre Neumann - Tore: 0:1 Florian Rößler (15.), 0:2 Pascal Weigand (58.), 1:2 Nino Weigand (75.), 1:3 Florian Rößler (75.)

Doppeltorschütze in Altenvers:
Florian Rößler erzielt seine
Saisontore drei und vier

(mr). Überraschung in Altenvers. Ein total verdienter Sieg unserer jungen Truppe. Von der Einstellung her fantastisch, vom Zweikampfverhalten top und spielerisch überlegen. So konnte der Gastgeber sich kaum eine Torchance erspielen. Ein Schuss von Spielertrainer Dierks klatschte an die Latte. Damit war die Herrlichkeit aber vorbei. Durch konsequentes Pressing und verschieben im Mittelfeld wurden immer wieder Ballgewinne erzielt und über die schnellen Offensivkräfte immer wieder Torchancen kreiert. Ein solcher Angriff führte dann auch zur Führung. Von Pascal Weigand herrlich freigespielt, ließ Florian Rößler dem Torwart keine Chance und erzielte die 1:0 Führung. Nach einem Freistoß von Jannis Flurschütz klatschte der Ball an die Latte und Pascal Weigand konnte den Abpraller per Kopf leider nicht im Tor unterbringen.
Auch in der zweiten Hälfte änderte sich nicht viel. Immer wieder führten schnelle Angriffe zu gefährlichen Situationen vor dem Versbachtaler Tor. Nach einer tollen Energieleistung konnte Pascal Weigand zur 2:0 Führung einschießen. Mit weiteren Großchancen durch Frank Niederhöfer und Florian Rößler hätte der Sieg schon eingetütet werden können. Nach einer Standardsituation fehlte einmal die Zuordnung und der Gastgeber konnte den Anschlusstreffer erzielen. Wer jetzt aber gedacht hatte, dass unsere junge Mannschaft ins Schwimmen gerät, sah sich getäuscht. Nach einem langen Ball von Frank Niederhöfer lief Florian Rößler allein auf den Torwart zu und spitzelte den Ball an ihm vorbei zum umjubelten 3:1 Siegtreffer. Eine tolle Mannschaftsleistung wurde mit wichtigen 3 Punkten belohnt.

Sonntag, 08.11.2015 - 15. Spieltag

GSC II - VfL Weidenhausen     2:1 (0:0)

Atayee Abaseen - Julian Pitz, Hendrik Schmidt, Mehmet Okus, Tobias Hermann - Frank Niederhöfer, Julian Acker (55. Dennis Stöfhas) - Julian Taus (65. WE Julian Acker), Pascal Weigand, Tim Weigand (80. WE Julian Taus) - Florian Rößler (88. Jan Wagner)

SR: Mehmet Koc - Tore: 0:1 Josias Reuter (55.), 1:1 Frank Niederhöfer (80.), 2:1 Julian Acker (85.)

Youngster Julian Acker und
Routinier Frank Niederhöfer
treffen zum Derbysieg.

Torjäger der Vorrunde:
1. (5) Pascal Weigand
2. (4) Florian Rößler
2. (4) Julian Taus

(mr). Ein schlechtes Spiel mit einem gutem Ende für unsere Jungs. Weidenhausen stand tief in der eigenen Hälfte und versuchte über Konter zum Erfolg zu kommen. Uns gelang es zu selten, die Viererkette in Bewegung zu bekommen und so unsere schnellen Stürmer in Szene zu setzen. Dementsprechend war es ein schwaches Spiel mit kaum nennenswerten Strafraumaktionen. Nur einen Schuss musste der Gästetorwart Töpper entschärfen.
Nach der Pause ein ähnliches Bild. Die Weidenhäuser versuchten weiter auf Konter zu spielen, hatten damit plötzlich Erfolg und gingen mit 1:0 in Führung. Danach war ein leichtes Aufbäumen unserer Jungs zu erkennen. In die Karten spielte uns dabei die gelb/rote Karte für Demiralp. Danach wurde alles auf eine Karte gesetzt. Ein Freistoß von Frank Niederhöfer schlug zum 1:1 in den Maschen ein. Damit gab sich der GSC aber nicht zufrieden und wurde doch noch belohnt. Einen genialen Pass von Hendrik Schmidt konnte Julian Acker zum Siegtreffer verwerten.

Sonntag, 15.11.2015 - 16. Spieltag

TSV Elnhausen - GSC II     4:3 (1:1)

Kevin Runkel - Sebastian Dittel, Dennis Stöfhas (66. Max Zimmermann), Mehmet Okus, Tobias Hermann - Frank Niederhöfer, Hendrik Schmidt - Julian Acker, Pascal Weigand, Julian Taus - Florian Rößler

SR: Thomas Vogel - Tore: 1:0 Alessio Canevese (23.), 1:1 Florian Rößler (36.), 2:1 Jordan Gries (47.), 2:2 Florian Rößler (53.), 2:3 Florian Rößler (63.), 3:3 Farzan Zahir (86., Foulelfmeter), 4:3 Farzan Zahir (90.+1) - Spielort: Michelbach (KR)

Dreimal legte Pascal Weigand
für Torjäger Florian Rößler auf,
der alle 3 GSC-Tore erzielte.

(mr). Eine mehr als unglückliche Niederlage für unsere Jungs. Allerdings ist ein Spiel auch schlecht zu gewinnen, wenn man gegen 12 Mann spielen muss. Ich lasse normalerweise den Schiedsrichter aus den Berichten heraus, aber was in der zweiten Halbzeit in Michelbach los war, ist mit Worten kaum noch zu beschreiben. Jede zweifelhafte Aktion wurde für Elnhausen gepfiffen, gelbe Karten gab es nur für unsere Spieler, beim Nachtreten von Elnhäuser Spieler wurde großzügig hinweg gesehen und die letzten 5 Minuten schlugen dem Fass den Boden aus. Ein überaus lachhafter Elfmeter führte zum Ausgleich und ein weiterer zweifelhafter Freistoß zum Sieg für Elnhausen. Eine gelb/rote Karte wurde wieder zurückgenommen und auf eine Nachspielzeit wurde plötzlich nach der Führung für Elnhausen verzichtet. Wenn solche Schiedsrichter im Austausch vom Gießener Kreis geschickt werden, sollte man lieber darauf verzichten.
Meiner Mannschaft kann ich absolut keinen Vorwurf machen. Ohne 9 verletzte, angeschlagene oder verhinderte Spieler waren wir trotzdem spielerisch die klar bessere Mannschaft und konnten die jeweilige Führung der Elnhäuser immer wieder ausgleichen. Jeweils nach Pässen von Pascal Weigand konnte Florian Rößler zum 1:1 und 2:2 ausgleichen. Als dann die gleiche Kombination zum 3:2 wieder durch Florian Rößler führte, lief alles auf die nächsten 3 Punkte für uns heraus. Allerdings hatten wir den Schiedsrichter leider nicht mit eingeplant.

Sonntag, 22.11.2015 - 17. Spieltag

GSC II - SF/BG Marburg II     0:4 (0:2)

Kevin Runkel - Julian Pitz, Hendrik Schmidt, Mehmet Okus, Tobias Hermann (46. Jannis Flurschütz) - Frank Niederhöfer, Julian Acker - Julian Taus, Pascal Weigand (67. Jan Wagner), Sebastian Dittel - Florian Rößler

SR: Bernd Pöppel - Tore: 0:1 Jonas Beckmann (32.), 0:2 Paul Christ (45.), 0:3 Lukas Klütz (47.), 0:4 Lukas Klütz (77.)

Eine höhere Niederlage gegen
den Tabellenführer aus Marburg
verhinderte Keeper Kevin Runkel.

(mr). Der Tabellenführer aus Marburg nahm auch aus Gladenbach verdient 3 Punkte mit. Allerdings konnten unsere Jungs in der 1. Halbzeit das Spiel offen gestalten. Hinten wurde um den starken Hendrik Schmidt so gut wie nichts zugelassen und vorne immer wieder Nadelstiche gesetzt. Eine Aktion hätte beinahe zur Führung für unsere Jungs gereicht, als sich ein Verteidiger und der Torwart der Gäste nicht einig waren und die Kopfballrückgabe nur knapp neben den Pfosten ging. Was aber dann den Tabellenführer ausmacht, ist, dass eine Aktion ausreicht, um ein Tor zu erzielen. Wie aus dem Nichts schlug ein Fernschuss der Gäste unter der Latte ein, als zwei Mann von uns nicht energisch eingriffen. Auch danach konnten wir weiterhin gut mithalten und wer weis, was passiert wäre, wenn Pascal Weigand die gute Chance zum Ausgleich genutzt hätte. Dann aber kam mit dem zweiten Torschuss der Gäste mit dem Pausenpfiff zum 0:2 die kalte Dusche.
Als man sich in der Halbzeit nochmal viel vorgenommen hat, kam sofort der Genickschlag mit dem 0:3 direkt in der 47. Minute. Ab diesem Zeitpunkt war das Spiel dann zugunsten der Gäste entschieden und wir konnten uns bei Kevin Runkel bedanken, dass es nur noch einmal im Kasten einschlug.

Samstag, 28.11.2015 - 18. Spieltag

GSC II - SV Hartenrod     0:4 (0:4)

Kevin Runkel - Julian Pitz, Hendrik Schmidt, Mehmet Okus (46. Felix Freund), Tobias Hermann - Frank Niederhöfer, Sebastian Dittel - Julian Taus (39. Julian Acker), Pascal Weigand, Jannis Flurschütz (74. Jan Wagner) - Florian Rößler

SR: Marius Löhr - Tore: 0:1 Niclas Jung (4.), 0:2 Niclas Jung (24.), 0:3 Jan Müller (26.), 0:4 Jannik Jung (30.)

Torjäger bis zur Winterpause:
1. (7) Florian Rößler
2. (5) Pascal Weigand
2. (4) Julian Taus

(mr). Das letzte Spiel vor der Winterpause hatten wir uns sicherlich alle etwas anders vorgestellt. Aber mit fehlender Einstellung, einem schlechten Zweikampfverhalten und ganz wenig Durchschlagskraft im Spiel nach vorne, kann man in der A-Liga nicht gewinnen. Bereits in der 3. Minute wurde der Ball leicht hergeschenkt, ein Zweikampf an der Strafraumecke gar nicht erst angenommen und so konnte der Gast relativ leicht in Führung gehen. Auch bei den Toren 2 bis 4 wurde es Hartenrod sehr leicht gemacht, so dass es mit einem 0:4 in die Pause ging. In der 2. Halbzeit haben wir das Spiel dann zumindest ausgeglichener gestalten können, aber nach vorne hin lief weiterhin wenig zusammen. So blieb es dann auch bei der verdienten 0:4 Niederlage zum Jahresende.

Donnerstag, 14.01.2016 - Hallenturnier

Futsal in Niederwalgern

GSC II - SG Lahnfels 1:1
GSC II - TSV Moischt 0:2
GSC II -
1. FC Waldtal 0:8
GSC II - SG Salzböde-Lahn 0:9
GSC II - RSV Kleinseelheim 3:3

Kevin Runkel - Hendrik Schmidt, Suat Öcalan, Frank Niederhöfer, Sebastian Dittel, Marcel Rauchfuß, Silas Barth, Florian Rößler, Max Schneidmüller

Tore für den GSC: Frank Niederhöfer, Max Schneidmüller, Sebastian Dittel, Florian Rößler

Intersport-Begro-Cup

Als Tabellenletzter der Gruppe D schied der GSC mit 2 Punkten und 4:23 Toren bereits in der Vorrunde aus.

Samstag, 16.01.2016 - Hallenstadtmeisterschaft

Futsal in Gladenbach

GSC I - SG Mornshausen/S.    1:0
GSC I - SSV Allna-/Ohetal       2:0
GSC I - VfL Weidenhausen      0:3
GSC I - Spvgg. Frohnhausen    2:2
GSC I - GSC II                       1:2
GSC II - SG Mornshausen/S.   0:1
GSC II - SSV Allna-/Ohetal      4:0
GSC II - VfL Weidenhausen     1:2
GSC II - Spvgg. Frohnhausen   1:0

Kader und Torschützen liegen nicht vor.

weitere Ergebnisse:
SG Mornshausen/S. - VfL Weidenhausen   4:2
SG Mornshausen/S. - Spvgg. Frohnhausen   0:2
VfL Weidenhausen - Spvgg. Frohnhausen   2:0
SSV Allna-/Ohetal - Spvgg. Frohnhausen   0:4
SSV Allna-/Ohetal - SG Mornshausen/S.   0:2
SSV Allna-/Ohetal - VfL Weidenhausen   2:3

1. VfL Weidenhausen   12 / 12:7
2. SC Gladenbach II    9 / 8:4
3. SG Mornshausen/S.  9 / 7:5
4. Spvgg. Frohnhausen  7 / 8:5
5. SC Gladenbach I     7 / 6:7
6. SSV Allna-/Ohetal     0 / 2:15

Ausrichter: SV Erdhausen

(jpk). Die erste Garnitur des Kreisoberligisten SC Gladenbach büßte ihre Favoritenrolle nach einem knappen 1:0-Auftaktsieg gegen die SG Mornshausen/Erdhausen im folgenden Match gegen die eigene Zweite ein. Und das, obwohl Gladenbach I die eigenen A-Liga-Kicker einschnürte und sich viele Torchancen erspielte. Doch selbst grobe Abwehrschnitzer der Zweiten, die zum Auftakt Allna-/Ohetal 4:0 abgefertigt hatte, konnten nicht ausgeschlachtet werden, was nicht zuletzt am unerschrockenen Keeper Kevin Runkel lag. Fast fünf Minuten waren gespielt, als der GSC II einen blitzsauberen Konter fuhr, den Pascal Weigand erfolgreich abschloss. Zwar sorgte Marco Schott zwei Minuten vor Schluss per Zehnmeter für den Ausgleich, doch kurz darauf saß der zweite Konterstreich durch Julian Acker. Auch eine Dreifachchance nutzte die Erste danach nicht mehr zum 2:2. Der Favorit landete schließlich unter "ferner liefen", weil er seine eklatante Abschlussschwäche nicht ablegen konnte.
Gladenbachs Zweite hatte den Hallendreh eher raus. Die Truppe von Marco Rößler hatte unter der Woche beim (mäßigen) Auftritt in Niederwalgern offenbar einiges gelernt. "Das war heute eine komplette Steigerung. Es macht Spaß, den Jungs beim Spielen zuzuschauen", freute sich der Coach. Zum ganz großen Wurf langte es dennoch nicht - weil Weidenhausen mitspielte. Zumindest aber verlangten die Gladenbacher Youngster dem VfL im besten Spiel des Turniers alles ab. Florian Rößler bot sich, nachdem sich drei Weidenhäuser selbst über den Haufen gerannt hatten, die Riesenchance zum 1:0, doch VfL-Torwart Sascha Paar parierte zweimal glänzend. Auf der Gegenseite hingegen traf der steil geschickte Jan Niklas Heck und nachdem Rößler mit einem Pfostenschuss den Ausgleich verpasst hatte, setzte Josias Reuter den Ball zum 2:0 platziert ins rechte Kreuzeck. Weigand konnte nach toller Vorarbeit von Acker für Gladenbach II nur noch verkürzen.
Die SG Mornshausen/Erdhausen hatte im Rennen um die von Hans-Georg Hof und Stephan Hartmetz (Firma ACS) prämierten ersten drei Plätze nach zwei Niederlagen niemand mehr auf der Rechnung. Dann aber lief der Vorletzte der A-Liga Biedenkopf zu großer Form auf. Amine Harchi verwertete einen langen Abwurf von SG-Torwart Christoph Assmann per Hacke zum 1:0 gegen Gladenbach II, Assmann rettete den Sieg per Fußabwehr bei einem Zehnmeter Frank Niederhöfers.
Frohnhausen und Gladenbach II bestritten in der vorletzten Turnierbegegnung ein echtes Endspiel um die Vizemeisterschaft. Dieses entschied Pascal Weigand mit einem Kontertor nach tollem Acker-Pass zu Gunsten der Kreisoberligareserve.

Mittwoch, 03.02.2016 - Testspiel

GSC II - SG Roßbachtal     6:4 (2:0)

Atayee Abaseen - Sebastian Dittel, Tobias Hermann, Hendrik Schmidt, Felix Freund, Frank Niederhöfer, Jan Kuhlmann, Silas Barth, Niklas Schöck, Julian Acker, Pascal Weigand - eingewechselt: Julian Taus, Marcel Rauchfuß

SR: Udo Schmidt - Tore: 1:0 Felix Freund (37., Strafstoß), 2:0 Pascal Weigand (38. Strafstoß), 3:0 Pascal Weigand (61.), 3:1 Tim Daniel Wrinskelle (65.), 4:1 Pascal Weigand (70.), 4:2 Tim Daniel Wrinskelle (75.), 5:2 Pascal Weigand (80.), 6:2 Julian Taus (83.), 6:3 Bogdan Razuam Ardelean (84.), 6:4 Tim Daniel Wrinskelle (85.)

Sonntag, 07.02.2016 - Testspiel

GSC II - RSV Roßdorf     4:8 (2:3)

Marcel Rauchfuß - Sebastian Dittel, Tobias Hermann, Hendrik Schmidt, Mehmet Okus, Frank Niederhöfer, Ümit Kurudere, Julian Taus, Julian Acker, Pascal Weigand, Stephen Marx

SR: Till Kluska - Tore: 0:1 Andre Abalhid (6.), 0:2 Maximilian Stock (14.), 0:3 Andre Abalhid (31.), 1:3 Pascal Weigand (36.), 2:3 Pascal Weigand (43., Strafstoß), 2:4 Andre Abalhid (56.), 2:5 Christoph Stuttefeld (62.), 2:6 Alexander Jurk (64.), 3:6 Julian Acker (66.), 3:7 Niklas Kraus (77.), 4:7 Julian Taus (78.), 4:8 Alexander Jurk (90.)

Samstag, 13.02.2016 - Turnier in Wetter

GSC II - TSV Steinbach II           1:4
GSC II - SG Rosenthal/Roda     2:4
GSC II - VfB Wetter II                   1:0

Atayee Abaseen / Marcel Rauchfuß - Sebastian Dittel, Tobias Hermann, Hendrik Schmidt, Karsten Justus, Mario Bobenau, Julian Pitz, Mehmet Okus, Max Zimmermann, Frank Niederhöfer, Jannis Flurschütz, Pascal Weigand, Julian Taus, Florian Rößler

Tore: Frank Niederhöfer / Julian Taus, Pascal Weigand / Florian Rößler - Spielzeit: jeweils 45 Minuten

Zietlow-Winter-Cup

Spiel 1: Ein überlegen geführtes Spiel der Steinbacher, mit einigen oberligaerprobten Akteuren in ihren eigenen Reihen, gegen tapfer kämpfende Gladenbacher.
Spiel 2: Die SG Rosenthal/Roda ging durch einen Foulelfmeter in Führung und Gladenbach musste das Spiel wegen der Notbremse des Torhüters mit 10 Leuten weiterspielen, konnte aber die Niederlage nicht mehr abwenden.
Spiel 3: Siegtorschütze im abschließenden Spiel war Florian Rößler.
(Quelle:
VfB Wetter)

Freitag bis Sonntag, 19.-21.02.2016

Trainingslager De Poort

Fotos 2016 auf Facebook

Mittwoch, 24.02.2016 - Testspiel

GSC II - VfB Marburg II     2:1 (1:0)

Atayee Abaseen - Julian Pitz, Jan Wagner, Felix Freund, Hendrik Schmidt, Frank Niederhöfer, Mehmet Okus, Alexander Hahn, Sebastian Dittel, Jannis Flurschütz, Marcel Rauchfuß

SR: Udo Schmidt - Tore: 1:0 Felix Freund (44.), 2:0 Alexander Hahn (60.), 2:1 Themistoklis Nikolaidis (82.)

Samstag, 27.02.2016 - Testspiel

GSC II - FC Angelburg     4:5 (1:1)

Kevin Runkel - Jan Wagner, Hendrik Schmidt, Mehmet Okus, Julian Pitz, Frank Niederhöfer, Sebastian Dittel, Jannis Flurschütz (33. Marco Rößler), Marcel Rauchfuß (42. Tim Weigand), Florian Rößler (45. Ümit Kurudere), Pascal Weigand

SR: Till Kluska - Tore: 1:0 Florian Rößler (12.), 1:1 Rene Schneider (15.), 1:2 Florian Althaus (42.), 1:3 Florian Althaus (66.), 2:3 Mehmet Okus (70.), 2:4 Benjamin Becker (77.), 3:4 Pascal Weigand (78.), 3:5 Mesut Güven (79.), 4:5 Marco Rößler (90.)

Donnerstag, 03.03.2016 - Testspiel

FC Oberwalgern - GSC II     4:2 (0:1)

Kevin Runkel - Julian Pitz, Hendrik Schmidt, Mehmet Okus, Frank Niederhöfer, Jason Barth, Sebastian Dittel, Julian Taus, Ümit Kurudere, Jannis Flurschütz (80. Marco Rößler), Marcel Rauchfuß

SR: Walter Grün - Tore: 0:1 Ümit Kurudere (6.), 1:1 Christian Ruth (51.), 1:2 Julian Taus (71.), 2:2 Jan Schorge (75.), 3:2 Miro Maier (77.), 4:2 (86.) Christian Ruth

Mittwoch, 09.03.2016 - Testspiel

GSC II - SSV Allna-/Ohetal     10:0 (6:0)

Kevin Runkel - Jan Wagner, Tobias Hermann, Julian Pitz (46. Marcel Rauchfuß), Hendrik Schmidt, Mehmet Okus, Florian Rößler, Jason Barth (46. Frank Niederhöfer), Julian Acker, Jannis Flurschütz, Matthias Jonetzek

SR: Till Kluska - SR: 1:0 Jason Barth (5.), 2:0 Florian Rößler (9.), 3:0 Jason Barth (13.), 4:0 Matthias Jonetzek (21.), 5:0 Mehmet Okus (30.), 6:0 Matthias Jonetzek (33.), 7:0 Tobias Hermann (75.), 8:0 Mehmet Okus (83.), 9:0 Frank Niederhöfer (87.), 10:0 Mehmet Okus (90.)

Sonntag, 13.03.2016 - 19. Spieltag

SV Eckelshausen - GSC II     4:1 (3:1)

Kevin Runkel - Julian Pitz, Felix Freund, Hendrik Schmidt (32. Julian Acker), Jan Wagner - Max Schneidmüller, Mehmet Okus, Jason Barth, Jannis Flurschütz - Julian Taus, Frank Niederhöfer.

SR: Zeki Güngör - Tore: 1:0 Aykut Babayigit (4.), 2:0 Aykut Babayigit (26.), 3:0 Aykut Babayigit (36.), 3:1 Jason Barth (37.), 4:1 Ramazan Gülec (82.)

(mr). Der Punktspielauftakt in 2016 ist leider misslungen. Allerdings kann man nicht sagen, dass die bessere Mannschaft gewonnen hat, sondern die Mannschaft, die die wenigsten Fehler gemacht hat. Nach drei wirklich katastrophalen, individuellen Fehlern in unserer Hintermannschaft schlugen die Gastgeber eiskalt zu und gingen mit 3:0 in Führung. Nach einigen internen Umstellungen konnten wir den Gegner in der eigenen Hälfte einschnüren und wurden mit dem Anschlusstreffer durch Jason Barth belohnt. Auch nach dem Seitenwechsel waren wir die stärkere Mannschaft, konnten aber auch beste Chancen durch Mehmet Okus, Max Schneidmüller und Jannis Flurschütz nicht nutzen. Ganz anders der Gastgeber. Aus dem einzigen Konter in der zweiten Halbzeit fiel dann die Entscheidung zum 4:1.
Insgesamt kann man aber auf dieser Leistung aufbauen und mit viel Rückenwind zum nächsten Spiel nach Endbach fahren.

Sonntag, 20.03.2016 - 20. Spieltag

SSV Endbach/G. - GSC II     1:1 (1:0)

Kevin Runkel - Tobias Hermann (30. Jan Wagner), Felix Freund (38. Frank Niederhöfer), Philipp Hecker, Julian Pitz, Mehmet Okus, Julian Acker, Jason Barth, Jannis Flurschütz (77. Pascal Weigand), Max Schneidmüller, Özcan Durgut

SR: Philipp Löffler - Tore: 1:0 Sebastian Karl (36.), 1:1 Özcan Durgut (50.)

Özcan Durgut traf auf dem Hartplatz in Bad Endbach kurz nach der Halbzeit zum 1:1 und sicherte seinem GSC den Punkt.

Montag, 28.03.2016 - 21. Spieltag

GSC II - TSV Breidenstein     4:5 (0:3)

Kevin Runkel - Julian Pitz, Jan Wagner, Suat Öcalan, Julian Acker, Tim Weigand, Marcel Rauchfuß (46. Mario Bobenau), Frank Niederhöfer, Ümit Kurudere (68. Dennis Stöfhas), Jannis Flurschütz, Max Schneidmüller

SR: Ralf Feuring - Tore: 0:1 Moritz Henkel (28.), 0:2 Daniel Gruber (39.), 0:3 David Glöckner (43.), 1:3 Moritz Henkel (47., Eigentor), 1:4 Daniel Gruber (68.), 1:5 Dominik Roth (71.), 2:5 Frank Niederhöfer (78.), 3:5 Max Schneidmüller (85.), 4:5 Tim Weigand (90.)

Routinier Frank Niederhöfer leitete gegen den Tabellenvierten die Aufholjagd ein, die fast noch zum Ausgleich geführt hätte.

Sonntag, 03.04.2016 - 22. Spieltag

FV Breidenbach II - GSC II     2:3 (1:1)

Kevin Runkel - Julian Pitz, Hendrik Schmidt, Mehmet Okus, Sebastian Dittel, Silas Barth (59. Julian Taus), Julian Acker, Frank Niederhöfer, Pascal Weigand, Jannis Flurschütz, Max Schneidmüller (89. Max Zimmermann)

SR: Stefan Kinkel - Tore: 1:0 Robin Bögel (11.), 1:1 Pascal Weigand (25.), 2:1 Bigan Karapinar (58.), 2:2 Max Schneidmüller (72.), 2:3 Frank Niederhöfer (83.)

Sonntag, 10.04.2016 - 23. Spieltag

GSC II - SG Mornshausen/E.     2:1 (2:0)

Kevin Runkel - Julian Taus, Julian Pitz, Julian Acker (68. Tim Weigand), Hendrik Schmidt, Tobias Hermann, Frank Niederhöfer, Matthias Jonetzek (46. Jannis Flurschütz), Pascal Weigand, Florian Rößler, Max Schneidmüller (90. Nils Waldschmidt)

SR: Detlef Dutschmann - Tore: 1:0 Pascal Weigand (18.), 2:0 Pascal Weigand (44.), 2:1 Mahmod Alhager (47.)

Sonntag, 17.04.2016 - 24. Spieltag

Spvgg. Frohnhausen - GSC II     1:0 (0:0)

Kevin Runkel - Julian Pitz, Tobias Hermann, Hendrik Schmidt, Philipp Hecker, Mehmet Okus, Florian Rößler, Frank Niederhöfer, Max Schneidmüller, Jannis Flurschütz, Pascal Weigand - eingewechselt (?): Julian Taus, Julian Acker

SR: Heinz Althaus - Tor: 1:0 Christoph Weber (89.)

Sonntag, 24.04.2016 - 25. Spieltag

GSC II - SG Dernbach/Wom.     3:3 (0:3)

Atayee Abaseen - Julian Pitz, Tobias Hermann, Hendrik Schmidt, Mehmet Okus, Sebastian Dittel (52. Jan Wagner), Jason Barth, Frank Niederhöfer, Jannis Flurschütz (46. Felix Freund), Pascal Weigand, Max Schneidmüller

SR: Mehmet Koc - Tore: 0:1 Christian Maser (6.), 0:2 Michael Kraft (35.), 0:3 Christian Maser (40.), 1:3 Jason Barth (53.), 2:3 Mehmet Okus (85.), 3:3 Max Schneidmüller (90.)

Mittwoch, 27.04.2016 - 26. Spieltag

SG Niederweimar/H. - GSC II     0:1 (0:0)

Atayee Abaseen - Julian Taus, Tobias Hermann, Hendrik Schmidt, Philipp Hecker, Frank Niederhöfer, Mehmet Okus, Jason Barth (80. Julian Pitz), Niklas Schöck, Ümit Kurudere (60. Florian Rößler), Pascal Weigand

SR: Dieter Langsdorf - Tor: 0:1 Pascal Weigand (67.)

Sonntag, 08.05.2016 - 27. Spieltag

GSC II - SG Versbachtal     1:0 (0:0)

Atayee Abaseen (44. Kevin Runkel) - Julian Pitz, Hendrik Schmidt, Tobias Hermann, Mehmet Okus, Julian Taus, Jason Barth, Frank Niederhöfer, Max Schneidmüller, Pascal Weigand, Florian Rößler (86. Felix Freund)

SR: Karlheinz Schulz - Tor: 1:0 Julian Taus (52.)

Mit einem sehenswerten Treffer sicherte Julian Taus dem GSC endgültig den Klassenerhalt und ein weiteres Jahr in der A-Liga.

Sonntag, 15.05.2016 - 28. Spieltag

VfL Weidenhausen - GSC II     1:0 (0:0)

Kevin Runkel - Julian Pitz, Hendrik Schmidt, Felix Freund (67. Marcel Rauchfuß), Frank Niederhöfer, Julian Acker, Jan Wagner (65. Kevin Wagner), Jannis Flurschütz, Mehmet Okus, Julian Taus, Florian Rößler

SR: Jürgen Reves - Tor: 1:0 Patrick Richardt (57.)

Sonntag, 22.05.2016 - 29. Spieltag

GSC II - SG Holzhausen/St.     1:2 (0:0)

Kevin Runkel - Julian Pitz, Hendrik Schmidt (48. Kevin Wagner), Mehmet Okus, Tobias Hermann, Marcel Rauchfuß (63. Julian Acker), Frank Niederhöfer, Julian Taus (80. Marco Rößler), Jannis Flurschütz, Max Schneidmüller, Florian Rößler

SR: Martin Koch - Tore: 1:0 Frank Niederhöfer (50.), 1:1 Nicolei Wege (62.), 1:2 Christian Henkel (71.)

Danke Marco!

Unter Trainer Marco Rößler schaffte der GSC mit seiner 2. Mannschaft nicht nur erstmals den Aufstieg in die A-Liga, sondern erreichte auch in der abgelaufenen Saison frühzeitig das große Ziel Klassenerhalt. Vielen Dank Marco und alles Gute.

Samstag, 28.05.2016 - 30. Spieltag

SSV Bottenhorn - GSC II     2:1 (1:1)

Kevin Runkel - Marcel Rauchfuß, Kevin Wagner, Mehmet Okus, Jan Wagner (75. WE Dennis Stöfhas), Julian Acker, Frank Niederhöfer, Jason Barth, Jannis Flurschütz (30. Dennis Stöfhas, 60. Marius Freund), Florian Rößler (30. Felix Schmidt), Marco Rößler

SR: Uwe Seringhaus (2. Hz.) - Tore: 1:0 Maximilian Graf Henn (2.), 1:1 Felix Schmidt (45.), 2:1 Maximilian Graf Henn (58.)

Nachdem kein Schiedsrichter erschienen war, griff im ersten Abschnitt ein Bottenhorner zur Pfeife, ehe in der zweiten Halbzeit Uwe Seringhaus (TSV Mornshausen/D.) den Job des Unparteiischen übernahm und seine Sache gut machte. Die kickende Zunft bot einen lauen Sommerkick. Bottenhorn ging gleich nach zwei Minuten durch Maximilian Graf-Henn in Führung und hätte bis zur Pause gut und gerne 5:0 führen können. Mit dem Pausenpfiff glich Felix Schmidt für Gladenbach aus (45.). Graf-Henn brachte Bottenhorn mit dem 2:1 wieder auf die Siegerstraße (59.).
(Quelle: mittelhessen.de)

Torjäger:
1. (9) Pascal Weigand
2. (7) Florian Rößler
3. (5) Julian Taus

nach oben

Bitte berücksichtigen Sie bei Ihren Aufträgen und Einkäufen die uns unterstützenden Firmen und Werbepartner.