Gladenbacher Sportclub 1919 e.V.


 

D-Junioren

1989/90 | 1991/92 | 1992/93 | 1999/00 | 2001/02 | 2002/03 | 2003/04 | 2004/05 | 2005/06 | 2006/07 | 2007/08 | 2008/09 | 2009/10 | 2010/11 | 2011/12

 

Gruppenliga D1 | Kreisliga D2

hinten von links: Jason Barth, Pascal Weigand, Hendrik Schmidt, Sebastian Dittel, Maik Riedel, Nicolai Geisler, Kevin Wagner, Fabian Hecker, Jan Krug / Mitte: Benedikt Brusch, Mirco Geisler, David Zegers, Johannes Panzner, Silas Roth, Maurice Schöneberger, David Busch, Tobias Schwarz, Adam Bairijew / vorne: Marcel Spannenberger, Alexander Schneider, Alexander Krasikov / es fehlen: Fabian Mendack, Dominik Prinz und Jannik Endes

(Foto: Volker Kluska)

hinten von links: Timo Schöck, Olaf Barth, Fabian Mendack, Hendrik Schmidt, Pascal Weigand, Nicolai Geisler, Alexander Schneider, Fabian Hecker, Dominik Prinz, Kevin Wagner, David Busch, Friedrich Geisler
vorne: Jason Barth, Johannes Panzner,
Benedikt Brusch, Jannik Endes, Silas Roth, Alexander Krasikov, Marcel Spannenberger, Maik Riedel, Mirco Geisler, Adam Bairijew
auf dem Foto fehlen: Maurice Schöneberger, Tobias Schwarz, Sebastian Dittel, Jan Krug, David Zegers

(Foto: Volker Kluska)

Kreispokalsieger 2009/10

hinten von links: Timo Schöck, Friedrich Geisler, Nico Geisler, Jason Barth, Hendrik Schmidt, Sebastian Dittel, Dominik Prinz, Olaf Barth - vorne: Silas Roth, Maik Riedel, Johannes Panzner, Alexander Schneider, Benni Brusch, Mirco Geisler, Tobias Schwarz

(Foto: Schneider, Hinterländer Anzeiger)

zum Seitenanfang

D-Junioren: Timo Schöck neuer Trainer

Nils Waldschmidt, Jugendleiter Olaf Barth und Friedrich Geisler begrüßen Timo Schöck als neuen D-Juniorentrainer.

Der SC Gladenbach hat für die Saison 2009/10 Timo Schöck aus Frohnhausen als Trainer für die D-Junioren gewinnen können. Schöck wurde im Rahmen eines Infotreffens offiziell den Juniorenspielern und den interessierten Eltern vorgestellt. Der 30-jährige Timo Schöck hat den Trainerschein und ist u.a. auch als Kreisauswahltrainer des Sportkreises Biedenkopf im Stützpunkt Kombach tätig. Für seinen Heimatverein Wacker Frohnhausen war Schöck bereits als Juniorentrainer und vertretungsweise bei den Senioren tätig.

 

zum Seitenanfang

Weihnachtsfeier D-Junioren (12.2009)

(ob). Die Weihnachtsfeier der D-Junioren begann, bei eisiger Kälte und Schneetreiben, mit einer Wanderung durch den Gladenbacher Hainpark und das Zillertal. Während bei der Wanderung Kubikmeter weise Schnee zu kugelförmigen Wurfgeschossen geformt und abgefeuert wurde, verblieb kein Schnee auf dem Wanderweg, ohne das dieser zum Einseifen eines Mannschaftskollegen genutzt wurde - selbst die Trainer blieben von diesem Treiben nicht verschont. Ordentlich durchgefroren ging es anschließend in das Hotel Spies wo literweise Getränke verzehrt, Unmengen an Pizza vertilgt wurden. Zu allem Überfluss wurden schwere Bälle mit ohrenbetäubendem Lärm, innerhalb des Gebäudes gegen wehrlose Statuen geworfen, wobei wohlwollend in Kauf genommen wurde, diese zu zerstören - na, ja Kegeln halt mal ganz anders. Eine Auszeichnung erhielten die Jungs, mit der besten Trainingsbeteiligung. Mirco Geisler, Hendrik Schmidt und Alex Schneider bekamen für ihr Engagement ein "sportliches" Präsent. Diejenigen, die es mit der Trainingsbeteiligung in der Vorrunde nicht so genau nahmen, mussten in den sauren "Hering" beißen. Diese Aktion erzeugte (zumindest bei den nicht betroffenen Spieler) große Freunde - wer weiß, wen es zum Rundenende erwischt!? Zum Abschluss und als Weihnachtsgeschenk erhielt jeder Spieler eine Mütze mit GSC-Logo, welche in der Winterpause bei diesen kalten Temperaturen sicherlich gute Dienste leisten wird.

Wir wünschen allen Spielern und deren Familien ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue "Fußball" Jahr 2010.

Euer Trainerteam Timo, Friedrich und Olaf

zum Seitenanfang

Gruppenliga D1 | Kreisliga D2

Sa.,.15.08.2008 JSG Eschenburg - GSC 2:2 (1:1) Testspiel

(ts). Die Truppe hat so zum ersten Mal zusammengespielt und hat sich beim Süd-Gruppenligisten gut verkauft. Spielerisch und vom Ballbesitz her waren wir den Gastgebern nach einer kurzen Eingewöhnungsphase auf dem ungewohnten Kunstrasen in Eibelshausen über weite Strecken überlegen. Aber im Abschluss hat uns etwas die Durchschlagskraft und das Quäntchen Glück gefehlt. Die Heimelf war über die schnellen Spitzen, u.a. Spieler aus dem Regionalstützpunkt, und vereinzelte Konter stets gefährlich und so resultierte auch das 1:0 aus einem solchen Konter. Aber unser Team fing sich recht schnell und kam noch vor der Pause zum verdienten Ausgleich. Auch die 2. Halbzeit gehörte über weite Teile uns, allerdings sprang bei aller Überlegenheit nur ein Tor heraus. Kurz vor Schluss kam die Heimelf noch zum glücklichen, aber nicht unverdienten Ausgleich. In Anbetracht der Tatsache, dass uns vier potenzielle Kandidaten für die D11 aus Urlaubs- oder Krankheitsgründen gefehlt haben und von den 15 eingesetzten Spielern 9 aus dem jüngeren Jahrgang waren, war das schon eine ordentliche Leistung und ein erster guter Härtetest. Die älteren Spieler haben überzeugt und die Jüngeren haben auf sich aufmerksam machen können. Darauf lässt sich aufbauen.

Marcel Spannenberger (TW, 1. Hz.), Adam Bairijew, Maik Riedel, Kevin Wagner, Johannes Panzner, Hendrik Schmidt, Nicolai Geisler, Silas Roth, Fabian Mendack, Benedikt Brusch, Fabian Hecker / eingewechselt: Alex Schneider (TW, 2. Hz.), Mirco Geisler, David Busch, Jannik Endes

GSC-Tore: 1:1 Mirco Geisler, 1:2 Benedikt Brusch
 

Mi., 26.08.2008 GSC I - JSG Eisenhausen/Silberg I 6:1 1. Spieltag - Gruppenliga Quali

(ob). Nach anfänglichen Schwierigkeiten, in das erste Saisonspiel in dieser Formation zu finden, hat die Mannschaft vor allem in der zweiten Halbzeit das Spielgeschehen bestimmt. In der ersten Hälfte war es sicher unserem gut aufgelegten Torwart Alex Schneider zu verdanken, nicht in Rückstand geraten zu sein, wobei auch von Seiten der GSC-Mannen einige hochkarätige Chancen ungenutzt blieben. In der zweiten Spielhälfte war der Gegner nicht mehr in der Lage, dem Offensivdruck der laufstärkeren grün-weißen Paroli zu bieten und tauchte nur gelegentlich vor dem GSC-Gehäuse auf. Durch zügiges Kombinationsspiel aus den eigenen Abwehrreichen heraus, eröffneten sich immer wieder gute Tormöglichkeiten, welche im zweiten Durchgang auch besser genutzt wurden. Neben einer geschlossenen Mannschaftsleistung, haben sicherlich die Ergänzungsspieler (allesamt dem jüngeren Jahrgang angehörend) überzeugt.

Alexander Schneider, Silas Roth, Hendrik Schmidt, Maik Riedel, Kevin Wagner, Jason Barth, Fabian Mendack (35. Fabian Hecker), Sebastian Dittel (10. Johannes Panzner), Nicolai Geisler (40. Adam Bairijew), Benedikt Brusch, Pascal Weigand

Tore für den GSC: 1:0 Pascal Weigand, 2:1 Pascal Weigand, 3:1 Benedikt Brusch, 4:1 Pascal Weigand, 5:1 Benedikt Brusch, 6:1 Johannes Panzner
 

Sa., 29.08.2008 GSC I - JSG Buchenau/Obere Lahn I 4:1 (1:0) 2. Spieltag - Gruppenliga Quali

(ts). Im Vergleich zur Partie am Mittwoch kamen wir von Beginn an gut rein und konnten uns gleich die Feldvorteile sichern. Aus einer sicheren und konsequenten Abwehr heraus gelang es uns immer wieder das Mittelfeld mit schnellen Kombinationen zu überbrücken. Leider waren wir aber am gegnerischen Strafraum oft mit unserem Latein am Ende. Der letzte Pass wurde oft zu spät, zu ungenau oder gar nicht gespielt, sodass der Gegner immer wieder klären konnte. Die Gäste suchten ihr Heil in Kontern und konnten dadurch auch die ein oder andere gefährliche Situation vor unserem Tor heraufbeschwören. Aber Keeper Alex Schneider und die Hintermannschaft zeigten sich voll auf der Höhe des Geschehens und konnten die brenzligen Situationen meist sicher klären. Es dauerte bis zur 20. Minute, ehe sich Pascal Weigand aus 16m ein Herz fasste und den Ball unhaltbar im linken Eck versenken konnte. Danach merkte man dem Team an, dass viele Aktionen leichter fielen, der Bann war gebrochen. Mit 1:0 ging es in die Halbzeit. Nach dem Wechsel kamen die Gäste sehr engagiert aus der Kabine, allerdings verliefen ihre Angriffe meistens im Sande. Wir taten uns dagegen zunächst etwas schwer. Glück hatte unser Team bei einem 22m-Kracher an den Pfosten, der wäre nicht zu halten gewesen. Dies war der überfällige Weckruf für unsere Mannschaft. Pascal Weigand erzielte mit einem langen Bein das 2:0, Mirco Geisler lies kurz darauf das 3:0 per Abstauber folgen. Fabian Mendack erzielt schließlich zehn Minuten vor Schluss mit einem Schuss unter die Latte das 4:0. Die Gäste steckten aber nie auf und kamen kurz vor Ende der Partie im Nachschuss an einen Foulelfmeter zum verdienten Ehrentreffer.

Alexander Schneider - Silas Roth, Maik Riedel, Sebastian Dittel, Kevin Wagner - Jason Barth, Fabian Mendack, Hendrik Schmidt, Nicolai Geisler - Pascal Weigand, Benedikt Brusch / eingewechselt: Johannes Panzner, Fabian Hecker, Adam Bairijew
 

Mi., 02.09.2008 SG Mornshausen/S. - GSC I 1:5 (0:3) 3. Spieltag - Gruppenliga Quali
(ts). Im letzten Spiel der Qualifikationsrunde zur Gruppenliga konnten wir einigen Spielern, die bislang nur wenig Einsatzzeit bekommen haben, die Möglichkeit geben, ihr können unter Beweis zu stellen. Da es für uns sportlich um nichts mehr ging, fehlte in einigen Situationen und Spielphasen der letzte Biss, vor allem in der zweiten Halbzeit. Im ersten Durchgang konnten wir das Spiel von Beginn an an uns reißen und uns zahlreiche Torchancen erspielen. Im Abschluss ließen wir aber ein ums andere Mal die letzte Konsequenz und Konzentration vermissen, sodass wir zur Pause "nur" mit 3:0 führten. Die Torschützen waren Fabian Mendack, Jason Barth und Mirco Geisler. Zwei, drei Tore mehr waren durchaus im Bereich des Möglichen, während die Angriffe der Heimelf meist schon früh im Keim erstickt oder Opfer unserer Verteidigung wurden. Im zweiten Durchgang kamen die Gastgeber etwas stärker auf und auch zu einigen Torchancen. Hier konnte sich Torhüter Alex Schneider ein ums andere Mal auszeichnen. Unserem Team fehlte etwas die Durchschlagskraft und der Nebenmann wurde oft auch "übersehen". So kamen wir nur noch zu zwei weiteren Toren, erzielt von Maurice Schöneberger zum 4:0 und Benni Brusch zum 5:1. Zwischenzeitlich hatte die SGM auf 1:4 verkürzen können.

Alexander Schneider - Kevin Wagner, Maik Riedel, Sebastian Dittel, David Busch - Jason Barth, Fabian Mendack, Hendrik Schmidt, Benedikt Brusch - Pascal Weigand, Mirco Geisler / eingewechselt: David Zegers, Jannik Endes, Maurice Schöneberger, Fabian Hecker

Tabelle Quali 09/10

1. SC Gladenbach I 3 3 0 0 15:3 9
2. JSG Buchenau/Obere Lahn I 3 2 0 1 11:8 6
3. JSG Eisenhausen/Silberg I 3 1 0 2 12:11 3
4. SG Mornshausen/S. 3 0 0 3 5:21 0

 

Sa.,.05.09.2009 JSG Dautphetal - GSC I 0:17 Kreispokal Achtelfinale

(ob). Die D11-Junioren haben bei diesem Spiel gegen den in allen Belangen überforderten Gastgeber ihren Torhunger mehr als stillen können. Konnten die Hausherren die ersten 10 Minuten noch recht gut mithalten, war spätestens nach dem 3:0 der Bann gebrochen. Bei zwei Konterversuchen der Hausherren wurden die Angreifer von der gut organisierten Abwehr um Maik Riedel und Sebastian Dittel „abseits gestellt“. Neben der insgesamt sehr guten Mannschaftsleistung gefielen besonders Fabian Mendack, der durch schnelles direktes Spiel seine Mitspieler einzusetzen wusste und Sebastian Dittel, der für die meisten Balleroberungen verantwortlich zeichnete.

Alexander Krasikov - Silas Roth, Adam Bairijew, Sebastian Dittel, Maik Riedel, Nico Geisler, Johannes Panzner, Jan Krug, Mirco Geisler, Jason Barth / eingewechselt: Kevin Wagner, Benedikt Brusch

Tore: Sebastian Dittel (4), Jason Barth (4), Mirco Geisler (3), Benedikt Brusch (3), Fabian Mendack, Maik Riedel, Kevin Wagner
 

Sa., 26.09.2009 JSG Bechtelsberg I - GSC I 1:0 (0:0) 1. Spieltag Gruppenliga

(ts). Bei perfekten äußeren Bedingungen setzte uns die ambitionierte Heimelf von Beginn an unter Druck. Wir hatten in den ersten zehn Minuten große Probleme in die Partie zu finden. Aber das Defensivverhalten des Teams war insgesamt recht ordentlich, sodass sich Torwart Alex Schneider nicht allzu oft in Szene setzen musste. Was auf sein Tor kam, hielt er sehr sicher. Neben der verständlichen Anfangsnervosität machte sich auch bemerkbar, dass die D11 seit drei Wochen kein Pflichtspiel mehr auf dem großen Feld absolviert hat. Nach etwa einer Viertelstunde kamen wir dann auch besser ins Spiel und der Gegner musste seinem hohen Anfangstempo jetzt etwas Tribut zollen. Leider fehlte uns, wie in der gesamten Partie, die Zielstrebigkeit und der richtige Zug zum Tor. So kamen wir nur zu zwei Chancen aus der zweiten Reihe, vergeben von Pascal Weigand und Hendrik Schmidt. Glück hatten wir kurz vor der Pause, als ein Heim-Angreifer nach einem Solo den Außenpfosten traf. Das 0:0 zur Pause ging anhand der Spielanteile letztlich in Ordnung, wobei die Heimelf in Richtung Tor etwas gefährlicher wirkte.
In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, Torchancen waren aber jetzt noch spärlicher gesät als im ersten Durchgang. Wenn es gefährlich wurde, dann meist nach Fehlern im Spielaufbau. Als sich alle wohl schon etwas mit einem 0:0 arrangiert hatten führte genauso ein Fehler in der 49. Minute zu einem Konter der Heimelf, den der Stürmer eiskalt zum Tor des Tages abschloss. Trotz aller Bemühungen gelang es uns nicht mehr, noch etwas Zählbares aus Alsfeld-Eudorf zu entführen, auch weil wir uns zu oft in „Klein-klein-Aktionen“ verzettelten anstatt konsequent den Abschluss zu suchen. Kurz vor Ende der Partie verhinderte Alex Schneider bei einem Konter mit zwei Glanzparaden noch das 0:2. Das Team hat gegen den mit zu 90% Spieler des älteren Jahrgangs angetretenen Gegner keineswegs enttäuscht, gerade was das Defensivverhalten angeht. Allerdings müssen wir uns gerade im Spiel nach vorne noch erheblich steigern um demnächst unseren ersten Sieg in der Gruppenliga einzufahren. Vom Einsatz und der Moral her kann man der Mannschaft absolut keinen Vorwurf machen.
 

Sa., 03.10.2009 GSC I - VfB Wetter I 3:2 (2:1) 2. Spieltag Gruppenliga

(ts). Das Spiel gegen den mit einem Sieg in die Runde gestarteten VfB Wetter begann mit einem Paukenschlag: bereits in der 5. Minute, praktisch mit dem ersten Torschuss, gingen die Gäste durch zu zögerliches Abwehrverhalten unsererseits in Führung. Dieses Tor wirkte aber wie ein Weckruf für unser Team. Zunächst taten wir uns noch etwas schwer damit Torchancen rauszuarbeiten, trotz spielerischer Überlegenheit. Aber je länger die Partie dauerte, desto mehr, teils hochkarätige Torchancen, ergaben sich. So war es dann in der 18. Minute Benni Brusch, der einen schönen Pass von Pascal Weigand aufnahm, den Torwart ausspielte und zum 1:1 traf. Praktisch mit dem Pausenpfiff traf Pascal Wiegand nach einem schulbuchmäßigen Angriff zum mittlerweile verdienten 2:1. Nach dem Seitenwechsel war unser Team phasenweise drückend überlegen, konnte aber zahlreiche Großchancen nicht verwerten. So trafen wir unter anderem drei Mal Latte oder Pfosten. Weitere Chancen wurden vom starken Wetteraner Schlussmann, Pascal Pfennig, zunichte gemacht. Aber auch er war in der 65. Minute bei einem Freistoß aus 22m von Hendrik Schmidt machtlos- 3:1. Im Gefühl des sicheren Sieges schlichen sich in der Schlussphase ein paar Nachlässigkeiten ein, speziell nach Standardsituationen, und so kamen die Gäste nach einem Eckstoß in der 55. Minute noch zum schmeichelhaften Anschlusstreffer. Mehr sollte aber nicht mehr passieren und so wurde unsere Elf für eine starke Leistung mit einem zu knapp ausgefallenen Sieg belohnt.

Startelf: Alexander Schneider - Silas Roth, Maik Riedel, Sebastian Dittel, Kevin Wagner - Jason Barth, Fabian Mendack, Hendrik Schmidt, Nikolai Geisler - Pascal Weigand, Benedikt Brusch / eingewechselt wurden: Johannes Panzner, Dominik Prinz, Fabian Hecker
 

Sa., 10.10.2009 JSG Buchenau/Obere Lahn I - GSC I 2:2 (2:1) 3. Spieltag Gruppenliga

(ts). Kreisderby, Teil 1. Das Spiel hatte alles, was ein Derby ausmacht, inklusive einer teilweise hitzigen Atmosphäre. Unsere Elf startet recht gut in die Partie, bestimmte die Anfangsphase, verstand es dabei aber nicht aus der spielerischen Überlegenheit auch Torchancen zu kreieren. Die Heimelf kämpfte sich nach etwa 10 Minuten ins Spiel hinein und zeigte sich Richtung Tor wesentlich zielstrebiger und konsequenter. Nur kurze Zeit nach einem Pfostentreffer für das Heimteam traf der starke Linksaußen mit einem herrlichen Schuss in den Winkel zur mittlerweile verdienten 1:0- Führung. Unsere Elf war regelrecht geschockt. So kassierten wir nur kurze Zeit darauf das 0:2. Hier könnte eine Abseitsposition vorgelegen haben, was für den ansonsten gut pfeifenden jungen Schiedsrichter aber nur schwer zu sehen war. Erst jetzt war so etwas wie eine Reaktion zu spüren und nach dem ersten durchdachten Angriff in der 28. Minute drückte Benni Brusch eine schöne Flanke von Fabian Mendack zum Anschlusstreffer über die Linie. Nach einer recht deutlichen Halbzeitansprache krempelte die Elf endlich die Ärmel hoch und versuchte auch kämpferisch dagegenzuhalten. Dabei neutralisierten sich beide Teams über weite Strecken der zweiten Halbzeit. In der 45. Minute traf Pascal Weigand zum mittlerweile aber nicht unverdienten Ausgleich. Beide Mannschaften versuchten noch auf Sieg zu spielen und dadurch ergaben sich noch einige brenzlige Situationen vor beiden Toren. Zählbares sprang aber nicht mehr dabei heraus, auch weil sich beide Torhüter einige Male auszeichnen konnten. Insgesamt stand das Spiel auf spielerisch eher schwachem Niveau, es war auf dem aufgeweichten Kombacher Rasenplatz ein echtes „Drecksspiel“, was keinen Sieger verdient hatte. Die Heimelf war aber näher dran als wir.
Dieses Spiel hat sehr deutlich gezeigt, dass man nur als echtes „TEAM“ erfolgreich sein kann. Es liegt noch viel Arbeit vor der Mannschaft und dem Trainerteam. Positiv ist, dass wir nach schwacher erster Halbzeit und 0:2- Rückstand noch einen Punkt aus Kombach mitnehmen konnten, mehr war wohl nicht drin.
 

Do., 15.10.2009 GSC I - VfB Gießen II 0:3 Testspiel
(ts). Eine kostenlose Vorführung bekam unsere D11 gegen die zweite Mannschaft des VfB Gießen. Die Gäste, die ausschließlich mit Spielern des jüngeren Jahrgangs angetreten waren, bestimmten von Beginn an das Spielgeschehen und konnten uns über die komplette Spielzeit von 3 x 25 Minuten unter Druck halten. Unser Team verstand es kaum einmal sich aus der Umklammerung zu lösen und selbst Entlastungsangriffe zu starten. Vieles blieb Stückwerk, auch das Zweikampfverhalten in der Defensive hatte noch kein Gruppenliga-Niveau. Die Gästeelf zeigte ein begeisternde Spielfreude und kombinierte phasenweise mit nur ein oder zwei Kontakten. Dies machte sich aber erst im zweiten Drittel mit zwei Toren innerhalb von fünf Minuten bezahlt. Das dritte Tor fiel erst gegen Ende des dritten Drittels. Lediglich Torhüter Alex Schneider, Maik Riedel und der später eingewechselte Jan Krug erreichten annähernd ihr Normalniveau. Das Ergebnis von nur 0:3 (0:0, 0:2) schmeichelt uns, eine höhere Niederlage war durchaus möglich.
 
Sa., 24.10.2009 GSC I - VfB Marburg 1:10 (1:7) 4. Spieltag Gruppenliga

(ts). Ein Debakel erlebte unsere D11 gegen den VfB Marburg. Bereits nach fünf Minuten ging der sehr spielstarke und als Favorit in die Partie gegangene Gast mit 1:0 in Führung. Wir fanden in der ersten Halbzeit überhaupt nicht in die Partie. Die Tore für die Gästeelf fielen in der ersten Halbzeit in „schöner“ Regelmäßigkeit, alleine vier davon nach Kontersituationen, nachdem wir den Ball im Spielaufbau oftmals leichtfertig verloren hatten. Lediglich Hendrik Schmidt gelang per Foulelfmeter der 1:6-Ehrentreffer. Mit 1:7 ging es in die Halbzeit. Nachdem wir in der Anfangsphase des zweiten Durchgangs wieder recht schnell ein Gegentor zum 1:8 kassierten, wurde umgestellt und hinten wieder mit einer Art Libero gespielt. Dies führte endlich dazu, dass etwas mehr Ruhe in unser Spiel kam und nicht jeder Angriff der Gäste zu einer Torchance oder einem Gegentor führten. Hendrik Schmidt hielt den Laden zumindest einigermaßen zusammen. Selbst konnten wir aus einer jetzt etwas sichereren Deckung die eine oder andere Torchance herausspielen, aber leider fehlte im Abschluss etwas das Fortune. Unter anderem landete ein Freistoß an der Latte und der Gästekeeper konnte sich ein-, zweimal auszeichnen. Die Gäste, die durch einige Wechsel etwas aus dem Spielfluss kamen, konnten ihrerseits aber noch zwei Tore zum 1:10-Endstand nachlegen.
In diesem Jahr werden wir viel Lehrgeld bezahlen und uns im Kampf um Platz 5 deutlich steigern müssen. Aber alles Jammern hilft nichts, dass es eine schwere Runde werden würde war uns bewusst, und wir müssen im Training weiter hart arbeiten, um demnächst wieder erfolgreicher Fußball spielen zu können. Was allerdings auffällt, ist die Tatsache, dass alle Hinterländer Vereine in der Gruppenliga gegen die Vereine aus dem Raum Marburg/Alsfeld Probleme haben und um den Klassenerhalt werden kämpfen müssen.

Startelf: Alexander Schneider - Silas Roth, Sebastian Dittel, Nikolai Geisler, Johannes Panzner - Jason Barth, Hendrik Schmidt, Dominik Prinz, Benedikt Brusch, Fabian Mendack - Pascal Weigand / Eingewechselt: Adam Bairijew, Kevin Wagner, Mirco Geisler
 

Sa., 31.10.2009 GSC I - TSV Kirchhain I 5:4 (1:1) 5. Spieltag Gruppenliga

(ts). Herrliches Fußballwetter, ein Platz in Top-Zustand, eine stattliche Zuschauerkulisse und ein Spiel, was man so nicht alle Tage erlebt. Es war einiges geboten im Spiel gegen den TSV Kirchhain. In einer starken Partie von unserem Team gingen wir durch Pascal Weigand nach 10 Minuten verdient in Führung, versäumten es aber diese auszubauen und so kamen die Gäste vor dem Seitenwechsel noch zum Ausgleichstor. Die Ereignisse nach dem Seitenwechsel kann man nur mit einem Wort beschreiben: Wahnsinn! 2:1, 3:1 für uns, 3:2, 3:3, 3:4 für Kirchhain, im Gegenzug das 4:4 und schließlich zwei Minuten vor Ende das hochverdiente 5:4 für unsere Elf, die somit ihre starke Leistung mit einem Sieg belohnte. Die Tore für uns erzielten im zweiten Durchgang Fabian Mendack (2:1 und 3:1) sowie Benni Brusch (4:4 und 5:4).

Startelf: Alexander Schneider, Maik Riedel, Nicolai Geisler, Silas Roth, Kevin Wagner, Jason Barth, Hendrik Schmidt, Sebastian Dittel, Pascal Weigand, Fabian Mendack, Mirco Geisler / Eingewechselt: Benedikt Brusch, Johannes Panzner, Adam Bairijew
 

Sa., 07.11.2009 SF/BG Marburg I - GSC I 1:1 (0:1) 6. Spieltag Gruppenliga

(ts). Auf dem neuen, sehr engen Kunstrasenplatz in Marburg entwickelte sich von Beginn an ein flottes Spiel. Blau-Gelb hatte zwar zunächst leichte Feldvorteile, aber nach etwa zehn Minuten konnten wir das Spiel ausgeglichen gestalten und zeigten teilweise auch schöne Kombinationen. In der 20. Minute gelang Pascal Weigand am Anschluss an eine Ecke freistehend das 1:0 für uns. Aber auch Blau-Gelb hatte Torchancen, die aber vom bärenstarken Alex Schneider im Tor zunichte gemacht wurden.
In der zweiten Halbzeit entfachten die Kombinierten einen wahnsinnigen Druck auf unser Tor und wir konnten kaum noch für Entlastung sorgen. Zunächst stand die Defensive noch sehr gut, aber in der 40. Minute gelang der Heimelf dann doch der mittlerweile verdiente Ausgleich. In unseren Aktionen war teilweise zu viel Hektik, sodass wir unsere Konterchancen nicht ordentlich zu Ende spielen konnten und der Gegner selbst immer wieder gefährlich vor unser Tor kam. Aber mit großem Einsatz und dem notwendigen Quäntchen Glück konnten wir das Unentschieden über die Zeit retten.

Startelf: Alexander Schneider, Maik Riedel, Silas Roth, Kevin Wagner, Nicolai Geisler, Jason Barth, Fabian Mendack, Hendrik Schmidt, Sebastian Dittel, Pascal Weigand, Benedikt Brusch / Eingewechselt: Mirco Geisler, Adam Bairijew
 

Sa., 14.11.2009 JSG Eder I - GSC I 3:2 (1:2) 7. Spieltag Gruppenliga

(ts). Eine knappe und unglückliche Niederlage musste unsere D11 auf dem tiefen und schwer bespielbaren Rasenplatz in Viermünden hinnehmen. In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer ein Spiel zweier gleichstarker Mannschaften, wobei die Heimelf zwar mehr Spielanteile hatte, wir aber mit Kontern immer wieder gefährlich bis an den gegnerischen Strafraum kamen. Zu Beginn fehlte uns allerdings noch das Glück im Abschluss. Dies änderte sich in der 20. Minute, als Mirco Geisler von Pascal Weigand toll in Szene gesetzt wurde und zum 1:0 für uns traf. Die Gastgeber waren aber nur kurz geschockt und ein Heimangreifer kam im Anschluss an eine Freistoßflanke ziemlich unbedrängt zum Kopfball und konnte diesen zum 1:1 verwerten. Aber auch unsere Elf antwortete prompt. Praktisch mit dem Pausenpfiff köpfte Hendrik Schmidt eine Ecke von Jason Barth zum 2:1 für unsere Elf ins Tor. Im zweiten Durchgang drängten die Gastgeber, deren Startelf nur drei Spieler des jüngeren Jahrgangs aufwies und die körperlich durchaus stark waren, massiv auf den Ausgleich. Unsere Jungs kämpften tapfer und warfen sich in alles, was da so kam, unterstützt von einem starken Alex Schneider im Tor. Aber in der 50. Minute segelte ein Freistoß aus etwa 20m doch zum Ausgleich in unser Tor. Leider konnten wir unsere Konterchancen nicht mehr so ausspielen wie im ersten Durchgang, und zu allem Überfluss gab es in der letzten Minute noch eine Ecke für die JSG Eder. Der Ball segelte an Freund und Feind vorbei durch den Strafraum zu einem gerade eingewechselten Angreifer der JSG, der den Ball aus 5m über die Linie drückte. Das Spiel wurde nochmal kurz angepfiffen, aber leider war es uns nicht mehr möglich noch einen Angriff zu starten. Trotz der Niederlage gab es viel Lob für das Auftreten und den tollen Einsatz unserer Mannschaft, auch von Seiten der Gastgeber. Wenn man bedenkt, dass diese Mannschaft nur gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Marburg verloren hat, ist unsere Leistung sehr hoch einzuschätzen….und es gibt ja noch ein Rückspiel!

Startelf: Alexander Schneider, Maik Riedel, Silas Roth, Nicolai Geisler, Kevin Wagner, Jason Barth, Hendrik Schmidt, Sebastian Dittel, Pascal Weigand, Benedikt Brusch, Mirco Geisler / Eingewechselt: Dominik Prinz, Johannes Panzner
 

Do., 19.11.2009 JSG Eisenhausen/Silberg I - GSC I 0:7 (0:4) 8. Spieltag Gruppenliga

(ts). Derby-Zeit Teil II. Eine klare Angelegenheit war unser Auswärtsspiel auf dem Eisenhäuser Hartplatz. Wir konnten fast nahtlos an die gute Leistung vom Spiel bei der JSG Eder (trotz Niederlage) anknüpfen und einen auch in dieser Höhe verdienten Sieg einfahren. Die Heimelf legte stark los und versuchte uns früh unter Druck zu setzen, aber nach kurzer Zeit rissen wir das Kommando an uns und waren über die komplette Spielzeit klar feldüberlegen. Bereits in der zehnten Minute traf Fabian Mendack zur da schon verdienten Führung. Durch weitere Tore Pascal Weigand, nochmal Fabian Mendack und Jason Barth führten wir zur Pause bereits sicher mit 4:0. Die einzige nennenswerte Torchance der JSG, einen Freistoß aus ca. 20 m, vereitelte Torwart Marcel Spannenberger glänzend. Er stand für den kurzfristig erkrankten Alex Schneider zwischen den Pfosten und meisterte seine Aufgabe bei den wenigen sich bietenden Chancen ausgezeichnet. In Halbzeit zwei plätscherte das Spiel zunächst so dahin, ohne das unser Tor in Gefahr geriet. Leider dauerte es bis zur 45. Minute, ehe Benedikt Brusch zum 5:0 traf. Derselbe Spieler erhöhte mit zwei Treffern innerhalb von sieben Minuten schließlich noch auf den 7:0-Endstand, ein lupenreiner Hattrick! Auch „Spanni“ im Tor zeigte kurz vor Schluss mit einem tollen Reflex nochmal was fürs Auge und so war es ein vom ganzen Team rundum gelungener Derby- Auftritt in Eisenhausen.

Startelf: Marcel Spannenberger, Silas Roth, Maik Riedel, Kevin Wagner, Jason Barth, Sebastian Dittel, Nikolai Geisler, Pascal Weigand, Hendrik Schmidt, Benedikt Brusch, Fabian Mendack / Eingewechselt: Dominik Prinz, Mirco Geisler
 

Sa.,.21.11.2009 GSC I - JSG Obere Lahn/Buchenau II 2:0 (2:0) Kreispokal Viertelfinale

(ts). Im Pokal Viertelfinale kam es zum Aufeinandertreffen der beiden Gruppenliga- Teams. Im Gegensatz zum Ligaspiel im Kombach gingen wir von Anfang an sehr engagiert zu Werke und ließen keine durchdachten Angriffe des Gegners zu. Diese wurden zunächst nur durch Abschlüsse aus der zweiten Reihe gefährlich. Selbst konnten wir das Mittelfeld immer wieder schnell überbücken und durch unsere Angreifer gefährlich vor das Gästetor kommen. In der 15. Minute traf Jason Barth nach einem schön vorgetragenen Angriff zum 1:0 und nur wenige Minuten später erhöhte Hendrik Schmidt mit einem Schuss von der Strafraumgrenze auf 2:0. Kurz vor dem Pausenpfiff vergaben die Gäste noch eine hochprozentige Torchance, sodass es mit 2:0 in die Kabinen ging.
Mit Beginn der zweiten Halbzeit versuchte das Gästeteam weiter aufzurücken und Pressing zu spielen, aber durch konzentriertes und ausgesprochen diszipliniertes Abwehrverhalten der ganzen Mannschaft kam es zu keinen gefährlichen Situationen vor unserem Tor. Selbst versäumten wir es leider, den Sack bei einer der Konterchancen endgültig zuzumachen und so wurde es kurz vor Ende nach einem Eckball nochmal kurz hektisch vor unserem Tor. Aber mit vereinten Kräften gelang es den Ball aus der Gefahrenzone zu befördern und den verdienten Sieg einzufahren.

Startelf: Marcel Spannenberger, Silas Roth, Maik Riedel, Nikolai Geisler, Kevin Wagner, Jason Barth, Hendrik Schmidt, Sebastian Dittel, Pascal Weigand, Fabian Mendack, Benedikt Brusch / Eingewechselt: Mirco Geisler, Adam Bairijew, Jan Krug
 

Sa., 28.11.2009 GSC I - VfL Neustadt I 0:0 9. Spieltag Gruppenliga

(ob). „D-Junioren des GSC landen zweistelligen Kantersieg“ - so hätte, ja müsste eigentlich die Schlagzeile zu diesem Spiel lauten! Schon in den ersten 15 Minuten der Partie konnten unsere Jungs gut und gerne 5:0 in Führung gehen. Durch unzählige Angriffe mit sehenswerten Spielzügen über die Außenbahnen ergaben sich immer wieder hochkarätige Torraumszenen, welche jedoch allesamt zu keinem zählbarem Ergebnis führten. Das spielerische Übergewicht setzte sich auch über die gesamte Spielzeit fort, wobei der Gegner im gesamten Spiel kaum über die Mittellinie kam. Die Akteure des VfL Neustadt standen, zum Teil mit der gesamten Mannschaft, im eigenen Strafraum und wehrten sich gegen den Sturmlauf unseres Teams. Der fehlenden Entschlossenheit, den Torabschluss zu suchen und dem glänzend aufgelegten VfL-Torhüter war es wohl zu verdanken, dass der Gast aus Neustadt einen Punkt aus diesem Spiel mit nach Hause nahm. Alles in allem täuscht das Ergebnis doch über eine ansprechende Leistung unserer Mannschaft hinweg, bezeichnend für den Spielverlauf war der Satz des Gästetrainers unmittelbar nach dem Spiel: „…das tut mir echt leid, aber so ist Fußball“!

Zum Einsatz kamen: Marcel Spannenberger, Alexander Schneider - Silas Roth, Maik Riedel, Nicolai Geisler, Kevin Wagner - Dominik Prinz, Sebastian Dittel, Hendrik Schmidt, Pascal Weigand - Jason Barth, Mirco Geisler, Adam Bairijew
 

Sa., 12.12.2009 GSC - SSV Heilsberg
GSC - VfB Gießen
GSC - FV Wallau
GSC - TSV Kirchhain
2:2
0:1
5:1
2:1
Hallenturnier der TSG Wieseck
Qualifikationsturnier für Masters
(ts). Unglücklich ist unsere D-Jugend beim Qualifikationsturnier für das Formaxx-Hallenmasters in der Sporthalle Wieseck ausgeschieden. Im ersten Spiel wurde gegen den SSV Heilsberg lediglich ein 2:2 erzielt (Tore: Jason Barth, Mirco Geisler), was letztlich wohl ausschlaggebend für das Ausscheiden war, da Heilsberg nur noch gegen den chancenlosen FV Wallau einen Punktgewinn verzeichnen konnte. Im zweiten Spiel hielten wir gegen den souveränen Turniersieger VfB Gießen hervorragend mit, mussten aber kurz vor Ende der Partie noch das 0:1 hinnehmen. In Spiel 3 war der FV Wallau unser Gegner, der im gesamten Turnierverlauf absolut chancenlos war. Hier konnten wir einen 5:1-Sieg landen (2x Pascal Weigand, Silas Roth, Nikolai Geisler, Mirco Geisler). In unserem letzten Vorrundenspiel ging es gegen den TSV Kirchhain, den wir schlagen mussten um überhaupt noch eine Chance auf das Erreichen des Halbfinals zu haben. Dies gelang auch letztlich mit einem verdienten 2:1 (2x Pascal Weigand). Leider konnte der VfB Gießen seine starke Form im letzten Vorrundenspiel nicht abrufen und kam gegen den TSV Kirchhain nur zu einem 0:0, dem einzigen im gesamten Turnierverlauf. Somit waren wir punktgleich mit dem TSV. Allerdings hatten die Kirchhainer gegen Heilsberg und Wallau hohe Siege eingefahren, sodass sie das Halbfinale erreichten und wir aufgrund der schlechteren Tordifferenz frühzeitig ausgeschieden sind. Nichtsdestotrotz haben wir eine ordentliche Leistung abrufen können und wären im Halbfinale gegen die SF/BG Marburg sicher auch nicht chancenlos gewesen. Aber es hat nicht sollen sein.
 

So., 31.01.2010

GSC I - JSG Oberes Dautphetal I
GSC I - JSG Eisenhausen/Silberg I
GSC I - JSG Wiesenbach/Breidenstein/Hörlen I
GSC I - JSG Obere Lahn/Buchenau I
GSC I - JSG Weidenhausen/Erdhausen I

1:1
0:0
0:0
1:1
2:0
Hallenkreismeisterschaft
Vorrunde in Breidenbach

Platz 3

(ts). Wir waren mit zwei Teams zum Qualifikationsturnier der D-Junioren für die diesjährige Hallenkreismeisterschaft in der Perftalhalle in Breidenbach angetreten. Um sich für die Endrunde zu qualifizieren, musste einer der ersten beiden Plätze in der 6er-Gruppe belegt werden.

Unsere als DI gemeldete Mannschaft verpasste dieses Ziel in Gruppe A nur denkbar knapp, nämlich um genau einen Punkt. Nach vier Unentschieden in Serie, gab es zum Abschluss noch einen verdienten 2:0- Erfolg gegen die "Nachbarn" der JSG Weidenhausen/ Erdhausen I. Leider sollte es nicht ganz zur Qualifikation zur Endrunde reichen. Die Mannschaft hat aber keineswegs enttäuscht und nimmt an der Platzierungsrunde teil. Die Defensive war in allen Spielen gut organisiert, wie lediglich zwei Gegentore in fünf Spielen unter Beweis stellen, aber nach vorne fehlte uns leider etwas die Durchschlagskraft. Torschützen für die DI waren Mirco Geisler (3) und Maurice Schöneberger. Sehr positiv zu erwähnen gilt es noch, dass unsere Jungs die einzige Mannschaft waren, die dem Gruppensieger aus Buchenau/Obere Lahn ihren einzigen Punktverlust und das einzige Gegentor zufügten.

Als äußerst positiv empfanden Trainerteam und die zahlreich mitgereisten Eltern, dass sich die Spieler beider Teams in den Partien gegenseitig lautstark unterstützten, anfeuerten, und teilweise sogar als "moralische Unterstützung" auf der Auswechselbank Platz nahmen. Für gute Stimmung in der Halle war jedenfalls gesorgt!

DI: Marcel Spannenberger - Maik Riedel, Nikolai Geisler, Mirco Geisler, Maurice Schöneberger, Silas Roth, Dominik Prinz, Adam Bairijew
 

So.,.07.02.2010 GSC - FC Hessen Massenheim
GSC - VfB Gießen
GSC - JSG Horlofftal
0:3
0:7
0:5
Turnier des VfB Gießen

(ts). Das vom VfB Gießen ausgerichtete Hallenturnier der D-Junioren war für unser Team leider bereits nach der Vorrunde beendet. Im Auftaktspiel gegen den FC Hessen Massenheim unterlagen wir nach schnellem Rückstand mit 0:3. Gegen das spielstarke Team des gastgebenden VfB war unser Team dann vollkommen chancenlos und verlor mit 0:7, ehe es leider auch im letzten Gruppenspiel nicht zu einem Torerfolg reichte, wir unterlagen gegen die JSG Horlofftal mit 0:5. In diesem Spiel lieferte unsere Mannschaft aber ihre beste Leistung ab, das Ergebnis fiel erst gegen Ende der Partie noch so deutlich aus. Dass bis auf Torwart Alex Schneider ausschließlich Spieler des jüngeren Jahrgangs zum Einsatz kamen, machte sich gegen die spielerisch und körperlich zum Teil weit überlegenen Gegner leider deutlich bemerkbar. Trotz des frühen Ausscheidens war das Turnier für die Jungs eine wertvolle Erfahrung.

Zum Einsatz kamen: Alex Schneider (TW), Jason Barth (als 2. TW) - Johannes Panzner. Jan Krug, Jan-Niklas Schneider, Fabian Hecker, Jannik Endes, Tobias Schwarz, David Busch, David Zegers
 

Sa., 27.02.2010

GSC I - JSG Oberes Dautphetal I
GSC I - JSG Obere Lahn/Buchenau II
GSC I - FV Wallau
GSC I - JSG Wiesenbach/Breidenstein/Hörlen II
GSC I - JSG Dautphetal

1:0
0:0
0:0
1:3
3:0 k.
Hallenkreismeisterschaft
Platzierungsrunde 9-14
in Breidenbach

(ob). Unsere D-Junioren traten an, um die Platzierungen 9-14 der Hallenkreismeisterschaft auszuspielen. Im ersten Spiel gegen die JSG Oberes Dautphetal 1 landeten wir, in einer schnellen und spielstarken Partie, einen 1:0 Erfolg durch einen Treffer von Mirco Geisler. Der Schwung aus der Auftaktpartie fehlte etwas in den beiden folgenden Begegnungen gegen die  JSG Obere Lahn/Buchenau und den FV Wallau, bei denen wir uns jeweils 0:0 trennten. Im letzten Spiel für unsere Jungs ging es gegen die JSG Wiesenbach/Breidenstein/Hörlen. Nach einem 1:0 Rückstand, kamen wir durch einen von Jojo Panzner sehenswert vorgetragen Konterangriff, welcher durch Mirco Geisler erfolgreich abgeschlossen wurde, zwar zwischenzeitlich auf 1:1 heran, aber am Ende mussten wir uns doch mit 1:3 geschlagen geben. Das Spiel gegen die JSG Dautphetal wurde 3:0 kampflos gewonnen. Alles in allem war dieser Turniertag ein Erfolg, da wir uns in den meisten Spielen gegen körperlich stärkere Mannschaften mehr als gut geschlagen haben.

hinten v.l.: Dominik Prinz, Mirco Geisler, Jason Barth, Nico Geisler, Silas Roth, vorne: David Busch, Johannes Panzner, Jannik Endes, Maurice Schöneberger
 

Sa., 13.03.2010 VfB Wetter - GSC I 3:0 (2:0) 11. Spieltag Gruppenliga

(ts). Vom Winde verweht! Das traf auf das Spiel der D 11 in der Gruppenligapartie beim VfB Wetter zu. Unsere Mannschaft kam gut ins Spiel und zeigte von Beginn das Bemühen, über die Außenbahnen Druck zu erzeugen. Nach einigen guten Spielzügen war die Partie einigermaßen unter unserer Kontrolle. Dann kam der Wind in die Partie. In der 10. Minute schlug ein Heimakteur den Ball aus 30 m in unseren Strafraum, der Ball sprang vor dem Tor noch einmal auf und Keeper Alex Schneider bekam ihn nach Meinung des Schiedsrichters erst hinter der Torlinie unter Kontrolle. Eine strittige Entscheidung, aber leider nicht zu ändern. Nur fünf Minuten später segelte eine Flanke der Heimelf vom linken Flügel erneut mit kräftiger Windunterstützung in unseren Strafraum und landete schließlich im langen Eck zum 2:0. Unsere Mannschaft zeigte sich davon aber relativ unbeeindruckt und nahm sofort wieder das Heft in die Hand. Mit zum Teil ansehnlichen Kombinationen kamen wir immer wieder in die Position zum Flanken, aber leider fehlte uns vor dem Tor  Durchschlagskraft und Entschlossenheit, sodass es mit 0:2 in die Kabinen ging.
Nach dem Seitenwechsel war unsere Elf stets bemüht, dem Spiel noch die Wende zu verleihen, aber es blieb leider beim Versuch. Nennenswerte Torchancen waren von beiden Teams nicht mehr zu sehen. 12 Minuten vor dem Ende schließlich trafen die Gastgeber nach einem unglücklich verlängerten Freistoß zum entscheidenden 3:0, wobei es schließlich auch blieb.
Man kann unserer Mannschaft nicht den Willen, Moral oder Einstellung absprechen. Im Gegenteil. Die heutige Partie gewann mit dem VfB Wetter die Mannschaft, die mit den äußeren Bedingungen besser zurecht kam und vor dem Tor die notwendige Kaltschnäuzigkeit zeigte. Es gibt für uns überhaupt keinen Grund den Kopf in den Sand zu stecken, denn es waren durchaus positive Ansätze zu erkennen, die es im nächsten Spiel wieder gilt abzurufen. Dann ist ein Erfolgserlebnis allemal möglich.
 

Sa., 20.03.2010 GSC I - JSG Buchenau 0:4 (0:3) 12. Spieltag Gruppenliga

(ts). In der ersten Halbzeit fand unsere Mannschaft überhaupt keine Einstellung zu Spiel und Gegner und bereits in der 2. Minute gerieten wir durch ein Eigentor in Rückstand. Von dem Schock noch nicht erholt, konnte der Gast bereits nach 5 Minuten das 2:0 nachlegen, ein unhaltbarer Schuss aus 20 Metern unter die Latte. Wir taten uns in der Folge sehr schwer ins Spiel zukommen und leisteten uns im Spielaufbau zu viele Fehlpässe. Die Gäste standen sehr massiert in der Defensive und sorgten mit schnellen Konterangriffen immer wieder für Gefahr vor unserem Tor. Nach 20 Minuten erhöhten die Gäste dann auf 3:0, was auch den Pausenstand bedeutete.
Nach dem Seitenwechsel trat unsere Elf dann so auf, wie man es sich bereits zu Beginn der Partie erwartet hätte. Aggressiv im Zweikampf und engagiert in der Laufarbeit. Auch waren jetzt einige Kombinationen zu sehen, die man in der ersten Halbzeit noch vermisst hat. Leider konnten wir aus der spielerischen Überlegenheit kein Kapital schlagen, sodass die Gäste kurz vor Ende der Partie einen Konter zum 0:4 abschließen konnten.
 

Sa., 27.03.2010 VfB Marburg - GSC I 3:2 (2:1) 13. Spieltag Gruppenliga

(ob). Ein tolles Spiel, mit der wohl besten Saisonleistung unserer D11-Akteure, zeigten wir beim VfB Marburg. Wer dachte, dass wir uns vor dem Tabellenführer verstecken würden, sah sich mehr als getäuscht. Zwar in der Aufstellung auf einigen Positionen verändert, aber keines Weges defensiv eingestellt, ging es mit der Grundeinstellung ins Spiel, den Gegner bereits im Spielaufbau zu stören und „am Mann“ aggressiv zu Werke zu gehen. Direkt nach dem Anstoß spielten wir nach vorne und konnten uns in der gegnerischen Hälfte für eine Zeit lang festsetzen. Ein Befreiungsschlag aus den VfB-Abwehrreihen über unsere Abwehr, auf einen VfB-Angreifer, führte aus stark abseitsverdächtiger Position schon in der 2. Minute zum 1:0 für die Hausherren. Unbeeindruckt vom Rückstand spielten wir konsequent nach vorne. Nach einer Balleroberung im rechten Defensivbereich, schalteten wir schnell um und Benni Brusch bediente Jason Barth mit einem sehenswerten Pass in „die Gasse“, der aus spitzem Winkel unhaltbar zum 1:1 einschoss. In der Folgezeit lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch, wobei die Vorteile klar auf GSC-Seite lagen. Kurz vor dem Pausenpfiff gerieten wir durch eine fast identische Situation wie beim 1:0, mit 2:1 in Rückstand, wobei hier sogar zwei Spieler klar im Abseits standen. Die zweite Halbzeit gestaltete sich weitestgehend ausgeglichen, wobei wir es verstanden, die Gegner immer wieder vorne anzupacken und keinen geordneten Spielaufbau des Gegners zuließen. Nicolai Geisler war es, der die Mannschaft mit seinem Distanzschuss aus halb rechter Position für ihre Mühen zwischenzeitlich mit dem 2:2 belohnte. Als sich alle bereits mit dem 2:2-Endstand abgefunden hatten, gelang dem VfB buchstäblich mit dem Schlusspfiff noch der 3:2-Siegtreffer und wie kann es anders sein, auch hier lag ein Abseits vor.
Obwohl die Enttäuschung über den verpassten Punktgewinn tief saß, kann man eines festhalten: die Mannschaft präsentierte sich in bester Manier, jeder kämpfte aufopferungsvoll für den anderen und wir haben gezeigt, dass wir zu besseren Leistungen im Stande sind, als bisher gezeigt - DAS nennt man eine „geschlossene Mannschaftsleistung“! Macht weiter so.

Zum Einsatz kamen: Alexander Schneider - Silas Roth, Hendrik Schmidt, Dominik Prinz, Sebastian Dittel, Maik Riedel - Jason Barth, Fabian Mendack, Benedikt Brusch, Nicolai Geisler, Mirco Geisler
 

Sa., 10.04.2010 FC Ederbergland - GSC I 3:5 (1:4) Testspiel

(ts). Bei herrlichen äußeren Bedingungen fand unsere Mannschaft recht schnell ins Spiel und konnte der Partie den Stempel aufdrücken. Die durch kurzfristige Absagen personell gebeutelten Gastgeber (es kamen notgedrungen 3 Spieler aus der C-Jugend und auch Spieler aus der E-Jugend zum Einsatz) bekamen immer dann Probleme, wenn es uns gelang das Tempo zu verschärfen und die Angriffe über die Flügel einzuleiten. So gingen wir  in der Anfangsphase durch schnelle Tore von Benni Brusch (5.) und Maik Riedel (9.) verdient in Führung. Kurz darauf gelang den Gastgebern nach einer Unachtsamkeit in der Deckung der Anschlusstreffer. Dies schockte uns aber nicht, wir spielten „unseren Stiefel weiter“ und konnten bis zur Pause durch Mirco Geisler und Fabian Mendack auf 4:1 davonziehen. In der zweiten Halbzeit fehlte teilweise etwas die Passgenauigkeit und die letzte Konsequenz im Abschluss, sicher aber auch ein Quäntchen Glück (u. a. ein Lattenschuss von Jason Barth). Nichtsdestotrotz wurde weiter versucht viel über die Flügel zu spielen und mit schnellen Kombinationen das Mittelfeld zu überbrücken. Leider konnten wir nur noch ein Tor nachlegen, Torschütze war Adam Bairijew. Die Gastgeber steckten nie auf und konnten in der Schlussphase noch zwei Konterangriffe zum 2:5 und 3:5 verwerten. Hier machte sich die körperliche Überlegenheit der C-Jugendlichen bemerkbar. Das war ein insgesamt erfreulicher und sehr gelungener Auftritt unseres Teams auf der herrlichen Sportanlage in Allendorf/Eder.

Zum Einsatz kamen: Alexander Schneider, Kevin Wagner, Hendrik Schmidt, Johannes Panzner, Nikolai Geisler, Sebastian Dittel, Maik Riedel, Jason Barth, Benedikt Brusch, Fabian Mendack, Mirco Geisler
Eingewechselt: Silas Roth, Dominik Prinz, Pascal Weigand, Adam Bairijew
 

Di., 13.04.2010 SG Mornshausen/S. - GSC I 0:5 (0:1) Kreispokal Halbfinale
(ts). „Finale- hohoo- Finale- hohohohoooo!!!“ So schallte es nach Spielende durch das Mornshäuser Sportheim. Unser Team verdiente sich den Einzug ins Endspiel durch eine von Beginn an kämpferisch und spielerisch überzeugende Mannschaftsleistung, in der lediglich die Chancenverwertung zu bemängeln war. Von Beginn an wurde klar, wer das klassenhöhere Team war. Präsent in den Zweikämpfen, hohe Laufbereitschaft und immer wieder der Versuch, schnell in die Spitze zu spielen, so trat unsere Mannschaft auf. Zu Beginn hatten wir zwar zunächst noch etwas Pech im Abschluss, aber spätestens nach dem 1:0 durch Pascal Weigand war der Bann gebrochen. Bis zur Pause gab es zwar noch Gelegenheiten die Führung auszubauen, leider blieben diese aber ungenutzt. Die Heimelf, die ebenfalls sehr engagiert auftrat, hatte auch einige Möglichkeiten. Allerdings resultierten diese meist aus Standardsituationen, wo wir zu weit von unseren Gegner entfernt standen. Die Schüsse wurden allesamt eine sichere Beute von Keeper Alex Schneider. In Halbzeit zwei gelang es uns endlich mehr Kapital aus den Torchancen zu schlagen und konnten durch Benni Brusch auf 2:0 erhöhen (40.). Danach versuchte das Heimteam vehement den Anschluss zu erzielen, es fehlte ihm allerdings in den entscheidenden Momenten die Durchschlagskraft. Spätestens nach dem 3:0 durch Fabian Mendack, nach einer schönen Ballstafette im Mittelfeld, war das Spiel dann entschieden. Mornshausen kam kaum noch geordnet aus der eigenen Hälfte und unsere Elf konnte ihrerseits durch Mirco Geisler noch zwei Tore zum 5:0-Endstand nachlegen. Alles in allem ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg gegen aufopferungsvoll kämpfende Gastgeber, die mit etwas mehr Glück den verdienten Ehrentreffer hätten erzielen können.

Zum Einsatz kamen: Alexander Schneider, Kevin Wagner, Hendrik Schmidt, Silas Roth, Jason Barth, Sebastian Dittel, Maik Riedel, Nikolai Geisler, Benedikt Brusch, Fabian Mendack, Pascal Weigand
Eingewechselt: Dominik Prinz, Johannes Panzner, Mirco Geisler

 

Sa., 17.04.2010 TSV Kirchhain - GSC I 7:4 (2:1) 14. Spieltag Gruppenliga
(ob). „Ohne standesgemäße Innenverteidigung und zentrales Mittelfeld bestritten wir das Spiel gegen den TSV Kirchhain“ so zumindest hatte es, dem Spielverlauf zu folge, den Anschein. Nach schneller Führung der Heimmannschaft, konnten wir durch einen direkt verwandelten Freistoß durch Maik Riedel ebenso schnell wieder ausgleichen. Bis kurz vor der Halbzeit konnten wir die Partie recht offen gestalten, kassierten jedoch noch vor dem Pausenpfiff einen Gegentreffer zum 1:2. In der zweite Hälfte mussten wir natürlich offensiver agieren, um die erhofften 3 Punkte zu holen, vergaßen dabei allerdings unsere Defensivaufgaben und wurden somit bei fast allen Gegentreffern ausgekontert. Einzig hoffnungsvolle Aktion in Durchgang zwei noch mal heranzukommen, war beim Stande 3:1, ein direkt geschossener Freistoß aus halb rechter Position von Jason Barth der genau in den Winkel gepasst hätte. Dieser Schuss aus etwa 20 Metern, wurde jedoch durch eine glänzende Parade des Heimkeepers zunichte gemacht. Die weiteren Treffer erzielten Hendrik Schmidt durch einen Foulelfmeter im Nachschuss und Pascal Weigand (2). Alles in Allem war es eine doch sehr enttäuschende Vorstellung der meisten GSC Akteure, die in den überwiegenden Mannschaftsteilen nicht mit dem „Herz“ bei der Sache waren. In den folgenden Begegnungen gilt es nun alles daran zu setzen, Punkte einzufahren damit vielleicht noch der Relegationsplatz dabei herausspringt.
 
Mi.,.21.04.2010 GSC I - JSG Bechtelsberg 1:4 10. Spieltag Gruppenliga - Nachholspiel
So., 25.04.2010 GSC I - SF/BG Marburg 0:6 (0:2) 15. Spieltag Gruppenliga
(ob). Bei herrlichem Fußballwetter und sommerlichen Temperaturen mussten wir heute gegen die SF/BG Marburg eine herbe 0:6-Heimniederlage hinnehmen. Dabei begann die Partie denkbar gut für uns. Bereits in der 4. Spielminute hatte Jason Barth die Führung auf dem Fuß. Sein Flachschuss strich jedoch knapp am Kasten der Blau-Gelben vorbei. Von dieser Großchance motiviert, machten wir über weite Teile der ersten Hälfte klar das Spiel und erarbeiteten uns einige gute Tormöglichkeiten durch Benni Brusch, Pascal Weigand und Mirco Geisler. Etwa 5 Minuten vor der Halbzeit wehrte unsere Innenverteidigung eine über unsere linke Seite geschossene Flanke zu kurz ab und der Ball landete direkt vor einem BG-Angreifer, der ohne Mühe zum 0:1 einschießen konnte. Kurz vor dem Pausenpfiff kam es zu einer fast identischen Situation, nur hier lenkte der Torschütze den Ball per Kopf nahezu unbedrängt zum 0:2 über die Linie. Das 0:3 fiel nach einem Eckball, welche von unserem Keeper Marcel Spannenberger bereits entschärft schien, unser Torwart wurde jedoch so angegangen, dass er über die Torlinie gedrängt wurde - nach meiner Einschätzung ein irregulärer Treffer. Mit sich selbst unzufrieden und mit schwindenden Kräften kämpfend, mussten wir dem hohen Tempo der ersten Hälfte Tribut zollen und kamen in fast allen Mannschaftsteilen an die Grenzen unserer Belastbarkeit. Die weiteren Gegentreffer vielen allesamt nach schnellen Kontern der Gäste, bei denen wir es nicht verstanden, schnell genug von Angriff wieder auf Abwehr umzuschalten. Wir werden die kommende „Spielpause“ nutzen um uns wieder neu zu formieren und zu motivieren.

Sa., 08.05.2010 GSC I - JSG Eder 1:4 (1:2) 16. Spieltag Gruppenliga
(ts). Eine starke kämpferische und läuferische Leistung wurde leider nicht mit etwas Zählbarem belohnt. Unsere Elf fand von Beginn an gut ins Spiel und war in den Zweikämpfen sofort präsent. Aus einer sicheren Deckung heraus versuchten wir den Gegner immer wieder mit Konterangriffen in Bedrängnis zu bringen. Dies hatte auch recht schnell Erfolg: nach einer schönen Kombination gelangte der Ball über Mirco Geisler zu Pascal Weigand, der fast von der Eckfahne eine herrliche Flanke auf den zweiten Pfosten schlug, wo Jason Barth die Kugel mit dem Kopf zum 1:0 über die Linie drückte. In der Folge entwickelte sich eine weitestgehend ausgeglichene Partie, wobei den Gästen aber, je länger die Partie dauerte, ihre körperliche Überlegenheit zugute kam. So fielen das 1:1 nach einem Steilpass, wo unsere Verteidigung etwas zu weit aufgerückt war und kurz vor der Pause sogar noch das 1:2, wiederum nach einem „tödlichen“ Pass durch die Schnittstelle der Abwehr. Im zweiten Durchgang mühte sich das Team redlich, wurde aber letztlich nicht belohnt. Nachdem wir eine große Chance zum Ausgleich vergeben hatten, setzten die Gäste den letztlich vorentscheidenden Konter zum 1:3, als der Rechtsaußen einen Alleingang mit einem Knaller „in den Knick“ abschließen konnte. Das 1:4 kurz vor Ende der Partie markierte schließlich den Schlusspunkt in einer Partie, die wir als weitere Erfahrung in Sachen Gruppenliga-Niveau abhaken müssen. In dieser Klasse macht es sich sofort bemerkbar, wenn der berühmte „eine Schritt“ fehlt oder die Pässe nicht haargenau getimt und zum richtigen Zeitpunkt gespielt werden. Dieser Auftritt lässt aber durchaus auf ein Erfolgserlebnis in den letzten beiden Partien hoffen. Die Trainer waren mit der Art und Weise wie sich das Team verkauft hat absolut einverstanden, unabhängig vom Ausgang der Partie.

Eingesetzt wurden: Alex Schneider - Silas Roth, Maik Riedel, Kevin Wagner - Jason Barth, Sebastian Dittel, Hendrik Schmidt, Niko Geisler, Benedikt Brusch - Mirco Geisler, Pascal Weigand
Eingewechselt: Dominik Prinz
 

Sa.,.15.05.2010 GSC I - JSG Eisenhausen 4:1 (3:0) 17. Spieltag Gruppenliga

(ts). In der Anfangsphase war das Spiel völlig offen, wobei die Gäste sich durchaus spielstark zeigten und durch häufige Rochaden unsere Verteidigung auf Trab hielten. Durch zu ungenaues Passspiel in der Vorwärtsbewegung und dadurch häufige Ballverluste im Spielaufbau kamen wir zunächst nur schwer in Gang. Dies änderte sich nach etwa 15 Minuten. Ab da waren wir enger an unseren Gegnern dran, konnten die Gäste im Spielaufbau unter Druck setzen und auch Tormöglichkeiten herausspielen. In der 20. Minute traf Fabian Mendack nach schönem Pass von Pascal Weigand zum 1:0. Bis zum Seitenwechsel konnten wir durch eben jenen Pascal Weigand und Benni Brusch noch zwei Tore nachlegen und auf 3:0 davonziehen. Die Gäste blieben aber stets gefährlich, wobei sie in den entscheidenden Momenten allerdings meist einen Schritt zu spät kamen. Nur fünf Minuten nach dem Seitenwechsel erhöhte Dominik Prinz im Anschluss an eine Ecke auf 4:0, was die Vorentscheidung in diesem Spiel darstellte. Es ergaben sich jetzt immer wieder große Torchancen für unsere Mannschaft, die aber allesamt ungenutzt blieben, weil oft die letzte „Geilheit“ auf den Torerfolg fehlte. 15 Minuten vor Ende der Partie erzielten dann die Gäste schließlich den verdienten Ehrentreffer. Alles in allem aber ein auch in der Höhe verdienter Sieg für unsere Elf. Endlich der erste Sieg in der Rückrunde!

Eingesetzt wurden: Alexander Schneider - Kevin Wagner, Maik Riedel, Silas Roth - Jason Barth, Sebastian Dittel, Dominik Prinz, Nikolai Geisler, Benedikt Brusch - Pascal Weigand, Fabian Mendack
Eingewechselt: Johannes Panzner, Mirco Geisler
 

So.,.23.05.2010 GSC - SG Mornshausen/S.
GSC - JSG Südkreis
GSC - JFV Weimar
GSC - JSG Schröck
GSC - JSG Weidenhausen/Erdhausen
1:2
2:0
3:1
5:0
3:0 k.
Turnier der SG Mornshausen/S.

Platz 2

Tore: Benedikt Brusch (4), Jason Barth (3), Kevin Wagner (2), Johannes Panzner, Fabian Hecker


 

Do., 27.05.2010 VfL Neustadt - GSC I 2:5 (0:1) 18. Spieltag Gruppenliga
(ts). Ein toller Saisonabschluss gelang der D11 beim Gastspiel in Neustadt. Das Spiel begann zunächst noch relativ ausgeglichen, wobei wir aber bereits in den ersten zehn Minuten zwei Riesen-Chancen etwas leichtfertig vergaben. Die Heimelf war im Mittelfeld spielerisch teils ebenbürtig, hatte aber ihre Chancen nur nach Standardsituationen. So prallte ein schöner Freistoß-Schlenzer an die Latte, hier war das Glück auf unserer Seite. Je länger das Spiel lief, desto deutlicher machte sich unsere spielerische Überlegenheit bemerkbar und schließlich konnte Mirco Geisler nach schöner Vorarbeit vom linken Flügel das 1:0 erzielen. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Pause. Nach dem Seitenwechsel war unsere Elf den Gastgebern zum Teil drückend überlegen, versäumte es aber den zweiten Treffer nachzulegen. So kam es wie es kommen musste: zweimal zu weit aufgerückt, zwei Konter, zwei Gegentore und somit 1:2 im Rückstand, was den Spielverlauf vollkommen auf den Kopf stellte. Aber die Mannschaft lies sich davon nicht aus dem Konzept bringen und spielte ruhig und geduldig weiter nach vorne. So traf Jason Barth nach schöner Flanke von Pascal Weigand zum 2:2 und nur wenige Minuten später bereitete Jason per Flanke das 3:2 für unser Team vor, erzielt durch Kopfballungeheuer Benni „Horst“ Brusch. Die Gastgeber kamen zu dieser Phase kaum noch aus der eigenen Hälfte, wobei sie sich aber nie aufgaben und versuchten mitzuspielen. Aber spätestens nach dem 4:2 durch Jason Barth war das Spiel entschieden. Derselbe Spieler krönte seine starke Leistung noch mit seinem dritten Tor zum 5:2-Endstand. Damit belegen wir zum Ende der Runde noch den siebten Platz in der Gruppenliga, was leider nicht für den Klassenerhalt ausreicht. Obwohl wir teilweise viel Lehrgeld zahlen mussten, war diese Saison eine wertvolle Erfahrung für alle Spieler und das Trainerteam und wir werden sicher auch in der kommenden Runde in der Kreisliga wieder eine starke Mannschaft stellen und eine gute Rolle spielen. Dies gilt sowohl für die Jungs, die in der D-Jugend bleiben, als für diejenigen, die in den C-Juniorenbereich aufrücken.

Startelf: Alexander Schneider - Silas Roth, Maik Riedel, Kevin Wagner - Jason Barth, Sebastian Dittel, Hendrik Schmidt, Nikolai Geisler, Benedikt Brusch - Pascal Weigand, Mirco Geisler
Eingewechselt: Johannes Panzner, Dominik Prinz
 

So., 30.05.2010 GSC I - SF Siegen 0:0 Testspiel beim Tag der Jugend
Do.,.03.06.2010 GSC I - JSG Hartenrod/Bottenhorn 8:1 (4:0) Kreispokal Finale (in Silberg)

(ts). Das Pokalfinale war eine klare Angelegenheit für unser Team und auch in dieser Höhe absolut verdient. Bei herrlichen äußeren Bedingungen setzten wir den Gegner gerade in der Anfangsphase permanent unter Druck und zogen ein regelrechtes Forechecking auf. Die JSG konnte sich kaum aus diesem Druck befreien und Entlastungsangriffe starten. Bereits nach nur zehn Minuten stand es 3:0 für unsere Elf. Die Tore erzielten Hendrik Schmidt und zweimal Niko Geisler. Immer wenn wir das Spiel schnell machten und über die Außenbahnen Druck erzeugten kam der Gegner mächtig ins Schwimmen. Bis zum Pausenpfiff konnten wir aber lediglich noch ein Tor erzielen, Torschütze war Jason Barth. Auch im zweiten Durchgang rollte der Ball nur in eine Richtung und die zum Teil sehr schön herausgespielten Tore fielen in regelmäßigen Abständen. Zunächst erhöhten Benni Brusch und Jason Barth auf 6:0, ehe die Jungs aus der Gemeinde Bad Endbach per Strafstoss zum 1:6- Ehrentreffer kamen. Bis zum Abpfiff konnte Benni Brusch noch zwei Tore nachlegen und so kam es zum standesgemäßen Endergebnis von 8:1. Der Klassenunterschied zwischen beiden Teams wurde in diesem Spiel sehr deutlich, allerdings muss man sagen, dass sich Hartenrod/Bottenhorn nie aufgegeben hat und sich tapfer wehrte, stets mit fairen Mitteln. Ein höherer Sieg wäre bei konsequenterer Chancenverwertung durchaus möglich gewesen, der starke Keeper von Hartenrod/ Bottenhorn machte seine Sache aber ausgesprochen gut und rettete einige Male in höchster Not. Sehr erfreulich war, dass unsere Jungs den Gegner von Beginn an ernst genommen haben und den „Pokal“ unbedingt gewinnen wollten. Das der Pokal seine „eigenen Gesetzte hat“ war nie zu spüren. Super-Leistung!!!

Startelf: Alexander Schneider - Silas Roth, Maik Riedel, Johannes Panzner - Jason Barth, Benedikt Brusch, Hendrik Schmidt, Sebastian Dittel, Dominik Prinz, Nikolai Geisler - Mirco Geisler
Eingewechselt: Tobias Schwarz
 

Sa., 05.06.2010 GSC - JSG Mittenaar/Siegbach/Burg II
GSC - JSG Aartal
GSC - JSG Mittenaar/Siegbach/Burg III
GSC - JSG Lahntal/Biskirchen
GSC - JSG Nanzenbach/Eibach
GSC - JSG Mittenaar/Siegbach/Burg I (Finale)
2:0
2:0
2:0
0:0
1:0
3:2 n.7m
Turnier der JSG Aartal
in Niederweidbach

Platz 1

(ts). Bei hochsommerlichen Temperaturen gelang unserer D-Jugend der Sieg beim Kleinfeldturnier der SG Aartal auf dem Rasenplatz in Niederweidbach. Insgesamt haben wir das Turnier ungeschlagen und ohne Gegentor absolviert und können uns somit wohl als verdienten Sieger bezeichnen. Die ersten drei Partien gegen die JSG Mittenaar/Siegbach/Burg II, JSG Aartal und JSG Mittenaar/S./B. III wurden jeweils mit 2:0 gewonnen, gegen den späteren Gruppenzweiten JSG Lahntal/Biskirchen konnten wir ein 0:0 und im letzten Gruppenspiel schließlich ein 1:0 gegen die JSG Nanzenbach/Eibach erzielen, was letztlich zum Einzug ins Finale gegen die JSG Mittenaar/Siegbach/Burg I berechtigte. In allen Partien der Gruppenphase hat das Team spielerisch überzeugt und der erste Platz (13 Punkte, 7:0 Tore) war absolut verdient. Im Finale gegen den spielerisch und körperlich leicht überlegenen Gegner, der in der Gruppenliga Süd eine gute Rolle gespielt hat, haben die Jungs nochmal alle Kräfte mobilisiert und die letzten „Körner“ raus gequetscht. So konnten wir den Gegner weitestgehend von unserem Tor fernhalten und selbst immer wieder mit gezielten Konterangriffen für Gefahr sorgen, leider aber ohne zählbaren Erfolg. Im anschließenden Siebenmeterschießen konnte Keeper Alex Schneider den entscheidenden Versuch eines Mittenaarer Spielers abwehren, während auf unserer Seite Niko Geisler, Alex Schneider und Hendrik Schmidt erfolgreich waren.

Tore Vorrunde: Sebastian Dittel (3), Johannes Panzner (2), Dominik Prinz, Maik Riedel

Torfolge im Siebenmeterschießen des Finales: 1:0 Niko Geisler, 1:1, Jason Barth gehalten, 1:2, 2:2 Alex Schneider, Mittenaar verschossen, 3:2 Hendrik Schmidt, Alex Schneider hält den letzten Versuch von Mittenaar


 

Mi., 16.06.2010

FC Burgsolms - GSC

3:0 kampflos

Regionalpokal Viertelfinale

Abschlusstabelle 09/10

1. VfB Marburg I 18 15 1 2 76:23 46
2. JSG Bechtelsberg 18 14 1 3 43:8 43
3. JSG Eder 18 10 1 7 41:30 31
4. SF/BG Marburg I 18 9 2 7 54:25 29
5. JSG Buchenau/Obere Lahn I 18 8 5 5 45:30 29
6. TSV Kirchhain 18 9 2 7 58:44 29
7. SC Gladenbach I 18 5 3 10 38:57 18
8. VfB Wetter 18 4 2 12 24:33 14
9. VfL Neustadt 18 4 1 13 27:80 13
10. JSG Eisenhausen/Silberg I 18 2 2 14 27:103 8

zum Seitenanfang

Kreisliga D2 | Gruppenliga D1

So.,.06.09.2009 FV Wehrda I - GSC II 1:5 (1:1) 2. Spieltag - Kreisliga Quali

(ob). Zum ersten Saisonspiel der D7 ging die Reise zum FV Wehrda. Gleich zu Beginn der Partie gerieten die Mannen um Neukapitän Jannik Endes das ein ums andere mal in Bedrängnis. Auf dem nassen Rasen parierte Marcel Spannenberger einige Distanzschüsse der Gegner prächtig und „fischte“ einen strammen Schuss aus der zweiten Reihe sogar aus dem Torwinkel. Der Ausgleich gelang durch einen sehenswerten 20-Meterschuss von Fabian Hecker kurz vor dem Pausenpfiff. In der zweiten Spielhälfte konnten wir das Spiel durch sichere Kombinationen in den eigenen Reihen an uns reißen. Nach dem Jannik Endes durch einen unhaltbaren Flachschuss von halb rechts auf 1:2 erhöhte, trug sich auch Tobias Schwarz mit dem 1:3 in die Torschützenliste ein. Weiterhin trafen Maurice Schöneberger, nach schöner Flanke von Alex Schneider von links, zum 1:4 und Mirco Geisler durch einen Doppelpack zum 1:6-Endstand.

Zum Einsatz kamen: Marcel Spannenberger - Maurice Schöneberger, Mirco Geisler, Jannik Endes, David Busch, Hendrik Schmidt, Fabian Hecker, Tobias Schwarz, Alexander Schneider, Sebastian Dittel
 

So., 13.09.2009 JSG Lahntal II - GSC II 3:2 (2:1) 3. Spieltag - Kreisliga Quali

(ob). Im zweiten Auswärtsspiel kam es für die zur ersten Niederlage in der Vorrunde im Kreis Marburg. Trotz einer 2:1-Pausenführung (Torschütze: Jannik Endes) gelang es unserer Mannschaft in der zweiten Hälfte nicht, den Vorsprung zu halten oder gar auszubauen.

Zum Einsatz kamen: Marcel Spannenberger - Adam Bairijew, Tobias Schwarz, Maik Riedel, David Busch, Jan Krug, Johannes Panzner, Maurice Schöneberger, Mirco Geisler, Jannik Endes
 

Do.,.17.09.2009 GSC II - VfL Dreihausen II 7:0 4. Spieltag - Kreisliga Quali

(ob). Bei diesem sehr ungleichen Kräftemessen gegen einen körperlich und spielerisch überforderten VfL Dreihausen II wurde der zweite Saisonsieg der D7 eingefahren. Obgleich das Endergebnis mit 7:0 zufrieden stellend wirkt, täuscht es nicht darüber hinweg, dass beim ersten Heimspiel die Grundordnung und Vorgaben nur in Teilen der ersten Hälfte umgesetzt wurden. Mit etwas mehr Konzentration hätte die Partie auch durchaus zweistellig ausgehen können. Die Tore erzielten Maurice Schöneberger (3), Jannik Endes, Nicolai Geisler, Hendrik Schmidt und Kevin Wagner.

Zum Einsatz kamen: Marcel Spannenberger - Kevin Wagner, Jannik Endes, Maurice Schöneberger, Jan Krug, David Busch, Fabian Hecker, Nicolai Geisler, Hendrik Schmidt
 

Sa., 19.09.2009 JSG Beltershausen/R./M./W. II - GSC II 2:5 1. Spieltag - Nachholspiel - Kreisliga Quali

(ob). Den Gegner permanent unter Druck setzen, war sowohl bei uns als auch bei der JSG Beltershausen die Devise. Einen offenen Schlagabtausch lieferten sich beide Teams über die gesamte Spielzeit, wobei unsere gut stehende Abwehr um Dominik Prinz und den unermüdlich kämpfenden Silas Roth wenig Torchancen des Gegners zuließen. Nach dem die Heimmannschaft nach unserer 2:0 Führung auf 2:2 heran kam, viel direkt nach dem Wiederanstoß das 3:2 für die Grün-Weißen. Der „zweiten Luft“ war es zu verdanken, dass wir den Vorsprung auf den 5:2 Endstand ausbauen konnten. Die Torschützen waren Jason Barth (4) und Johannes Panzner.

Zum Einsatz kamen: Alexander Krasikov - Silas Roth, Dominik Prinz, Tobias Schwarz - Johannes Panzner - Jason Barth, Jannik Endes - Adam Bairijew, Alexander Schneider
 

So., 27.09.2009 SF/BG Marburg III - GSC II 6:0 5. Spieltag - Kreisliga Quali

(ob). Ohne Chance war unsere Mannschaft gegen die D7 der SF/BG Marburg. Auf dem Kunstrasen am Marburger Großsportfeld konnten wir zu Beginn noch recht gut mithalten, spätestens nach dem 2:0 der Gastgeber war jedoch kein „Zug“ zum gegnerischen Tor zu spüren. Grund für die so deutlich ausgefallene Niederlage, war die fehlende Laufbereitschaft im Zentrum und zum Teil auch auf den Außenverteidigerpositionen. Positiv war sicher das Engagement von Kevin Wagner der in allen Spielsituationen Dreh- und Angelpunkt in unserem Spiel war, sowie die Leistung der beiden E-Jugendcracks Loric Lenz und Felix Pfaff, die ihren Einstand in der D-Jugend mit einer sehr guten Leistung feiern konnten.

Zum Einsatz kamen: Alexander Krasikov - Marcel Spannenberger, Kevin Wagner, Adam Bairijew, Tobias Schwarz - Maurice Schöneberger, Jannik Endes, Loric Lenz, Felix Pfaff
 

Sa., 03.10.2009 GSC II - spielfrei --- 6. Spieltag - Kreisliga Quali
So., 11.10.2009 JSG Lohra II - GSC II 1:7 7. Spieltag - Kreisliga Quali

(ob). In einer überaus fairen Partie behielten wir verdient mit 7:1 die Oberhand. Mittelfeld und Angriff zeigten über die gesamte Spielzeit durch ihr großes Laufpensum sehr viel Spielfreunde. Besonders Mirco Geisler eroberte sich, zumeist schon in der eigenen Hälfte, die Bälle und setzte immer wieder seine Mitspieler uneigennützig ein. Das „schnelle, direkte Spiel in die Spitze“ wurde beherzigt und fast über die gesamte Spielzeit nahezu schulbuchmäßig vorgetragen. Unsere Abwehr, um den sicher und abgeklärt agierenden Dominik Prinz, stand zu jeder Zeit gut und auch unser Keeper Marcel Spannenberger ließ keinen Zweifel an seiner guten Form. Besonders erfreulich war, dass jeder Spieler als „Mannschaftsteil“ in diesem Team gesehen und entsprechend von seinen Mitspielern eingesetzt wurde – weiter so.

Zum Einsatz kamen; Marcel Spannenberger - David Zegers, Dominik Prinz, Jan Krug, Tobias Schwarz - Adam Bairijew, Jannik Endes, Mirco Geisler

Torschützen: Adam Bairijew (3), Mirco Geisler (2), Jannik Endes (2)
 

So., 01.11.2009 GSC II - JSG Emsdorf/L./E./H. II 7:3 8. Spieltag - Kreisliga Quali

(ob). Gleich zu Beginn der ersten Hälfte gerieten wir in einen 0:2-Rückstand. Bis zur Halbzeit konnten wir diesen jedoch durch einen Doppelpack zum 2:2 wett machen. In der zweiten Hälfte hatten wir, wie so oft, die „bessere Luft“ und konnten den Gegner in jeder Spielphase kontrollieren. Durch schnelles direktes Spiel aus den Mittelfeldreihen, konnte das Ergebnis noch gut ausgebaut werden. Besonders erfreut waren die D7-Akteure über den Besuch der „D-Juniorenpaten“ Joachim Nitz und Christian Schmidt (beides Spieler aus der 1. Seniorenmannschaft), die sowohl in der Halbzeit mit aufmunternden, als auch nach dem Spiel unsere Jungs mit lobenden Worten aufbauten – Danke für eure Unterstützung.

Zum Einsatz kamen: Marcel Spannenberger, Tobias Schwarz, David Busch, Dominik Prinz, David Zegers, Maurice Schöneberger, Jason Barth, Jannik Endes, Fabian Hecker

Torschützen: Maurice Schöneberger (4), Jason Barth (3)
 

Di., 03.11.2009 JSG Michelbach/Marbach - GSC II 6:5 Kreispokal Achtelfinale

(ob). Auch diesmal hatte der Pokal seine eigenen Gesetze. Nach schneller GSC-Führung eröffneten beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch, wobei sich keines der Teams ein spielerisches Übergewicht erarbeiten konnte. Mitte der zweiten Hälfte hatte die Heimmannschaft das bessere „Händchen“ und konnte vorerst auf 6:3 davonziehen. Unbeeindruckt vom Spielstand stürmten unsere Jungs bis auf den 6:5 Endstand heran. Mit etwas Glück, hätten wir noch mit dem Schlusspfiff den Ausgleich erzielen können. Der Schuss aus der zweiten Reihe wurde jedoch prächtig pariert.

Zum Einsatz kamen: Alexander Krasikov - David Busch, Jan Krug, Tobias Schwarz, David Zegers, Jan Schneider, Maurice Schöneberger, Adam Bairijew, Jannik Endes

Torschützen: Adam Bairijew (3), Maurice Schöneberger (2)
 

So.,.08.11.2009 FV Cölbe II - GSC II 6:1 9. Spieltag - Kreisliga Quali

(ob). Zum letzten Spiel der Qualifikationsrunde ging die Reise zum Spitzenreiter der FV Cölbe II. Auf dem schwer zu bespielenden „Rasenplatz“ gelang es keiner der Mannschaften ordentlichen Fußball zu präsentieren. Konnten wir zwar durch ordentliches Konterspiel die ein oder andere Möglichkeit herausspielen, so fehlte es jedoch an der nötigen Durchschlagskraft und Entschlossenheit vor dem Tor. Unsere Abwehr mühte sich zwar redlich, konnte aber gegen die Sturmläufe der FV-Akteure nicht immer bestehen. Unserem glänzend aufgelegten Torwart Marcel Spannenberger und dem „letzten Mann“ Jan Krug war es sicherlich zu verdanken, dass das Ergebnis nicht noch deutlicher ausgefallen ist. Den Ehrentreffer für unsere D7 markierte Johannes Panzner zum zwischenzeitlichen 2:1. Trotz der abschließenden Niederlage gelang die Qualifikation für die Marburger Kreisliga.

Zum Einsatz kamen: Marcel Spannenberger - Jan Krug, Tobias Schwarz, David Zegers, Jan Schneider - Fabian Hecker, Johannes Panzner, Jannik Endes, Maurice Schöneberger

Tabelle Quali 09/10

1. FV Cölbe II 8 6 1 1 41:17 19
2. JSG Lahntal II 8 6 1 1 30:17 19
3. SF/BG Marburg III 8 5 0 3 35:17 15
4. SC Gladenbach II 8 5 0 3 34:22 15
5. FV Wehrda 8 5 0 3 25:17 15
6. JSG Lohra II 8 4 0 4 19:28 12
7. JSG Emsdorf/L./E./H. II 8 3 0 5 16:26 9
8. JSG Beltershausen/R./M./W. II 8 1 0 7 20:33 3
9. VfL Dreihausen II 8 0 0 8 10:53 0

 

So., 31.01.2010

GSC II - JSG Oberes Dautphetal II
GSC II - FV Breidenbach I
GSC II - JSG Obere Lahn/Buchenau II
GSC II - JSG Weidenhausen/Erdhausen II
GSC II - JSG Wiesenbach/Breidenstein/Hörlen II

3:0
1:0
5:0
5:0
2:0
Hallenkreismeisterschaft
Vorrunde in Breidenbach

Platz 1

(ts). Wir waren mit zwei Teams zum Qualifikationsturnier der D-Junioren für die diesjährige Hallenkreismeisterschaft in der Perftalhalle in Breidenbach angetreten. Um sich für die Endrunde zu qualifizieren, musste einer der ersten beiden Plätze in der 6er-Gruppe belegt werden.

Die DII schaffte den Sprung in die Endrunde als Sieger der Gruppe B äußerst souverän. Nur zum Abschluss der Vorrunde ließen die Jungs es teilweise etwas zu locker angehen, wodurch es zu einem etwas müden 2:0-Sieg kam, allerdings auch durch die gütige Mithilfe des Gegners, der nämlich ein Eigentor beisteuerte. Nichtsdestotrotz war unsere DII die mit Abstand stärkste Mannschaft, die in jeder Partie spielerisch zu überzeugen wusste und mit teilweise sehr schönen Kombinationen glänzte. Unter´m Strich standen für die DII 15 Punkte und 16:0 Tore zu buche. Die Tore waren einigermaßen gleichmäßig verteilt, sodass sich jeder Spieler bis auf Keeper Alex Schneider, als Torschütze feiern lassen konnte.

Als äußerst positiv empfanden Trainerteam und die zahlreich mitgereisten Eltern, dass sich die Spieler beider Teams in den Partien gegenseitig lautstark unterstützten, anfeuerten, und teilweise sogar als "moralische Unterstützung" auf der Auswechselbank Platz nahmen. Für gute Stimmung in der Halle war jedenfalls gesorgt!

DII: Alex Schneider - Hendrik Schmidt, Sebastian Dittel, Pascal Weigand, Benedikt Brusch, Fabian Mendack, Jason Barth, Kevin Wagner
 

So., 28.02.2010

GSC II - JSG Wiesenbach/Breidenstein/Hörlen I
GSC II - JSG Eisenhausen/Silberg II
GSC II - SSV Endbach/Günterod
GSC II - JSG Obere Lahn/Buchenau

1:2
1:4
3:0
0:2
Hallenkreismeisterschaft
Endrunde 1-8 in Breidenbach

Platz 6

(ob). Sicherlich enttäuschend war das Endergebnis der Hallenendrunde am Finaltag. Der Einzug in das Halbfinale war das erklärte Ziel, am Ende reichte es jedoch nur für Platz 6 der Gesamtwertung. Das erste Spiel gegen die JSG Wiesenbach/Breitenstein/Hörlen ging, trotz einer 1:0 Führung durch Fabian Mendack, noch mit 1:2 verloren. Im zweiten Spiel gegen die JSG Eisenhausen/Silberg gab es das gleiche Bild: 1:0-Führung, erneut durch Fabian Mendack, und doch verloren. Bei diesen beiden Niederlagen verstanden wir es nicht, nach einer Führung die Defensive konsequent zu halten und kassierten alle Gegentore durch zu offensive Einstellung. Im Spiel gegen den SSV Endbach/Günterod zeigten wir was eigentlich in uns steckt und landeten einen 3:0-Sieg mit Toren von Pascal Weigand, Fabian Mendack und Jason Barth. Das Spiel um Platz 5 gegen den Liga-Konkurrenten JSG Obere Lahn/Buchenau ging erst in den letzen 3 Spielminuten mit 2:0 verloren. Abschließend kann man sagen, dass wir nicht unser Potenzial abrufen konnten und können es kaum erwarten, endlich wieder in die Freiluftsaison zu starten.

hinten v.l.: Fabian Mendack, Hendrik Schmidt, Jason Barth, Kevin Wagner; vorne: Pascal Weigand, Alex Schneider, Sebastian Dittel
 

So., 21.03.2010 TSV Stadtallendorf III - GSC II 7:0 1. Spieltag

(ob). Zum Saisonauftakt ging die Reise für unsere D7 zur Eintracht nach Stadtallendorf. Das anscheinend klare Endergebnis täuscht etwas über eine doch sehr ansprechende Leistung unserer Akteure hinweg. Gegen die körperlich überlegenen Spieler der Eintracht, fanden wir nur selten zu unserem Spiel. Den Ball in den eigenen Reihen zu halten, war die Devise. Dies gelang jedoch nur in einzelnen Spielabschnitten und wurde durch z.T. sehr überhastete Spielweise zusätzlich erschwert. Zu nennenswerten Torchancen kamen wir nur bei Konteraktionen, die jedoch ebenfalls durch zu hastigen Abschluss vor dem Tor zu keinem zählbaren Erfolg führten. Alles in Allem müssen wir uns sicherlich noch steigern, um in der starken Kreisliga Marburg zu bestehen.

Zum Einsatz kamen: Marcel Spannenberger, Fabian Hecker, David Busch, Tobias Schwarz, David Zegers, Adam Bairijew, Maurice Schöneberger, Jannik Endes, Jan-Niklas Schneider
 

So., 28.03.2010 JSG Lahntal II - GSC II 0:8 (0:5) 2. Spieltag

(ts). An den starken Auftritt der D11 am Vortag beim VfB Marburg konnten die Jungs von der D7 nahtlos anknüpfen, allerdings mit dem Unterschied, dass das Spiel gegen die JSG Lahntal deutlich zu unseren Gunsten entschieden werden konnte. Unser Team hatte von Beginn an ein deutliches Übergewicht in Sachen Spielanteilen und Ballbesitz, dass Spiel lief praktisch nur in eine Richtung. In der Anfangsphase konnten wir aus diese deutlichen Überlegenheit zunächst kein Kapital schlagen. Erst als David „Buschi“ Busch sich ein Herz fasste und sein Distanzschuss zum 1:0 abgefälscht wurde, war der Knoten endlich geplatzt. In der Folge fielen die teils wunderschön herausgespielten Tore in regelmäßigen Abständen. Bis zur Halbzeit konnte ein deutlicher 5:0- Vorsprung herausgespielt werden. In der zweiten Halbzeit knüpften wir nahtlos an die gute Leistung der ersten Halbzeit an, wenn auch „nur“ noch drei Tore dabei heraussprangen. Die Heimelf, mit einigen Akteuren des älteren E-Jugend-Jahrgangs angetreten, steckte aber nie auf und hatte auch die ein oder andere Torchance, meist nach Konterangriffen, wobei sich Marcel Spannenberger einige Male auszeichnen konnte und das „zu-null“ hielt. Alles in allem ein sehr starker Auftritt unserer Mannschaft! Als Torschützen konnten sich auszeichnen: Adam Bairijew (2), Fabian Hecker (2), Jan-Niclas Schneider, David Busch, Kevin Wagner und Kapitän Jannik Endes.

Eingesetzt wurden: Marcel Spannenberger, Tobias Schwarz, Kevin Wagner, David Busch, Fabian Hecker, Adam Bairijew, Jannik Endes, Jan-Niclas Schneider, Jan Krug
 

So., 18.04.2010 JSG Rosphe/Mellnau - GSC II 3:5 (2:2) 3. Spieltag

(ob). Unsere D7-Mannschaft war bei der JSG Rosphe/Mellnau zu Gast. In Mitte der ersten Hälfte gerieten wir durch eine Unaufmerksamkeit in der Deckung 1:0 in Rückstand. Unbeeindruckt vom Spielstand kamen wir durch einen schönen Angriff über die linke Außenbahn durch Adam Bairijew postwendend zum Ausgleich. Fabian Hecker erhöhte kurz darauf mit einem schönen Distanzschuss auf 2:1 für seine Mannschaft. Kurz vor dem Halbzeitpfiff glich die Heimelf vorerst zum 2:2 aus. Nach dem Wiederanpfiff brachte uns der eingewechselte Jason Barth mit seinem Treffer zum 2:3 wieder in Front und Adam Bairijew erhöhte kurz darauf mit einem sehenswerten „Gewaltschuss“ aus der Distanz auf 2:4 und Maurice Schöneberger auf 2:5. Kurz vor Ende der Partie konnte die Heimelf zwar noch einmal zum 3:5-Endstand verkürzen, hatte jedoch zu keinem Zeitpunkt des Spiels ernsthaft dafür sorgen können, dass wir die 3 Punkte nicht mit nach Hause nehmen. Unserem wieder einmal glänzend aufgelegten Keeper Marcel Spannenberger, der sich in der gesamten Partie immer wieder durch Glanzparaden auszeichnen konnte, gilt ein besonderes Lob.

Zum Einsatz kamen: Marcel Spannenberger - David Zegers, David Busch, Jan Krug, Tobias Schwarz, Jan-Niklas Schneider, Adam Bairijew, Fabian Hecker, Maurice Schöneberger, Jason Barth
 

Di., 27.04.2010 GSC II - FC Cölbe II 3:0 kampflos 4. Spieltag
So., 02.05.2010 SF/BG Marburg III - GSC II 7:6 (3:2) 5. Spieltag

(ts). Ein spannendes und dramatisches Spiel erlebten die Zuschauer beim heutigen Auftritt unserer D7 bei den Sportfreunden Marburg. Die sehr spielstarken Gastgeber legten los wie die Feuerwehr uns zogen unsere Abwehr mit schnellem Passspiel in der Anfangsphase immer wieder auseinander. Bereits in der 5. Minute gerieten wir mit 0:1 in Rückstand. Nachdem der erste Druck der Heimelf nachgelassen hatte traute sich unser Team auch immer mehr zu und kam gegen die nicht immer sattelfeste Abwehr zu Torchancen. Das 1:1 durch Fabian Hecker war die logische Folge. Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit zahlreichen Torchancen auf beiden Seiten. Dem 2:1 der Gastgeber lies wiederum Fabian Hecker das 2:2 folgen, leider gerieten wir aber praktisch im Gegenzug wieder mit 2:3 in Rückstand. So ging es auch in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel konnte Mirco Geisler auf Vorlage von Torwart Alex Schneider den 3:3- Ausgleich erzielen. Dem folgte der erneute Führungstreffer der Sportfreunde. Aber auch diese Führung hatte nicht lange Bestand, Mirco Geisler traf mit einer sehenswerte Bogenlampe vom rechten Flügel der 4:4- Ausgleich und nur wenige Minuten später konnten wir durch „Jojo“ Panzner erstmals sogar in Führung gehen. Aber auch uns war das Glück nicht lange hold, denn den Blau-Gelben gelang mit drei Toren in zehn Minuten die entscheidende 7:5-Führung. In der Folge warf unser Team alles nach vorne und hatte bei 2- 3 Situationen einfach auch das Pech am Stiefel (u.a. zwei Pfostentreffer). Mit der letzten Aktion gelang Fabian Hecker mit einer direkt verwandelten Ecke (!) zwar noch der Anschlusstreffer, zu mehr sollte es aber leider nicht mehr reichen. Trotzdem war es eine tolle Leistung der Mannschaft, die sich trotz fünfmaligen Rückstands nie aufgab und sich mindestens einen Punkt verdient gehabt hätte. Das Spiel lief trotz des dramatischen Verlaufs jederzeit in fairen Bahnen.

Eingesetzt wurden: Alex Schneider - Jojo Panzner, Tobias Schwarz, David Busch - Fabian Hecker, Mirco Geisler - Adam Bairijew
Eingewechselt: Jannik Endes, Jan-Niklas Schneider

(Fotos: Peter Hecker)
 

Mi., 05.05.2010 TSV Kirchhain II - GSC II 2:1 (0:1) 6. Spieltag
(ts). Eine unglückliche Niederlage hat unsere D7 in Kirchhain kassiert. In einem sehr durchwachsenen Spiel gab es nicht viele Torchancen zu sehen, die Spielanteile lagen aber recht deutlich auf unserer Seite. Leider fehlten uns gestern etwas die spielerischen Mittel, um den tief stehenden Gegner auseinanderzunehmen. Die Heimelf beschränkte sich im ersten Durchgang darauf, sich mit allen Spielern vor dem eigenen Tor zu verschanzen und das Spiel zu zerstören. Dem starken Kirchhainer Torwart war es zu verdanken, dass das 0:0 bis kurz vor dem Pausenpfiff bestand hatte. Praktisch mit dem Pausenpfiff war aber auch er machtlos, als Mirco Geisler den Ball aus 15 Metern per Dropkick unter die Latte nagelte - ein Supertor! Im zweiten Durchgang suchte die Heimelf ihr Heil weiter in Konterangriffen, während es uns nicht gelang klare Torchancen zu erarbeiten und das zweite Tor nachzulegen. In der 40. Minute gelang den Gastgebern nach einem Konter im Nachschuss das 1:1 und nur zehn Minuten später rutschte einem unserer Verteidiger ein eigentlich harmloser Eckball "über den Schlappen" und landete im eigenen Netz, was aber auch den Platzverhältnissen geschuldet war. Bei unserem Team kam noch weiteres Pech hinzu, als Mirco Geisler ein weiteres Pfund an die Latte knallte und Jannik Endes nach einem schönen Angriff den berühmten Schritt zu spät kam um den Ball noch über die Linie zu drücken. Alles in allem eine sehr unglückliche Niederlage unserer Mannschaft gegen einen keinesfalls stärkeren Gegner.

Eingesetzt wurden: Marcel Spannenberger - Tobias Schwarz, Fabian Hecker, David Busch - Johannes Panzner, Jannik Endes, Mirco Geisler
E
ingewechselt: David Zegers, Jan-Niklas Schneider
 

Sa., 08.05.2010 GSC II - TSV Wohratal 1:7 (0:1) 7. Spieltag
(ts). Die ersten zehn Minuten der Partie ließen schon das Schlimmste befürchten, da unsere „Sieben“ gar nicht wach und auf dem Platz zu sein schien. In der Anfangsphase war es  „Spanni“ im Tor zu verdanken, dass wir noch nicht aussichtslos in Rückstand waren. Marcel musste einige Male Kopf und Kragen riskieren um die durchgebrochenen Angreifer am Torerfolg zu hindern. Im Laufe der Zeit kam die Mannschaft dann etwas besser ins Spiel, ohne sich allerdings Torchancen zu erarbeiten. Viel zu ängstlich und zurückhaltend präsentierten wir uns in der ersten Halbzeit folgerichtig auuch das 0:1 in der 23. Minute. In Durchgang zwei konnten die Gäste recht bald den zweiten Treffer nachlegen. Allerdings hatten auch wir die ein oder andere Torchance, meist nach Standardsituationen. Eine eben solche führte schließlich zum Anschlusstreffer durch Jan-Niclas Schneider. Zu mehr sollte es allerdings leider nicht reichen, denn was nach dem Kontertor zum 1:3 folgte, war ein regelrechtes Debakel. Offenbar war man jetzt nicht mehr bereit gegenzuhalten oder Laufbereitschaft zu zeigen und so hatte der Gegner leichtes Spiel und knallte uns einen Ball nach dem anderen in die Kiste. Ein Aufbäumen war jetzt nicht mehr zu spüren. Dass der Gegner überwiegend mit Spielern des älteren Jahrgangs angetreten und körperlich überlegen war, darf hier keineswegs als Entschuldigung gelten, da dies in den meisten Spielen bislang der Fall war und weiter sein wird. Einzig mit unserem Torhüter musste man regelrecht Mitleid haben, da er sich noch gegen die Niederlage stemmte, aber immer wieder von seinen Vorderleuten im Stich gelassen wurde. Der Auftritt speziell in den letzten 15 Minuten war doch enttäuschend und wird sich hoffentlich nicht wiederholen.

Eingesetzt wurden: Marcel Spannenberger - Jan Krug, Tobias Schwarz, David Busch - Fabian Hecker, Jannik Endes, Adam Bairijew
Eingewechselt: Jan-Niclas Schneider, Johannes Panzner, David Zegers
 

So., 16.05.2010 GSC II - TSV Stadtallendorf III 2:7 (1:1) 8. Spieltag - Rückrunde

(ts). Um einige Tore zu hoch und damit unter Wert geschlagen wurde unsere D7 von den Eintrachtlern aus Stadtallendorf. Im Gegensatz zum letzten Auftritt der Jungs gegen den TSV Wohratal stimmte von Anfang Laufbereitschaft und Kampfgeist, aber auch das spielerische Element kam nicht zu kurz. Leider gerieten wir aber bereits in der zweiten Minute in Rückstand. Wer jetzt allerdings dachte, die Mannschaft würde sich zurückziehen und sich abschlachten lassen, der sah sich getäuscht. Die Abwehr stand heute meistens sehr sattelfest und über Jason Barth, Mirco Geisler und Adam Bairijew wurden immer wieder sehenswerte Angriffe eingeleitet. Im Anschluss an eine Standardsituation erzielte Jason Barth nach etwa zwanzig Minuten den bis dahin verdienten Ausgleich, und das auch noch mit dem etwas schwächeren Fuß! Mit 1:1 ging es dann auch in die Pause. Nach dem Seitenwechsel gelang es den Gästen zunächst auf 3:1 davonzuziehen, was offenbar den Glauben an einen bereits sicheren Sieg weckte. Falsch gedacht! Jannik Endes konnte nur wenige Minuten nach dem 1:3 im Nachschuss auf 2:3 verkürzen und unsere „Sieben“ warf jetzt alles in die Waagschale um das Blatt noch zu wenden. Nachdem die Gäste nach einer Ecke auf 2:4 erhöhen konnten wurde eine Ergebniskorrektur bei einer 4 gegen 1- Situation verdaddelt und im direkten Gegenzug konnten die Gäste das vorentscheidende 2:5 erzielen. Die letzten beiden Tore resultierten dann noch aus, bzw. im Anschluss an zwei Eckbälle, wo unsere Jungs den körperlich zum Teil weit (seeeehr weit….) überlegenen Gästen nicht gewachsen waren. Aber wir haben uns tapfer gewehrt und uns keinesfalls in unser Schicksal ergeben, wie das Ergebnis vielleicht vermuten lässt. Zum Ende hin fehlten unseren Jungs auch etwas die Kräfte, trotzdem wurde zu jedem Zeitpunkt alles gegeben, dafür gebührt ein großes Lob!

Aufstellung: Marcel Spannenberger - Tobias Schwarz, Jason Barth, David Busch - Mirco Geisler, Adam Bairijew, Jannik Endes
Eingewechselt: Jan-Niklas Schneider, David Zegers, Jan Krug
 

Mi., 19.05.2010 GSC II - JSG Lahntal II 10:0 (6:0) 9. Spieltag

(ts). Gegen den deutlich unterlegenen Gast aus dem Lahntal gelang uns ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg, erfreulicherweise ohne Gegentor. Torhüter Marcel Spannenberger musste während der ganzen Spielzeit lediglich zweimal auf dem Posten sein und verlebte ansonsten einen ruhigen Abend. Bereits zur Pause war das Spiel durch Tore von Mirco Geisler (4) und Fabian Hecker (2) entschieden. Im zweiten Durchgang waren dann erneut Mirco Geisler (2) und außerdem Tobias Schwarz und Jan-Niclas Schneider erfolgreich. Das Spiel verlief jederzeit in fairen Bahnen und hätte leicht noch deutlicher ausfallen können.

Aufstellung: Marcel Spannenberger - Tobias Schwarz, Fabian Hecker, David Busch - Adam Bairijew, Mirco Geisler, Jannik Endes
Eingewechselt: David Zegers, Jan Krug, Jan-Niclas Schneider
 

So., 23.05.2010 GSC II - JSG Rosphe/Mellnau 5:1 (4:1) 10. Spieltag

(ts). Zu einem verdienten Sieg kam unsere D7 gegen die Gäste der JSG Rosphe/Mellnau. Bei herrlichen äußeren Bedingungen erzielte Mirco Geisler praktisch mit dem ersten Angriff das 1:0 (3. Minute) und kurze Zeit nachdem die Gäste einen Pfostentreffer zu verzeichnen hatten konnte er das zweite Tor nachlegen. Unsere Mannschaft war den Gästen über die komplette Spielzeit technisch, spielerisch und läuferisch überlegen, versäumte es aber aus den sich bietenden Chancen noch mehr Kapital zu schlagen. Unser permanenter Vorwärtsdrang wurde nur einmal bestraft, als die Gäste mit einem Konter das 1:2 erzielen konnten. Wiederum Mirco Geisler und Adam Bairijew konnten bis zur Pause noch auf 4:1 erhöhen. Nach dem Seitenwechsel bekamen die Zuschauer bei jetzt hohen Temperaturen viel Sommerfußball zu sehen, wobei das Spiel aber überwiegend in Richtung des Gästegehäuses lief. Die wenigen Gegenangriffe konnte unsere weitestgehend sicher stehende Abwehr zumeist schon im Keim ersticken, was doch durchrutschte wurde eine sichere Beute von Marcel Spannenberger. Kurz vor Ende der Partie erzielten die Gäste noch ein Eigentor zum 5:1-Endstand für unser Team.

Aufstellung: Marcel Spannenberger - Jan Krug, Sebastian Dittel, Hendrik Schmidt - Jannik Endes, Mirco Geisler, Adam Bairijew
Eingewechselt: Jan-Niclas Schneider
 

Mi., 02.06.2010 GSC II - SF/BG Marburg III 2:9 12. Spieltag
So.,.06.06.2010 FV Cölbe II - GSC II 1:2 (1:1) 11. Spieltag

(ts). Auf dem gepflegten Cölber Rasenplatz entwickelte sich von Beginn an eine spannende Partie, in der unsere Sieben der verdiente Sieger war. Bereits in der Anfangsphase lief der Ball flüssig durch unsere Reihen und wir konnten uns einige gute Möglichkeiten erarbeiten. Eine davon nutzte Mirco Geisler zur verdienten Führung. Die Gastgeber kamen nach dem 0:1 besser ins Spiel und erzeugten viel Druck über die Außenbahnen, wir wiederum konnten die sich bietenden Konterchancen leider nicht nutzen und so konnte die Heimelf in der 25. Minute den Ausgleich erzielen.
In der zweiten Halbzeit ließen wir kaum noch Torchancen zu, standen sehr kompakt und jeder Spieler half sehr diszipliniert in der Abwehrarbeit mit aus. Aber im Spiel nach vorne blieben leider auch wieder viele Torchancen ungenutzt. Lediglich Mirco Geisler war nach schönem Doppelpass mit Jan-Niclas Schneider und einem wuchtigen Schuss ins kurze Eck nochmals erfolgreich. Da beim Heimteam jetzt zusehends die Kräfte nachließen geriet unser Sieg nie wirklich in Gefahr und so können wir uns über ein sehr erfolgreiches langes Wochenende freuen: Sieg im Kreispokalfinale, Turniersieg in Niederweidbach und zum Abschluss noch ein Sieg der D7 in Cölbe. Gut gemacht, Jungs!!!

Eingesetzt: Marcel Spannenberger - David Busch, Niko Geisler, Adam Bairijew - Jannik Endes, Fabian Hecker, Mirco Geisler
Eingewechselt: Jan-Niclas Schneider
 

Mi., 09.06.2010 GSC II - TSV Kirchhain II 5:3 (2:1) 13. Spieltag

(ts). Unserem Team merkte man in der heutigen Partie an, dass die Jungs an den Bundesjugendspielen teilgenommen haben und zum Teil erst zwei Stunden vor Spielbeginn zu hause waren. Bei schwül-warmen 30° und einem gerade in der Offensive sehr agilen und wendigen Gegner taten wir uns heute sehr schwer. Allerdings lagen die Vorteile in Sachen Toren schnell auf unserer Seite, denn Mirco Geisler und David Zegers mit einem schönen Rechtsschuss in den Winkel sorgten für eine zunächst beruhigende 2:0- Führung. Leider konnten wir die Unsicherheit in der Defensive nie ganz ablegen und so kam der Gast bis zum Seitenwechsel noch zum Anschlusstor. Nach der Halbzeitpause gelang es den Gästen aus dem Rückstand sogar eine Führung zu machen. Jetzt zeigte das Team eine fast nicht mehr erwartete Trotzreaktion und holte das Letzte aus sich heraus. Mirco Geisler traf mit einer 15 Meter-Direktabnahme genau in den Winkel und nur kurze Zeit später drehte Maurice Schöneberger mit dem 4:3 das Spiel wieder zu unseren Gunsten. Von den Gästen kamen jetzt kaum noch durchdachte Offensivaktionen und fünf Minuten vor dem Abpfiff erzielte Jan-Niclas Schneider ganz überlegt den entscheidenden Treffer zum 5:3-Endstand. Hut ab vor dieser Energieleistung! Sehr erfreulich war, dass mit unseren drei „Jokern“ David Zegers, Maurice Schöneberger und Jan-Niclas Schneider drei Spieler maßgeblich an dem Sieg beteiligt waren, die sonst eher selten als Torschützen in Erscheinung treten. Jetzt hoffen wir auf einen schönen und hoffentlich erfolgreichen Saisonausklang beim Tabellenführer TSV Wohratal, gegen den wir uns im Hinspiel unter Wert verkauft haben.

Eingesetzt: Marcel Spannenberger - David Busch, Sebastian Dittel, Tobias Schwarz - Jannik Endes, Mirco Geisler, Adam Bairijew
Eingewechselt: Jan-Niclas Schneider, Maurice Schöneberger, David Zegers
 

Fr.,.11.06.2010 TSV Wohratal - GSC II 4:1 (1:1) 14. Spieltag

(ts). Am letzten Spieltag versuchte unser Team nochmal alles, um dem Meisterschaftsanwärter noch ein Bein zu stellen. Dies gelang etwa nach zehn Minuten, in der unsere Mannschaft etwas zu viel Respekt vor dem Gegner hatte, auch recht gut. Zu gute kam uns, dass Mirco Geisler einen Konterangriff erfolgreich zum 1:0 für uns abschließen konnte. Die Heimelf zeigte allerdings die reifere Spielanlage und war uns in den Zweikämpfen körperlich einfach überlegen, hatte allerdings Pech bei insgesamt drei Pfostentreffern. So blieb es bis kurz vor dem Pausenpfiff beim 1:0, auch weil wir unsere Konterchancen nicht zu weiteren Tore nutzen konnten. Weinige Minuten vor der Halbzeit vertändelten wir nach einem eigenen Einwurf den Ball leichtsinnig an der Seitenlinie und aus dem folgenden Angriff der Gastgeber resultierte ein Strafstoß, der sicher zum 1:1-Pausenstand verwandelt wurde. Dieses Tor war im Zustandekommen sehr ärgerlich und total unnötig.
Kurz nach dem Seitenwechsel ging die Heimelf praktisch mit dem ersten Angriff 2:1 in Führung. Unsere Sieben war kräftemäßig jetzt ziemlich am Ende, zumal es das vierte Spiel in nur neun Tagen war, und hatte nur noch weinig entgegenzusetzen. Das Heimteam konnte noch zwei weitere Treffer zum letztlich standesgemäßen 4:1- Sieg nachlegen, während wir leider im Abschluss etwas Pech hatten.
Insgesamt haben wir trotz dieser Niederlage eine sehr beachtliche Runde gespielt und zum Abschluss einen Platz im Tabellenmittelfeld belegt. Wenn man bedenkt, dass mit der Qualifikation für die Kreisliga vor der Runde keiner gerechnet hat, so ist dieser Erfolg sicher aller Ehren wert. Obwohl wir uns in der D7-Kreisklasse sicher etwas leichter getan hätten, so war die abgelaufene Runde doch eine wertvolle Erfahrung für die Mannschaft.

Eingesetzt: Marcel Spannenberger - Jason Barth, Tobias Schwarz, Maurice Schöneberger - Adam Bairijew, David Busch, Mirco Geisler
Eingewechselt: Jan-Niclas Schneider, Jannik Endes
 

 Abschlusstabelle 09/10

1. TSV Stadtallendorf III 14 10 1 3 88:20 31
2. TSV Wohratal 14 10 1 3 73:26 31
3. SF/BG Marburg III 14 10 1 3 58:34 31
4. SC Gladenbach II 14 7 0 7 51:51 21
5. TSV Kirchhain II 14 7 0 7 47:47 21
6. JSG Rosphe/Mellnau 14 4 3 7 55:66 15
7. FV Cölbe II 14 4 2 8 46:47 14
8. JSG Lahntal II 14 0 0 14 10:137 0

zum Seitenanfang

Presseberichte wurden dem Hinterländer Anzeiger entnommen.

Bitte berücksichtigen Sie bei Ihren Aufträgen und Einkäufen die uns unterstützenden Firmen und Werbepartner.