Gladenbacher Sportclub 1919 e.V.


 

A-Junioren

1981/82 | 1985/86 | 1996/97 | 1997/98 | 1998/99 | 2000/01 | 2004/05 | 2005/06 | 2006/07 | 2007/08 | 2008/09 | 2009/10 | 2010/11 | 2011/12 | 2012/13

 

Kreisliga

(Foto: Volker Kluska)

Trainer: Holger Flurschütz

 

Ergebnisse 11/12

Mo.,.18.07.2011 JSG Heuchelheim/Kinzenbach - GSC 1:2 Testspiel

(hf). Nach Absprache der Trainer wurden hier 3 Drittel á 30 Minuten gespielt, in denen sich der Gegner Heuchelheim im 1. Drittel sehr gut präsentierte. Sehr aggressiv und mit viel Druck nach vorne, mussten wir einige Male unserem Torwart Kevin Runkel aus der B-Jugend danken, das wir nicht in Rückstand geraten sind. Nach und nach hatten wir uns dann an die Spielweise gewöhnt und konnten immer mehr ins Spiel eingreifen. Nach einigen Anläufen, wurde dann ein Konter durch Basile Kawusu zum 1:0 (37.) abgeschlossen. Nun war es ein flottes Spiel auf Augenhöhe, in dem sich die Torhüter beider Mannschaften auszeichnen konnten. Ein Fehler nach einem langen Ball in unseren Strafraum konnte von Heuchelheim in zum Ausgleich (51.) genutzt werden. Doch wiederum Basile Kawusu markierte nach einer schönen Kombination den 2:1-Endstand (72.).
Fazit: Ein guter Einstand in die Vorbereitung auf die kommende Runde, die zusammen mit dem Kreis Frankenberg ausgetragen wird. Die Mannschaft hat großes Potenzial und wird bei der Vergabe der Meisterschaft ein Wörtchen mitreden.
 

Do., 28.07.2011 VfL Dreihausen - GSC 1:7 (0:3) Testspiel

(hf). Im zweiten Vorbereitungsspiel gegen den VfL Dreihausen spielten wir von Anfang an mit Druck noch vorne, was auch schon nach 5 Minuten mit dem 1:0 von Jannis Flurschütz belohnt wurde. Dreihausen konnte sich nur selten ins Spiel einbringen und musste in der 16. Minute das 2:0 von Basile Kawusu hinnehmen. Durch Matthias Jonetzek 3:0 (35.) und Silas Barths 4:0 (49.) wurde Überlegenheit immer deutlicher. Durch einen schönen Weitschuss konnte Dreihausen das Ergebnis eine kurze Zeit mit dem 4:1 etwas besser gestalten, bevor wiederum Jannis Flurschütz (65.), Andre Kleiner (71.) und Silas Barth (82.) mit einem Schlussspurt das Endergebnis auf 7:1 hochschrauben konnten.

Es spielten: Silas Barth, Mikael Basak, Julian Dittel, Özcan Durgut, Jannis Flurschütz, Philipp Hecker, Matthias Jonetzek, Basile Kawusu, Andre Kleiner, Jannik Müller, Özcan Öcalan, Mehmet Okus, Dennis Stöfhas, Paul Pfaff
 

So., 31.07.2011 JSG Eschenburg - GSC 7:1 (5:1) Testspiel

(hf). Zu unserm Gegner aus der Gruppenliga, mussten wir wegen Urlaub, Schiedsrichterschulung und Verletzungen mit einer Rumpftruppe antreten, was sich letztlich auch im Ergebnis widerspiegelt. Von Beginn an waren wir in der Defensive und konnten uns nur selten durch Konter befreien. Gute Weitschüsse und Fehler in Bedrängnis führten dazu, das wir schnell mit 0:5 hinten lagen, bevor Dennis mit einer Fackel von 40 Metern, den Torwart des Gegners bezwingen konnte.
Nach eine Umstellung in der Halbzeit konnten wir dann besser dagegen halten und Paul im Tor musste sich nur noch zweimal geschlagen geben. Erfahrung sammelten nicht nur die A-Jugendspieler, sondern auch  die drei B-Jugendlichen Patrick Lübben, Luca Pompigna, und Niklas Schöck, die uns in diesem Spiel prima unterstützten und schon vorab Gruppenligaluft schnuppern durften.
 

Mi., 03.08.2011 JSG Untere Lahn - GSC 1:5 (0:2) Testspiel in Wallau

(hf). Es war ein unbekannter Gegner aus dem Raum Siegen, der die ersten 20 Minuten mithalten konnte, aber nach und nach in die Defensive gedrängt wurde. Immer wieder wurden durch schöne Kombinationen Löcher in die Abwehr gerissen, doch keine dieser Chancen konnte von unseren Stürmern Matthias und Jannis verwertet werden. In der 30. Minute versuchte es Matze mal mit einem Weitschuss und hatte Erfolg. Keine 5 Minuten später konnte er einweiteres mal zuschlagen. Damit war der Bann gebrochen. Wir spielten nun überlegen, aber doch teilweise zu verspielt und vergaben dadurch noch einige gute Möglichkeiten. Der Gegner konnte sich kaum noch aus der eigenen Hälfte befreien und kam nur durch ein schönes Freistoßtor zum zwischenzeitlichen 1:3. Doch Özcan Durgut und Silas konnten das leistungsgerechte Endergebnis von 1:5 herstellen.

Es spielten: Tim Weigand, Matthias Jonetzek, Marco Müller, Julian Dittel, Mehmet Okus, Andre Kleiner, Özcan Öcalan, Özcan Durgut, Jannis Flurschütz, Dennis Stöfhas, Philipp Hecker, Silas Barth, Moritz Weber

Tore: 0:1 Matze (30.), 0:2 Matze (35.), 0:3 Özcan D. (50.), 1:4 Silas (67.), 1:5 Özcan D. (82.)
 

Di., 09.08.2011 GSC - JSG Hartenrod/Eisemroth 3:3 (1:2) Testspiel

(hf). Unser letztes Vorbereitungsspiel gegen Hartenrod/Eisemroth haben wir recht schwungvoll begonnen und führten schon nach 15 Minuten durch ein schönes Tor von Jannis Flurschütz mit 1:0. Nach etwa 25 Minuten wurde der Gegner aggressiver und kam mit langen Bällen immer öfter gefährlich vor unser Tor. Unser Torwart Paul Pfaff konnte sich einige male mit guten Paraden auszeichnen. Doch musste auch er sich, bei zwei weiteren Kontern geschlagen geben. Zu verspielt und eigensinnig wurde in den letzten 20 Minuten der 1:0-Vorsprung in der ersten Halbzeit verschenkt.
Das versuchten wir in der zweiten Hälfte besser zu machen, was dann auch wieder mit unserem Tempofußball gelang. In der 62. Minute wurde eine schöne Flanke von Özcan Öcalan durch Julian Dittel zum 2:2 verwertet und Andre Kleiner konnte ein Zuspiel von Silas Barth, nach einem schönen Solo, zur 3:2-Führung abschließen. Durch nachlassende Kräfte mussten wir leider in der Schlussphase gegen einen starken Gegner noch das 3:3 hinnehmen, so das unsere geplante Revanche für das Meisterschaftsspiel nicht ganz gelang.

Es spielten: Paul Pfaff, Tim Weigand, Matthias Jonetzek, Julian Dittel, Mehmet Okus, Andre Kleiner, Özcan Öcalan, Özcan Durgut, Jannis Flurschütz, Dennis Stöfhas, Philipp Hecker, Silas Barth, Moritz Weber
 

Sa., 13.08.2011 GSC - JSG Rennertehausen I 3:4 (1:3) 1. Spieltag

(hf). In unserem ersten Punktspiel gegen Rennertehausen mussten wir leider erfahren, das im Fußball nicht immer der Bessere gewinnt. Beste Chancen die wir durch schöne Kombinationen erarbeiteten, wurden leider durch Jannis oder durch Matze vergeben oder endeten am Aluminium. Die Gegner machten es bei der Chancenverwertung um einiges besser. Die wenigen Fehler die wir machten, wurden gnadenlos bestraft, so dass wir trotz gutem Spiel in der 30. Minuten schon mit 0:3 in Rückstand lagen. Jannis war es dann der mit einem schönen Freistoßtor endlich den großen Aufwand den wir betrieben auch belohnen konnte (35.). 1:3 war dann auch der Halbzeitstand.
Nach der Pause spielten wir weiter aggressiv nach vorne und hatten in der 48. Minute auch die Möglichkeit durch einen Elfer den Rückstand weiter zu verkürzen, doch unser Matze hatte an dem heutigen Tag einfach kein Glück, was er mit zwei weiteren Aluminiumtreffern unterstrich. Mitten in unsere Aufholjagd fiel dann das 1:4 für unseren Gegner. Mit einer super Einstellung und dem entsprechenden Einsatz der Mannschaft, konnte Andre noch einmal auf 2:4 (72.) verkürzen und Mehmets 3:4 (89.) kann dann leider zu spät, um wenigstens noch einen hoch verdienten Punkt hier zu behalten.
 

Mo.,.22.08.2011 JSG Gemünden/Rosenthal/Bunstruth - GSC 1:3 (0:2) 2. Spieltag

(hf). Nach nervösem Spielbeginn liefen unsere Kombinationen ab der 15. Minuten wieder etwas besser. Nach einigen guten Chancen, setzte sich Tim auf der rechten Seite gut durch und konnte nur noch durch ein Foul gebremst werden. Dieser Strafstoß wurde von Matze sicher zum 1:0 (20.) verwandelt. Nach einer genauen Flanke von Özcan Ö., konnte sich Mehmet (32.) mit einem super Kopfball an den Innenpfosten, in die Torschützenliste eintragen. Trotz der sicheren Führung, machten wir immer wieder unnötige Fehler, die dem Gegner Chancen eröffneten.
Auch nach der Pause spielten wir zu eigensinnig oder zu ungenau um zu einem sicheren Abschluss zukommen. So waren es oft Einzelaktionen durch die wir gefährlich wurden. So auch in der 65. Minute, als sich Silas im 16er bis auf die Grundlinie durchspielte und schön den Ball auf Basil zurück legte, der dann keine Probleme hatte den Ball aus 5 Metern ins Tor zu schieben. Nach einem Stellungsfehler konnte der Gegner noch den Anschlusstreffer schießen, zu mehr reichte es aber nicht.

Es spielten: Paul Pfaff, Silas Barth, Julian Dittel, Özcan Öcalan, Jannis Flurschütz, Philipp Hecker, Matthias Jonetzek, Basile Kawusu, Andre Kleiner, Marco Müller, Özcan Durgut, Mehmet Okus, Dennis Stöfhas, Moritz Weber, Tim Weigand
 

Sa., 27.08.2011 GSC - JSG Südwest 8:1 (3:1) 3. Spieltag

(hf). Auch in diesem Spiel wurde schnell deutlich, dass wir dem Gegner überlegen waren. Nach den ersten vergebenen Chancen konnte Özcan Öcalan in der 12, Minute, nach einem schönen Pass von Matze, zum 1:0 vollenden. Fünf Minuten später wurde nach einem Foul im Strafraum der Strafstoß von Philipp Hecker sicher zum 2:0 verwandelt. Mit einem schönen Schuss in den Winkel konnte Silas das 3:0 erzielen. Durch einen individuellen Fehler, konnte der Gegner vor der Halbzeit noch das Anschlusstor zum 3:1 erzielen.
Nach der Pause ließen wir wieder konzentriert den Ball und Gegner laufen, so dass wir bereits in der 55. Minute durch Özcan Durgut das 4:1 nachlegen konnten. Andre (58., 78.), Özcan Öcalan (75.) und Mehmet mit einem satten Flachschuss (81.) den 8:1-Endstand her. Ein überlegen geführtes Spiel, was auch dieser Höhe verdient gewonnen wurde.

Es spielten: Paul Pfaff, Silas Barth, Julian Dittel, Özcan Öcalan, Jannis Flurschütz, Philipp Hecker, Matthias Jonetzek, Andre Kleiner, Marco Müller, Özcan Durgut, Mehmet Okus, Johannes Strobl, Moritz Weber, Tim Weigand
 

Fr., 02.09.2011 GSC spielfrei --- 4. Spieltag
Sa., 10.09.2011 GSC - FC Ederbergland II 6:1 5. Spieltag
Mi., 14.09.2011 JSG Gansbachtal/Eisenhausen/Hörlen - GSC 0:3 k. Kreispokal Halbfinale
Sa., 17.09.2011 JSG Eder - GSC 1:3 (1:2) 6. Spieltag

(hf). Zu diesem Spiel mussten wir leider mit nur 12 Spieler und ohne Torwart antreten und, trotz allem, konnten wir bereits in der 6. Minute mit 1:0 in Führung gehen. Nach einem Freistoß von Jannis reagierte Mehmet am schnellsten und schob den Ball aus kurzer Entfernung ins Tor. In einem zerfahrenem Spiel konnte der Gegner leider kurz nach unserer Führung einen Fehler in der Defensive sofort zum Ausgleich ausnutzen. In der 31, Minute konnte dann Matze, nach einem schönen Pass von Silas, überlegt am Torwart vorbei zum 2:1 abschließen.
Nach dem Seitenwechsel mussten wir nochmal alle Kräfte mobilisieren und konnten zum Glück nach einem Kracher von Matthias an die Latte, wiederum durch Mehmet (71.) den 3:1-Endstand herstellen. Glückwunsch an die Mannschaft, die mit diesem Kraftakt zum Ersten mal die Tabellenführung übernommen hat.

Es spielten: Silas Barth, Mikael Basak, Özcan Durgut, Jannis Flurschütz, Philipp Hecker, Matthias Jonetzek, Andre Kleiner, Julian Dittel, Özcan Öcalan, Mehmet Okus, Moritz Weber, Johannes Strobl
 

Mi., 21.09.2011 GSC spielfrei --- 7. Spieltag
Sa., 01.10.2011 GSC - JSG Rennertehausen II 4:0 (2:0) 8. Spieltag

(hf). In dem Spiel gegen Rennertehausen II mussten wir dem Wetter und auch dem Umstand, dass viele Spieler den Oberstufenlauf über 10 bzw. 20 km noch in den Knochen hatten, Tribut zollen. Anfangs konnten wir noch mit Tempo auf den Gegner draufgehen und zu Fehlern zwingen, die auch zweimal durch unseren "Mann des Tages" Mehmet Okus in der 15. und 17. Minute ausgenutzt werden konnten. Danach spielten wir überlegen, aber nicht mehr zwingend genug nach vorne, um gefährlich vor dem gegnerischen Tor aufzutauchen. Die wenigen guten Chancen wurden dann überhastet vergeben.
In der zweiten Halbzeit war es dann Johannes Strobl, der sich auf der rechten Seite durch setzen konnte. Die scharfe getretene Flanke wurde mustergültig von unserm Geburtstagskind Özcan Durgut zum 3:0 (55.) per Kopf ins Tor gewuchtet. Nun spielten wir in diesem Sommerkick unsere Überlegenheit aus und wiederum durch die schnelle Reaktion von Mehmet, der einen Ball vom Gegner im 16er erlaufen konnte, diesen dann überlegt nach hinten auf Jannis ablegte, der dann mit einem trockenen Schuss den Endstand von 4:0 (78.) herstellen konnte.
Auch hier wurde trotz schwierigen Voraussetzungen das Spiel überlegen gewonnen. Das wir uns bei den kommenden Gegnern steigern müssen und auch steigern werden ist allen bewusst. Aber wenn der Zusammenhalt in der Mannschaft und der Ehrgeiz von jeden Einzelnen stimmt, sind in dieser Saison wieder alle möglichen Ziele erreichbar. Bei einem Blick auf die Mannschaftsaufstellungen der Gegner sehen wir immer wieder, dass wir diesmal auch mit dem durchweg jüngeren Jahrgang die Chance haben ganz vorne mitzuspielen.

Es spielten: Paul Pfaff, Silas Barth, Stephen Marx, Özcan Durgut, Jannis Flurschütz, Philipp Hecker, Matthias Jonetzek, Dennis Stöfhas, Julian Dittel, Özcan Öcalan, Mehmet Okus, Marco Müller, Johannes Strobl, Tim Weigand
 

Sa., 08.10.2011 JSG Burgwald - GSC 3:5 (1:3) 9. Spieltag

(ts). Zum Spitzenspiel mussten unsere A-Junioren zum Tabellenzweiten nach Wetter reisen. Bereits in der Anfangsphase wurde deutlich, dass uns mit der JSG Burgwald ein Gegner gegenüber stehen würde, der mit unserer Elf mindestens auf Augenhöhe ist. Die heimische JSG zeigte von Beginn an ein flottes Kombinationsspiel, speziell im Mittelfeld, und wir hatten große Mühe in die Zweikämpfe zu kommen. Zum Glück stand unsere Abwehr zumeist sehr sicher, sodass immer noch ein rettender Fuß im Weg war. Leider ließen wir uns phasenweise zu weit in die Defensive drängen und konnten kaum für Entlastung sorgen. Umso beruhigender wirkte da zum Glück die frühe Führung durch einen 25 m-Freistoßhammer von Matze, der nicht ganz unhaltbar erschien. Nur wenige Minuten später konnten wir sogar auf 2:0 erhöhen. Der Heimkeeper lies einen erneuten Kracher von Matze nach vorne abprallen und Mehmet war als erster zur Stelle und konnte abstauben. Das Heimteam steckte aber nicht auf, sondern versuchte weiterhin uns mit schnellen Kombinationen unter Druck zu setzen. In der 28. Minute gelang dem Team dann der verdiente Anschlusstreffer. Unsere Mannschaft war aber jetzt besser im Spiel und setzte mit schnell vorgetragenen Kontern immer wieder feine Nadelstiche gegen die keinesfalls sattelfeste Viererkette der JSG. Özcan Durgut erzielte wenige Minuten vor Ende der ersten Halbzeit noch ein weiteres Tor und markierte somit den 1:3-Pausenstand.
Trotz der Zwei-Tore-Führung gab es auch im zweiten Durchgang keine Zeit um sich auszuruhen. Das Heimteam rannte bedingungslos an und drückte uns phasenweise massiv in die Defensive. Zum Glück fehlte den heimischen Angreifern entweder das Schussglück oder das letzte Quäntchen Entschlossenheit im Strafraum. Als Mehmet nach einem Konter mit seinem zweiten Treffer auf 4:1 erhöhen konnte, schien das Spiel schon vorentschieden. Aber weit gefehlt. Unser Team verlor in der Schlussphase etwas die Ordnung in der Defensive, rückte zum Teil zu weit auf und gab zu viele Räume preis. So kam Burgwald nach einem schnellen Angriff über die rechte Seite zum 2:4 und mit einem abgefälschten Freistoß sieben Minuten vor Ende der Partie sogar noch auf 3:4 heran. Aber in der 90. Minute konnte Marco Müller das spielentscheidende 5:3 für unsere Mannschaft erzielen.
Gewonnen hat am heutigen Tag nicht das bessere, aber das glücklichere Team. Unsere Effektivität vor dem gegnerischen Tor und der unbedingte Siegeswille war heute ausschlaggebend für den Erfolg unserer Mannschaft. Im Fußball gleicht sich ja bekanntermaßen im Laufe einer Saison alles aus. Gegen Rennertehausen I waren wir besser und verloren unglücklich mit 3:4 - heute war das Glück auf unserer Seite und wir haben mit diesem Sieg den Sprung an die Tabellenspitze geschafft!

Startelf: Paul Pfaff, Silas Barth, Julian Dittel, Dennis Stöfhas, Marco Müller, Mehmet Okus, Tim Weigand, Matthias Jonetzek, Özcan Öcalan, Özcan Durgut, Jannis Flurschütz
Eingewechselt: Basile Kawusu, Moritz Weber, Philipp Hecker
 

Sa.,.22.10.2011 GSC - JSG Dautphetal 5:7 n.E.
(1:1, 3:3)
Kreispokal Finale

(ts). Das diesjährige Pokalfinale wurde in der Mornshäuser "Hoor" ausgetragen und hatte alles, was zu so einem Endspiel dazugehört. Temporeiches Spiel, rassige Zweikämpfe, sechs Tore und zum krönenden Abschluss noch ein Elfmeterschießen. Leider konnten wir die Partie aber nicht zu unseren Gunsten entscheiden. In den ersten zehn Minuten hatten wir zunächst einige Mühe, uns auf die aggressive und robuste Gangart der JSG Dautphetal einzustellen. Aber danach gelang es uns, unser Spiel aufzuziehen und den Gegner mit schnellem Spiel über die Flügel in die Defensive zu drängen. Der Gegner hatte in dieser Phase kaum Gelegenheit zur Entlastung und wir konnten durch einen herrlichen Schlenzer ins lange Eck von Julian Dittel verdient in Führung gehen (25. Minute). Etwa zehn Minuten nach dem Führungstreffer zeigte der Schiedsrichter nach einem Eckball zur Überraschung der meisten Anwesenden auf den Elfmeterpunkt: es soll wohl ein Handspiel von einem unserer Verteidiger vorgelegen haben. Dautphetal lies sich diese Gelegenheit nicht entgehen und konnte den zu diesem Zeitpunkt glücklichen Ausgleich erzielen. Dieses Tor führte zu einem Bruch in unserem Spiel. Plötzlich wurde die Brechstange ausgepackt und die spielerische Linie ging total verloren. Mit Glück konnten wir das Unentschieden in die Pause retten.
Nach dem Seitenwechsel besann sich unsere Elf wieder auf ihre Stärken, versuchte den Gegner wieder mehr mit unseren spielerischen Vorteilen unter Druck zu setzen und Torchancen herauszuspielen. Leider ging dabei phasenweise die Ordnung in der Defensive etwas verloren und Dautphetal ging durch einem leicht abgefälschten Schuss von der Strafraumkante 2:1 in Front (55.). Im Gegensatz zum Ausgleichstor blieb die Mannschaft jetzt ruhiger, spielte konsequent ihr Spiel weiter und wurde mit einem Tor Marke „Tor des Jahres“ belohnt. Marco Müller tankte sich auf rechts mit einem starken Antritt bis zur Grundlinie durch, schlug eine herrliche Flanke in den Strafraum und Matthias Jonetzek traf mit einem spektakulären Seitfallzieher aus 14 Metern in den Winkel. Leider konnten wir kein weiteres Kapital aus diesem Tor ziehen und Dautphetal konnte erneut von unserem in manchen Situationen inkonsequentem Zweikampfverhalten profitieren und mit 3:2 in Führung gehen. Wenige Minuten vor Ende der Partie gelang Matthias Jonetzek mit einem Freistoßschlenzer von der Strafraumkante ins kurze Eck der erneute Ausgleich und rettete uns in die Verlängerung.
In dieser neutralisierten sich beide Teams weitestgehend und der Kräfteverschleiß dieser intensiven Partie forderte bei vielen Spielern ihren Tribut. So ging es letztlich ins Elfmeterschießen, in dem die Dautphetaler Spieler ihre Nerven besser im Griff hatten und mit 4:2 als Sieger hervorgingen. Leider konnten wir heute unser Spiel nicht über die volle Spielzeit durchziehen und ließen den Gegner immer wieder ins Spiel zurückkommen. Trotzdem hat die Mannschaft eine gute Moral gezeigt und lies sich auch von einem zweimaligen Rückstand nicht aus der Ruhe bringen. Am Schluss hat es leider nicht ganz gereicht und wir gratulieren der JSG Dautphetal zum Sieg im diesjährigen Kreispokal.

Startelf: Kevin Runkel, Silas Barth, Dennis Stöfhas, Philipp Hecker, Julian Dittel, Tim Weigand, Mehmet Okus, Özcan Öcalan, Özcan Durgut, Matthias Jonetzek, Jannis Flurschütz
Eingewechselt: Marco Müller, Basile Kawusu, Moritz Weber, Stephen Marx
 

Sa.,.29.10.2011 GSC - JSG Dautphetal 2:4 10. Spieltag
Sa., 05.11.2011 JSG Altefeld - GSC 1:2 11. Spieltag
Sa., 12.11.2011 JSG Rennertehausen I - GSC 4:3 12. Spieltag - Rückrunde
Sa.,.19.11.2011 GSC - JSG Gemünden/Rosenthal/Bunstruth 5:1 (2:1) 13. Spieltag

(hf). Beim Spiel der A-Jugend gegen die JSG Gemünden/Rosenthal/Bunstruth könnte die Überschrift lauten: „Erst die Arbeit dann das Vergnügen“. Hoch motiviert und konzentriert wurde das Spiel von der kompletten Mannschaft von Anfang an begonnen. Über die Außenbahnen wurden die Bälle ins Zentrum befördert und nach einigen Versuchen in der 15. Minute auch mit dem 1:0 von Özcan Öcalan belohnt. In der 29. Minute konnte dann durch Özcan Durgut das 2:0 bejubelt werden. Die Gäste blieben stets bei Konter gefährlich und konnten einen Gegenangriff nach einem von uns vergebenen Elfmeter zum 2:1 (35.)  verkürzen.
In den vergangenen Spielen konnten wir nach der Halbzeit nie an unsere guten Leistungen anknüpfen, doch das war in diesem Spiel anders. Hochkonzentriert und mit Volldampf kamen wir aus der Kabine und spielten den Gegner an die Wand. Matze konnte mit einem Lupfer über den Torwart das 3:1 erzielen. Basile Kawusu erhöhte auf 4:1 und Jannis stellte den 5:1-Endstand (81.) her. Die letzte halbe Stunde wurde von unseren Jungens Fußball gezaubert und mit viel Beifall von den Zuschauern bedacht. Ein wenig Kritik könnte man lediglich wegen der vielen vergebenen Chancen üben, was aber letztlich die prima Leistung der gesamten Mannschaft nicht schmälern kann. Dickes Lob vom Trainer an alle Spieler, denn nur mit Zusammenhalt, Teamgeist und einer geschlossenen Mannschaftsleitung sind solche Spiele, die jedem Spaß machen, möglich.

Es spielten: Paul Pfaff, Silas Barth, Julian Dittel, Özcan Durgut, Jannis Flurschütz, Philipp Hecker, Matthias Jonetzek, Basile Kawusu, Stephen Marx, Marco Müller, Özcan Öcalan, Mehmet Okus, Dennis Stöfhas, Moritz Weber, Tim Weigand
 

Sa., 26.11.2011 JSG Südwest - GSC 0:7 (0:5) 14. Spieltag

(hf). In unserem letzten Punktspiel in 2011 mussten wir auf dem Hartplatz in Wetter-Treisbach gegen die JSG Südwest antreten. Schon in den ersten Minuten war zu sehen, dass es eine einseitige Angelegenheit wird. Nach 15 Minuten schoss Matze das 1:0 für uns. Nach Flanke von Jannis und einem Torwartfehler reagierte Tim Weigand am schnellsten und schob den Ball zum 0:2 (17.) über die Linie. Dann schraubte sich Özcan Öcalan in die Höhe und Köpfte zum 0:3 (18.) in die Maschen. Wiederum war es Matze der das 0:4 (42.) erzielte, ehe Julian Dittel mit einem linken Hammer den 0:5-Halbstand (45.) herstellte.
Durch einige Wechsel und Umstellungen konnten wir an das gute Spiel in der ersten Halbzeit nicht mehr anknüpfen und brachten den Ball nach einzelnen guten Kombinationen in der 2. Hälfte, da wir uns teilweise selber im Weg standen, nicht mehr im Tor unter. So dauerte es bis zur 80. Minute bis Özcan Öcalan mit einem Kracher das 0:6 erzielte und Silas Barth mit einem schönen Fernschuss in der Schlussminute den verdienten Endstand von 0:7 herstellte.
Mit diesem Sieg haben wir uns wieder oben in der Tabelle festgesetzt und können weiterhin um die Meisterschaft mitspielen.  

Es spielten: Paul Pfaff, Moritz Weber, Tim Weigand, Silas Barth, Julian Dittel, Özcan Durgut, Jannis Flurschütz, Philipp Hecker, Basile Kawusu, Thomas Klein, Matthias Jonetzek, Andre Kleiner, Marco Müller, Özcan Öcalan, Mehmet Okus
 

Fr., 30.12.2011 GSC - TSV Klein-Linden
GSC - FC Großen Buseck
GSC - TSG Wieseck
GSC - VfB Gießen (Halbfinale)
GSC - TSF Heuchelheim (um Platz 3)
:
:
:
2:7
1:4
Hallenturnier des VfB Gießen

Platz 4

So., 08.01.2012 GSC - JSG Englis
GSC - TSV Stadtallendorf
GSC - SV Kirchhain
GSC - FC Homberg (Halbfinale)
GSC - TSV Gemünden
2:1
1:1
2:1
2:5 n.7m
1:4
Hallenturnier des TSV Gemünden

Platz 4

Sa.,.28.01.2012 GSC I - GSC II
GSC I
- JSG Dautphetal
GSC II - FV Breidenbach II
GSC I - FV Breidenbach I
GSC II - FV Breidenbach I
GSC I - FV Breidenbach II
GSC II - JSG Dautphetal
4:1
0:2
2:1
0:2
0:4
0:3
1:1
Futsal Kreismeisterschaft
Europaschule Gladenbach

Platz 4 & 5

Sa.,.04.02.2012 BSF Richtsberg - GSC 7:2 (1:2, 6:2) Testspiel

(hf). Wir spielten gegen diesen Gegner mit 3x 30 min. und konnten das erste Drittel mit mehr Spielanteile und dem 1:0 von Ö. Durgut in der 13 min. und dem 2:1 von Ö. Öcalan in der 25 min auch positiv gestalten. Das zweite Drittel wurde völlig verschlafen und überheblich angefangen. Auch bedingt durch eine Umstellung im Spielsystem, mit dem wir nie ins Spiel kamen, fingen wir uns in dieser halben Stunde 5 Tore ein. Zwangsläufig stellten wir wieder einige Positionen um und konnten das letzte Drittel offen gestalten, wobei wir kurz vor Schluss noch den siebten Treffer hinnehmen mussten.
Fazit: Das Spiel sollte wie der Name sagt ein Testspiel sein um verschiedene Spielvarianten auszuprobieren und Spieler auf verschiedenen Positionen zu testen. Wichtig hierbei sind die Erkenntnisse aus dem Spiel und die Einordnung über die körperliche Fitness der Spieler.
 

Mi., 15.02.2012 GSC I - A-Junioren 5:1 (3:1) Trainingsspiel

(fd). Der hochmotivierte GSC Nachwuchs lieferte auf schwer bespielbarem Platz eine engagierte Leistung ab. Die Senioren hatten Schwierigkeiten ins Spiel zu kommen. Dennoch gelang die relativ schnelle Führung durch Rico Seidel und Fabian Marenda. Marco Schott, vor und nach der Pause, sowie Milton Kawusu erzielten die weiteren Tore. Der Ehrentreffer zum 3:1 war Jannis Flurschütz vorbehalten. Fazit: Die Senioren müssen im Hinblick auf das Punktspiel gegen den FV Wallau zulegen - die A-Jugendlichen weiter "Gas geben", um in den Blickpunkt für die Seniorenmannschaft zu kommen.
 

So.,.19.02.2012 SF/BG Marburg - GSC 5:0 Testspiel

(hf). Unsere Testspiele laufen unter keinem guten Stern. In einem ausgeglichenen Spiel, wurden unsere Fehler gnadenlos bestraft und selber konnten wir unsere teilweise guten Ballstafetten nicht mit dem nötigen Tempo abschließen und gaben dem Gegner immer wieder die Gelegenheit die Defensive zu ordnen. Das Ergebnis von 5:0 ist zwar deutlich aber etwas zu hoch ausgefallen. Schmerzlicher als das Ergebnis, sind die Verletzungen von unserem Torwart Paul Pfaff, der sich in der letzten Aktion das Nasenbein gebrochen hat und der Bänderriss von Matthias Jonetzek. Nachdem Ausfall von Marco Müller mit Knöchelbruch und Silas Barth Bänderdehnung ist der Kader nun ziemlich dezimiert. Der Rest der Mannschaft muss nun richtig beißen, um auch für die verletzten Spieler unser gestecktes Ziel zu erreichen.

Gute Besserung an alle verletzten Spieler vom A-Jugend-Team und vom Coach.
 

Mi.,.29.02.2012 JSG Hartenrod/Bottenhorn - GSC 2:6 (1:2) Testspiel

(hf). In unserem vorletztem Test, dem Spiel gegen die A Jugend aus Hartenrod, lief endlich alles rund. Großer Einsatz, Laufbereitschaft und gewonnene Zweikämpfe gegen eine A Jugend, die zum größten Teil ihre Spieler schon im Seniorenbereich einsetzten. In den ersten 25 min wurde noch aus einer sicheren Abwehr heraus gekontert. Doch nach und nach konnten wir uns immer besser in der Offensive durchsetzten und gingen mit einem 2:1 in die Halbzeit. Die zweite Spielhälfte wurde durch die hohe Laufbereitschaft und den konditionellen Abbau des Gegners deutlich dominiert und letztendlich das Spiel auch verdient mit 6:2 gewonnen.

Es spielten: Kevin Runkel, Silas Barth, Özcan Durgut, Jannis Flurschütz, Philipp Hecker, Basile Kawusu, Thomas Klein, Andre Kleiner, Stephen Marx, Özcan Öcalan, Mehmet Okus, Moritz Weber, Tim Weigand

0:1 Durgut, 1:2 Weigand, 1:3 Weigand, 1:4 Kawusu, 1:5 Flurschütz, 2:6 Okus

Alles Gute nochmal an unsere verletzten Spieler
 

Mi.,.07.03.2012 JSG Untere Lahn - GSC 5:3 Testspiel
Fr.,.09.03.2012 GSC spielfrei --- 15. Spieltag
Do.,.15.03.2012 FC Ederbergland II - GSC 1:2 (0:0) 16. Spieltag

(hf). Endlich ging es wieder los. Wie mussten zu unserem ersten Punktspiel im Jahr 2012 nach Ederbergland reisen und waren froh das es nun endlich wieder um Punkte geht. So spielten wir auch gut drauf los und hätten mit den schönen Kombinationen in der Halbzeit schon mind. mit 2 Toren führen müssen. So wurden einige gute Möglichkeiten, die wir uns gegen die langen Kerle von Ederbergland erspielten, leider vergeben und Özcan Öcalan traf aus gut 35 Metern mit einem Kracher nur die Latte. Nach der Pause kam die Zeit von Philipp Hecker. Nach einem Eckball fand er mit seinem Nachschuss die Lücke und schoss in der 56 min. für uns das 0:1. Dann konnte der wieselflinke Özcan Öcalan bei einem Konter nur durch ein Foul im Strafraum gebremst werden. Wiederum nahm sich Philipp den Ball und drosch in vom Elfmeterpunkt zum 0:2 in der 65 min. in die Maschen. Durch einen gewaltigen Freistoß, den unser guter Keeper Kevin Runkel aus der B Jugend noch gegen die Latte lenken konnte, wurden dann im Nachsetzen in der 75 min. von Ederbergland der Anschlusstreffer zum 1:2 erzielt. Gegen einen körperlich stärkeren Gegner der besser war als der Tabellenstand, wurde das Spiel aber sicher über die Zeit gebracht und so die wichtigen 3 Punkte eingefahren.

Es spielten: Kevin Runkel, Julian Dittel, Moritz Weber, Philipp Hecker, Dennis Stöfhas, Stephen Marx, Tim Weigand, Silas Barth, Mehmet Okus, Jannis Flurschütz, Özcan Öcalan, Basile Kawusu, Özcan Durgut, Thomas Klein
 

Fr., 23.03.2012 GSC - JSG Eder 4:1 (1:1) 17. Spieltag

(hf). In unserem zweiten Punktspiel im Jahr 2012 gegen die JSG Eder, trafen wir auf einen Gegner der erst zwei Spiele verloren hatte und somit auch um die Meisterschaft mitspielt. In der ersten Hälfte konnten wir noch nicht richtig überzeugen und mussten in der 20 min, durch ein Freistoß das 0:1 hinnehmen. Zu viele Einzelaktionen und die Möglichkeiten die wir hatten wurden leider vergeben. Doch endlich in der 30 min, versengte Jannis einen 40 Meter Freistoß zum verdienten Ausgleich ins lange Eck. Nach der Pause drehten wir auf, spielten schnell und direkt und ließen auch hochverdient die weiteren Toren folgen. Wiederum war es Jannis, der am schnellsten reagierte und einen Abpraller nach einem Schuss von Silas zum 2:1 in der 65 min einschob. Der Gegner schaffte es nur noch selten vor unser Tor, welches von Matthias sicher behütet wurde. In der 73 min wurde ein gutes Zuspiel von Silas in den 16er, sicher durch Özcan Durgut zum 3:1 verwandelt. Auch Mehmet nutzte die Gelegenheit und schoss in der 85 min, von 18 Metern unhaltbar zum verdienten 4:1 in den Winkel.
Super Spiel und super Leistung aller Spieler und damit wieder an der Tabellenspitze. Prima !!!

Es spielten: Matthias Jonetzek, Moritz Weber, Philipp Hecker, Silas Barth, Stephen Marx, Julian Dittel, Tim Weigand, Mehmet Okus, Özcan Öcalan, Jannis Flurschütz, Özcan Durgut, Thomas Klein, Basile Kawusu
 

Mi., 28.03.2012 GSC spielfrei --- 18. Spieltag
Fr., 13.04.2012 JSG Rennertehausen II - GSC 0:1 (0:0) 19. Spieltag
(hf). Von diesem „scheinbar“ leichten Gegner wurde uns das Gewinnen bis zur letzten Minute sehr schwer gemacht. Gute Aktionen vor dem Tor wurden zu leichtfertig vergeben oder oft durch kleine Fouls vom Gegner unterbunden. Die Mannschaft hat nie richtig ins Spiel gefunden und so können wir, nachdem wir kurz vor Schluss nochmal alles nach vorne geworfen haben, von einem glücklichen Sieg sprechen. Denn der kurz vorher wieder eingewechselte Spieler Thomas Klein schoss im Anschluss an eine Ecke das Leder mit dem Abpfiff des Schiris zum viel umjubelten 1:0 ins Tor.

Es spielten: Silas, Julian, Özcan D., Jannis, Matthias, Basile, Thomas, Stephen, Özcan Ö., Paul, Dennis, Tim

Vielen Dank an die beiden B-Jugend Spieler die ausgeholfen haben: Björn Löffler und Umut Aktas
 

Fr., 20.04.2012 GSC - JSG Burgwald 1:2 (1:0) 20. Spieltag
(hf). Leider konnten wir auch in diesem Spiel nicht an unsere guten Leistungen, die wir schon oft in dieser Runde gezeigt haben, anknüpfen und so müssen wir wohl den erhofften ersten Platz in unsere Klasse aufgeben. In diesem kampfbetonten Spiel konnten wir in der 23. Minute durch einen Heber von Julian Dittel verdient in Führung gehen. Doch starke 20 Minuten in der 2. Halbzeit reichte der JSG Burgwald, um mit dem 2:1 die Führung zu übernehmen. Danach gab es ein paar Chancen, die wir aber leider nicht nutzen konnten und es blieb leider beim 2:1 für Burgwald. Schade, dass nicht die ganze Mannschaft die nötige Leidenschaft und Leistungsbereitschaft gezeigt hat und dadurch die gute Chance auf die mögliche Relegation verpasst wurde. Diese Möglichkeit haben wir aber in der kommenden Woche gegen die JSG Dautphetal wieder. Zudem haben wir gegen die JSG Dautphetal im Pokalfinale und zuhause in der Meisterschaft verloren. Allein diese beide Faktoren sollten genug Ansporn für jeden Spieler sein, um in diesem Spiel mehr als 100% zu geben.

Es spielten: Julian, Özcan D., Jannis, Philipp, Matthias, Basile, Stephen, Özcan Ö., Paul, Dennis, Moritz, Tim

Besten Dank wieder an die  B-Jugend., die uns mit Spielern ausgeholfen haben: Björn Löffler und Niklas Schöck
 

Fr., 27.04.2012 JSG Dautphetal - GSC 0:3 kampflos 21. Spieltag
Sa.,.05.05.2012 GSC - JSG Altefeld 9:0 (3:0) 22. Spieltag

(hf). In unserem letzten Punktspiel gegen die JSG Altefeld wollten wir nochmal alles zeigen, was uns diese Runde ausgezeichnet hat. Leider konnten wir das bei schwierigen Platzverhältnissen nicht immer umsetzen. Jedoch in der 20. Minute wurde das erste Mal zugeschlagen. Eine flache Hereingabe von Matze konnte von Silas zum 1:0 verwertet werden. Bereits in der 25. Minute konnte Silas im Getümmel vor dem Tor auf 2:0 erhöhen und Matze knallte später das Leder aus 30 Metern zum 3:0 ins gegnerische Gehäuse (30.).
Nach der Halbzeit erhöhten wir den Druck und die Mannschaft der JSG Altefeld war nun total überfordert. Philipp konnte nach einer Ecke auf 4:0 (52.) erhöhen, bevor Dennis, nach einem Alleingang aus der eigenen Hälfte, aus 35 Metern den Ball unhaltbar zum 5:0 (70.) im Winkel versenkte. Endlich gelang nun auch Özcan Durgut nach einigen vergebenen Chancen mit dem 6:0 (80.) der verdiente Abschluss. Jetzt gab es kaum noch eine Gegenwehr und so konnte Jannis mit einem sehenswerten Linksschuss den Ball zum 7:0 (83.) versenken. Auch unser Torwart Paul Pfaff konnte sich mit einem verwandelten Elfmeter (85.) in die Torschützenliste eintragen, bevor wiederum Dennis in der letzten Minute mit dem 9:0 den Schlusspunkt in einer einseitigen verlaufende Partie setzte.

Da wir leider nicht in allen Spielen die nötige Konzentration aufbringen konnten, schließen wir in der Kreisliga Frankenberg/Biedenkopf diese Runde mit einem guten dritten Platz ab. Dieser Platz reicht aus, um die Relegation für die Gruppenliga zu spielen. Da wir diese Runde komplett mit dem jüngeren Jahrgang bestritten, haben alle Spieler die Möglichkeit, sich mit deinem eventuellen Aufstieg selber zu belohnen. Hierzu muss aber nochmal Vollgas gegeben werden, denn mit dem Gießener Kreisligameister haben wir sicher ein schweres, aber nicht unlösbares Los gezogen.

Es spielten: Silas, Julian, Özcan D., Jannis, Philipp, Matze, Thomas, Stephen, Özcan Ö., Mehmet, Paul, Dennis, Moritz, Tim.

Gratulation zur Kreismeisterschaft im Kreis Biedenkopf von den Trainern Uwe und Holger  
 

Fr., 25.05.2012 FV Breidenbach - GSC 4:2 Testspiel
Fr., 01.06.2012 JSG Burgwald - GSC 1:2 Testspiel in Wetter
So., 10.06.2012 GSC - JSG Linden (in Lohra) 2:5 (0:4) Relegation Hinspiel

Gladenbachs Jugendleiter Olaf Barth fand angesichts der "Packung", die sich seine Mannschaft in der ersten Halbzeit abholte, nicht viele Worte: "Wir alle haben uns das anders vorgestellt und sind jetzt natürlich mächtig enttäuscht." Nachdem Gladenbachs Kapitän Tim Weigand in der Anfangsphase eine Torchance vergeben hatte, rissen die Gäste das Spiel an sich. Laufbereitschaft, Technik, Zweikampfstärke, taktisches Verhalten - die JSG Linden erwies sich in nahezu allen Bereichen als deutlich überlegen. "Uns fehlte im ersten Spielabschnitt einfach der Biss", fasste es Barth zusammen. Resultat waren vier Treffer durch Hendrik Kortz (ein Freistoß von der Mittellinie, bei dem Keeper Paul Pfaff ganz schlecht reagierte), Yannik Schäfer, Risko Bulut und Zinar Cirasun. Mutter Bulut war zufrieden: "Die Mama steht nicht umsonst am Spielfeldrand", sagte sie und erinnerte daran, dass ihr Sohn zwei Treffer vorbereitete und einen erzielte.
Halbzeit Nummer zwei verkaufte sich der SC Gladenbach wesentlich besser. Basile Kawusu verkürzte mit zwei Treffern auf 2:4. "Wenn wir dann noch das 3:4 erzielen ...", überlegte Jugendleiter Olaf Barth kurz, doch nach dem 5:2 für die JSG Linden wird es im Rückspiel ganz, ganz schwer. "Es ist schade", sagte Barth, "die Mannschaft hatte bereits als B-Jugend den Aufstieg in die Gruppenliga geschafft und sich auch diesmal intensiv vorbereitet. Sie müsste sich dafür einmal belohnen."

Schiedsrichter: Fabian Masarwa (SG Battenfeld/Eder) - Zuschauer: 90 - Tore: 0:1 Hendrik Kortz (Freistoß), 0:2 Yannik Schäfer, 0:3 Risko Bulut, 0:4 Zinar Cirasun, 1:4 Basile Kawusu, 2:4 Basile Kawusu, 2:5 Torschütze nicht bekannt

(Fotos und Bericht: Sven Jessen, Hinterländer Anzeiger)
 

Sa.,.16.06.2012 JSG Linden - GSC (in Leihgestern) 1:1 (0:1) Relegation Rückspiel

Gladenbach versucht, das Unmögliche noch möglich zu machen

Wer hätte gedacht, dass der SC Gladenbach nach der 2:5-Hinspielniederlage noch eine Chance haben könnte? In Linden-Leihgestern (Landkreis Gießen) versuchte die Elf von Trainer Holger Flurschütz jedenfalls, das Unmögliche möglich zu machen. "Die Jungs haben richtig Gas gegeben. Wir hätten zur Halbzeit schon mit 3:0 führen können, ja müssen", berichtete er. Tim Weigand (4.) scheiterte aber beim Versuch, den aufgerückten Torwart aus 30 Metern zu überspielen, Özcan Öcalan (10.) spitzelte den Ball durch die Beine des Keepers, doch der Libero schlug das Spielgerät noch vor Überqueren der Linie weg, und erneut Özcan Öcalan (40.) schob den Ball aus kurzer Entfernung über das Tor. So blieb es beim Führungstreffer durch Matthias Jonetzek (17.), der eine Freistoßflanke von Tim Weigand verwertete. Lindens größte Chance bestand in einem Pfostentreffer (14.). Gladenbachs Keeper Paul Pfaff hatte ansonsten alles unter Kontrolle.
Nach dem Seitenwechsel schwanden bei Gladenbach von Minute zu Minute die Kraft und der Glaube an zwei weitere Treffer. "Ab der 70. Minute war die Luft raus", sagte Holger Flurschütz, auch wenn in der Schlussphase Thomas Klein die Latte traf und Jannis Flurschütz in aussichtsreicher Position verzog. Der Gegentreffer zum 1:1 (85.) bedeutete das Ende aller Hoffnung.
"Es ist schade, dass die Mannschaft ihre letzte gemeinsame Saison nicht in der Gruppenliga verbringen wird", bilanzierte Holger Flurschütz, "sie hätte sich mit dem Aufstieg belohnen können." Die Spieler des Jahrgangs 1994 werden nach der Kreisliga-Saison 2012/2013 zu den Senioren wechseln.

(Bericht: Hinterländer Anzeiger)
 

5. Mai 2012

 

Abschlusstabelle 11/12

 

zum Seitenanfang

Presseberichte wurden dem Hinterländer Anzeiger entnommen.

Bitte berücksichtigen Sie bei Ihren Aufträgen und Einkäufen die uns unterstützenden Firmen und Werbepartner.