Gladenbacher Sportclub 1919 e.V.


Chronik Senioren Alte Herren Stadtmeister Junioren
1. Mannschaft

 

2003/04

A-Liga Biedenkopf/Dillenburg

zurück - Saison - vor

Kader | Ergebnisse | Abschlusstabelle

2. Mannschaft

 

Kader 2003/04

zurück - Saison - vor

Tor

Dirk Lauer, Gökalb Gündüz

Abwehr

Osman Akbulut, Hakan Atesci, Holger Flurschütz, Sadettin Gündüz, Dirk Jäckel, Christian Koch, Markus Koch, Denis Merker, Andreas Michel, Rico Seidel, Tobias Lüttebrandt, Frank Niederhöfer, Ferid Pepic, Sascha Streicher, Thorsten Weber, Peter Weissbecker, Benedikt Blecker, Thomas Zimmermann

Mittelfeld und Angriff

Mario Balzer, Holger Compas, Marco D´Ambrosio, Christopher Depis, Hysen Dnari, Jörg Eckel, Manuel Eichert, Hendrik Hinspeter, Salih Ipek, Christoph Koch, Samir Mougraby, Oliver Müller, Michael Nassauer, Björn Müller, Marco Endes, Carsten Steppohn, Ilker Yilmaz, Jakob Schefer

Trainer

Jörg Eckel

Zugänge

Gökalb Gündüz (TSV Michelbach), Hendrik Hinspeter, Tobias Lüttebrandt (beide SG Versbachtal), Christoph Koch (SG Fronhausen/L.), Michael Nassauer (SSV Endbach/Günterod), Carsten Steppohn (VfL Weidenhausen), Benedikt Blecker, Christopher Depis, Hysen Dnari, Marco Endes, Denis Merker, Andreas Michel, Björn Müller, Ferid Pepic, Rico Seidel, Jakob Schefer, Sascha Streicher (alle eigene Jugend)

Abgänge

Waldemar Arnold (FSV Friedensdorf), Sebastian Granitzny (VfL Weidenhausen)

Ergebnisse 2003/04

.07.2003 GSC - VfL Weidenhausen : Stadtmeisterschaft in Sinkershausen

5. Platz

.07.2003 GSC - Spvgg. Frohnhausen :
So.,.27.07.2003 GSC - SV Erdhausen (um Platz 5) 7:0
So., 03.08.2003 SG Tringenstein/Oberndorf - GSC 2:1 (1:0) 1. Spieltag

In einer ausgeglichenen Begegnung avancierte Oliver Krenn zum Spieler des Tages bei der SG Tringenstein/Oberndorf. Krenn brachte die Hausherren gegen den spielerisch überzeugenden Aufsteiger aus Gladenbach nach gut einer halben Stunde in Führung und erzielte zwei Minuten vor dem Ende einer ausgeglichenen, und trotz der großen Hitze, umkämpften Partie auch den Siegtreffer für die Tringensteiner. Für Gladenbach, das vor allem im zweiten Abschnitt die spielerischen Akzente setzte, hatte Karsten Steppohn in der 50. Minute zum vorübergehenden Ausgleich getroffen. Der Unparteiische hatte in der fairen Begegnung ein leichtes Amt.
Res. 1:2: Hakan Atesci, Jörg Eckel

So., 17.08.2003 SG Mornshausen/S. - GSC 1:1 (1:0) 3. Spieltag

Mornshausen/S. verpasst Spitze durch 1:1 im Derby

Nach einem Blitzstart für die Gastgeber - Alattin Celik köpfte schon nach zwei Minuten eine Ecke von Hartmut Paul ins GSC-Gehäuse - bestimmte Mornshausen das Match rund eine Viertelstunde lang. Die Gäste aus der Gladenbacher Kernstadt hielten jedoch dagegen und nachdem Ilker Yilmaz schon zuvor eine Einschussmöglichkeit vertan hatte, gelang ihm der Ausgleich für den Aufsteiger (20.). Auch in der Folge drückten die Einheimischen dem Spiel ihren Stempel auf, wobei beide Seiten ihre Torchancen hatten. Die SGM hatte Glück bei einem Gladenbacher Freistoß und für Mornshausen hatte Spielertrainer Thomas Nord die erneute Führung auf dem Fuß. Nach rund einer Stunde ließen die Mornshäuser nach und die Grünen machten nun Tempo. Mehr als ein Remis sprang jedoch nicht mehr raus.
Res. 0:1: Ferid Pepic

Mi., 20.08.2003 FC Angelburg - GSC 1:1 (0:0) 4. Spieltag

Auf beiden Seiten lässt der erste Sieg weiter auf sich warten. Im ersten Abschnitt waren die spielstärkeren Gäste tonangebend, was Angelburg aber mit Kampfgeist ausgleichen konnte. Nach dem Seitenwechsel gestaltete sich die Partie weiter offen. Frank Niederhöfer traf in der 74. Minute per Foulelfmeter zur Führung des GSC, die dieser jedoch nicht über die Zeit retten konnte. Jörg Kinkel glich in Minute 83 für Angelburg aus.
Res. 1:1: Jörg Eckel

So., 24.08.2003 FC Merkenbach - GSC 9:0 (1:0) 5. Spieltag

Vor der Pause sah es keineswegs nach einem Kantersieg des Tabellenführers aus. Die junge Gladenbacher Elf überzeugte lange Zeit spielerisch, ließ sich durch die frühe Führung der Merkenbacher (Jörn Frank, 2.) kaum beeindrucken, war aber im Angriff nicht durchschlagskräftig genug. Der K.O. kam nach der Pause innerhalb von acht Minuten. Mit einem Hattrick brachte Benjamin Tritschler (46., 47., 54.) die Hausherren 4:0 in Front. Gladenbach steckte nun auf. Jörn Frank (67.), Steffen Walter per Strafstoß, Timo Hausner, Markus Hampel und Kai Lampen (90.) schraubten das Ergebnis in die Höhe.
Res. 2:1: Ferid Pepic

Mi., 27.08.2003 SG Kombach/Wolfgruben - GSC 5:2 (2:2) 2. Spieltag - Nachholspiel

Die erste Hälfte verlief noch ausgeglichen mit leichten Vorteilen für die zunächst spritzigeren Gäste. Zwar brachte Torsten Bonacker die vor der Pause eher schläfrigen Kombach-Wolfgrubener schnell in Front (17.), was aber Gladenbachs Manuel Eichert mit zwei Treffern in einen GSC-Vorsprung umwandeln konnte (27., 36.). Dieser währte knapp 60 Sekunden: Der SGler Jens Orgas glich per Foulelfmeter aus (37.) und spätestens nach der Pausenansprache von SG-Spielertrainer Dirk Schneider, drehten seine Jungs richtig auf: Thomas Kiefer bescherte die erneute Hausherren-Führung (66.) und legte zehn Minuten vor dem Abpfiff noch das 4:2 nach, ehe Dirk Schneider gegen die mehr und mehr nachlassenden GSCler schließlich noch zum 5:2 vollendete (85.).
Res. 3:1: Mehran Moghadam

So., 31.08.2003 GSC - SV Eisemroth 2:2 (0:1) 6. Spieltag

Lange Zeit sah es so aus, als sollte der Tabellenletzte trotz erneut ansprechender Leistung wieder einmal leer ausgehen, den während der GSC munter drauf los stürmte, durch Salih Ipek (15.) aber nur den Außenpfosten traf und Manuel Eichert eine weitere Großchance versiebte (18.), war Dennis Peipert bereits beim allerersten Eisemrother Vorstoß erfolgreich (23.). Die drückende Überlegenheit und erschreckende Uneffektivität der Platzherren setzte sich auch nach der Pause fort. Ebenso die Konterstärke des SVE. Andreas Braun traf zum 0:2 (60.) und spätestens als der gute Lahnfelser Schiri Schneider nach einem Gladenbacher Foul auf den Elfmeterpunkt zeigte, schienen die GSC-Felle davon geschwommen. Die Glanzparade Gökalb Gündüz´ gegen Sascha Kunzmanns Strafstoß war dann aber die Initialzündung zur Großoffensive, die nach einem von Carsten Steppohn verwandelten Handelfmeter (65.) und Manuel Eicherts spätem Treffer (85.) wenigstens noch mit einem Punkt belohnt wurde.
Res. 1:0: Björn Müller

So., 07.09.2003 GSC - SSV Steinperf 4:0 (3:0) 7. Spieltag

Erster Saisonsieg der Gladenbacher

Sie werden ihn in der Gladenbacher Kernstadt noch eine Weile gefeiert haben: Manuel Eichert, den GSC-Torschützen vom Dienst. Gegen einen sehr kämpferisch agierenden SSV Steinperf schoss Eichert schon in der ersten Hälfte mit einem lupenreinen Hattrick die klare Führung seiner Farben heraus (12., 25, 44.) und legte damit den Grundstein für den wichtigen ersten Saisonsieg. Zwar ließ der zunächst noch drückend überlegene GSC nach dem Seitenwechsel die Zügel etwas schleifen, doch kamen die bemühten Gäste kaum zu nennenswerten Torchancen. Für Gladenbach traf dagegen noch Marco D´Ambrosio (85.).
Res. 9:0: Michael Nassauer (2), Hakan Atesci (2), Ejup Atesci (2), Thorsten Weber, Dirk Jäckel, Salih Ipek

Di., 09.09.2003 GSC II - FV Wiesenbach II k. G. Reservepokal 1. Runde
Mi., 10.09.2003 SSV Allna-/Ohetal - GSC 1:3 Kreispokal 1. Runde
So., 14.09.2003 TSV Steinbach - GSC 0:3 (0:0) 8. Spieltag

Der TSV Steinbach stand gegen die spieltechnisch und läuferisch klar überlegenen Gäste auf verlorenem Posten und musste am Ende froh sein, nicht noch höher verloren zu haben. Dennoch dauerte es bis zur 52. Minute, ehe Carsten Steppohn für die Hinterländer erstmals einnetzte. Das 2:0 des GSC besorgte Holger Compas, dem Manuel Eichert in der Schlussphase noch das 3:0 folgen ließ.
Res. 2:1: Christopher Depis

Mi., 17.09.2003 SSV Bottenhorn - GSC 1:0 (0:0) 17. Spieltag - vorgezogen

Die Gastgeber feierten zwar einen hochverdienten Sieg, sie machten sich das Leben aber selbst schwer, indem sie in der ersten Halbzeit durch Philipp, Lezaja und Scheld gleich vier "1000-Prozentige" vergaben. So mussten die SSV-Anhänger in einem guten A-Liga-Spiel bis zur 87. Minute warten, ehe Steffen Scheld die Bottenhorner durch das "Tor des Tages von" den Qualen erlöste.
Res. 0:6: Ilker Yilmaz (3), Hakan Atesci, Klaus Radke, Evers Atesci

So., 21.09.2003 GSC - VfL Weidenhausen 2:4 (0:3) 9. Spieltag

In einem von Schiedsrichter Ralf Wenzel (FC Ederbergland) gut geleiteten Derby feierte Weidenhausen einen verdienten Sieg. Nach zehnminütigem Abtasten übernahm der VfL die Initiative und ging durch einen Freistoß von Radu Silea in Führung (21.). Diese konnten schon im ersten Abschnitt Johannes Becker (28.) und Joachim Dick (41.) ausbauen. Auf Seiten Gladenbachs, das den clevereren und erfahreneren Gästeakteuren vor der Pause kaum etwas entgegen zu setzten hatte, sollte die Pausenansprache von Spielertrainer Jörg Eckel Wirkung zeigen: Der GSC setzte nun alles daran, den Rückstand wett zu machen. Den Anfang machte Eckel selbst (49.), kurz darauf traf Holger Compas (53.). Nach einem Weidenhäuser Konter, den Radu Silea mit seinem zweiten Treffer krönte (78.), musste der GSC die Punkte aber doch hergeben.
Res. 5:0: Dirk Lauer (2), Hakan Atesci, Thorsten Weber, Christopher Depis

So., 28.09.2003 SSV Lixfeld - GSC 1:0 (0:0) 10. Spieltag

Ein starkes Spiel, in dem beide Klubs einen Zähler verdient gehabt hätten. Gastgeber Lixfeld präsentierte sich gegenüber dem letzten Spiel deutlich verbessert, was mit dem Siegtreffer von Mirco Rehm (90.) belohnt wurde. Der kam jedoch glücklich nach einem Fehler von Gladenbachs Keeper Gökalb Gündüz zu Stande.
Res. 0:8: Hakan Atesci (2), Thorsten Weber (2), Christopher Depis (4)

So., 05.10.2003 GSC spielfrei --- 11. Spieltag
So., 12.10.2003 FSV Manderbach - GSC 4:1 (1:1) 12. Spieltag

Die Gäste gingen durch Mario Balzers Blitztor (2.) in Führung. Manderbach glich zwar kurz darauf durch Meik Günther aus, doch an der Überlegenheit der Hinterländer änderte dies im ersten Abschnitt nichts. Durch Kampfgeist fand der Hausherr nach dem Seitenwechsel zurück ins Spiel. Trainer Peter Freischlad bracht den FSV mit einem Freistoßtreffer in Führung (47.), Günther traf zum 3:1 (56.). Danach vergab Gladenbach einen Foulelfmeter, den FSV Keeper Reiner Patt parierte. Branislav Guisics 4:1 (83.) war die Entscheidung.
Res. 1:10: Thorsten Weber (5), Hakan Atesci (2), Samir Mougraby, Hendrik Hinspeter, Dirk Jäckel

So., 19.10.2003 SSV Dillenburg II - GSC 1:3 (0:1) 13. Spieltag

Gladenbach entschied dieses Aufsteiger-Duell deutlich und verdient für sich. Die Hinterländer waren die spieltechnisch und taktisch überlegene Mannschaft, die den Ball laufen ließ und die Abwehr der Hausherren gleich mehrfach von einer Verlegenheit in die andere stürzte. Die 1:0-Pausenführung der Gäste durch Jörg Eckel, der nach einem herrlichen Solo traf, schmeichelte der Bezirksoberliga-Reserve, die nur in der Schlussphase zu reellen Torchancen kam, als Koyuncu (89.) zum 1:3 einnetzte und den Hausherren noch einmal das Aluminium im Weg stand. Zu diesem Zeitpunkt aber war die Partie durch Tore von Mario Balzer (71.) und Osman Akbulut (86.) längst entscheiden. Marco D´Ambrosio traf zudem die Querlatte.

So., 26.10.2003 SG Aartal - GSC 2:1 (1:0) 14. Spieltag

Der erste Abschnitt verlief beinahe ohne Höhepunkte. Lediglich Heiko Schöck brachte seine Aartaler, die vor der Pause sehr zerfahren wirkten, in Führung (35.). Die Einheimischen versuchten nach dem Wechsel geordneter zu Werke zu gehen, ließen sich aber ab der 60. Minute von den Gladenbachern das Spiel aus der Hand nehmen. Für den GSC glich in der Schlussphase Mario Balzer aus (78.), bevor ein Foulelfmeter Heiko Schöcks nur zwei Minuten später doch den Aartaler Sieg bedeutete.
Res. 0:1: Ilker Yilmaz

So., 02.11.2003 GSC - Spvgg. Eisenhausen 7:0 (2:0) 15. Spieltag

GSC schießt sich aus dem Keller

Im Kellerduell blieb der letztwöchige Merkenbach-Bezwinger Eisenhausen ohne Torchance. Anders dagegen die Hausherren, die durch den dreifachen Torschützen Mario Balzer schon nach zwei Minuten in Führung gingen. Aus einer sicheren Abwehr heraus agierte der GSC sehr diszipliniert und hochkonzentriert. Marco D´Ambrosio erhöhte schnell auf 2:0 (17.), ehe erneut Balzer (50.) und Gladenbachs Spielertrainer Jörg Eckel (59., 64.) den Zwischenstand auf 5:0 ausbauten. Die letzten Treffer waren Torjäger Manuel Eichert (83.) und wiederum Balzer (89.) vorbehalten.
Res. 3:2: Ferid Pepic, Hakan Atesci, Christopher Depis

So., 09.11.2003 FV Wiesenbach - GSC 1:1 (0:0) 16. Spieltag

Das Gros der Torchancen erspielten sich die Gastgeber. Gladenbach spielte zwar gut mit, vermochte mit seinen Distanzschüssen aufs Tor jedoch keine allzu große Gefahr auszustrahlen. Nach 50 Minuten schließlich traf Markus Beck nach einer Kombination zwischen Kassner und Ganzke zur Wiesenbacher Führung. In der Folge erlaubte sich der FVW eine Fülle an Fehlepässen. Die Gäste kamen zu ihrer einzigen Torchance. Diese nutzte Mario Balzer, als er in der 76. Minute frei im Wiesenbacher Strafraum den Ball zugespielt bekam.
Res. 5:1: Christopher Depis

So., 16.11.2003 GSC - SG Tringenstein/Oberndorf 2:3 (1:2) 18. Spieltag - Rückrunde

Enttäuschte Gesichter an der Biedenkopfer Straße. Die Grün-Weißen machten zu weiten teilen das Spiel und verloren doch. André Gräb nutzte schon nach acht Minuten die erste Chance der Gäste zum 0:1. Der GSC drückte darauf auf den Ausgleich, Manuel Eichert scheiterte erst am Pfosten (20.) und bereitete fünf Minuten später nach einem tollen Solo Mario Balzers Ausgleichstor vor. Aus der zweiten Torchance Tringensteins resultierte die erneute Gästeführung: Markus Herold traf (30.). Gladenbach verstärkte nach der Pause seine Offensive, was mit dem 2:2 von Holger Compas (53.), wiederum vorbereitet von Eichert, belohnt wurde. Compas hatte in der 80. Minute Tringensteins Keeper schon bezwungen, doch Markus Herold kratzte den Ball von der Torlinie. Nach einem abgewehrten Freistoß stürzte Holger Schneider Gladenbach per Abstauber zwei Minuten vor dem Abpfiff ins Unglück.
Res. 3:0: Ilker Yilmaz (2), Thorsten Weber

So., 23.11.2003 GSC - SG Kombach/Wolfgruben 2:1 (0:0) 19. Spieltag

Nach viertelstündigem Abtasten kamen die Gäste erstmals gefährlich vor das GSC-Tor und dominierten das Geschehen danach bis zur 70. Minute. Dennoch hätte Manuel Eichert die Hausherren in Front bringen können, für Kombach/Wolfgruben vergab Marco Szebeni eine Großchance. Nach dem Seitenwechsel schließlich traf Thorsten Achenbach für die Gäste (48.). In der Schlussphase bekam Gladenbach allmählich Übergewicht. Spielertrainer Jörg Eckel glich aus (75.) und Osman Akbulut besorgte nur eine Minute später den glücklichen Siegtreffer. Schiri Kötgen (Niederlaasphe) machte seine Sache gut.
Res. 3:1: Thorsten Weber, Christopher Depis, Oliver Müller

So., 30.11.2003 GSC - SG Mornshausen/S. 1:1 (1:1) 20. Spieltag

Nach einer Viertelstunde übernahmen die Gastgeber das Kommando, vergaben aber ihre Torchancen. Mit ihrer ersten Tormöglichkeit, einer Standardsituation, kamen dagegen die Gäste nach 30 Minuten zu ihrer Führung: Michael Heinzmann köpfte das Runde ins Eckige. Gladenbach drückte auf den Ausgleich, den Marco D´Ambrosio mit einem fulminanten Schuss besorgte (44.). Im zweiten Abschnitt bot sich dasselbe Bild. Sowohl der GSC als auch die Mornshäuser erspielten sich mehrere hochkarätige Tormöglichkeiten. Für die Einheimischen vergaben Salih Ipek, Holger Compas und Tobias Lüttebrandt, auf der anderen Seite waren es Michael Heinzmann und Hartmut Paul, die am starken GSC-Keeper Dirk Lauer scheiterten.
Res. 2:4: Thorsten Weber (2)

So., 07.12.2003 GSC - FC Angelburg 6:1 (3:1) 21. Spieltag

.Der GSC war sich der Wichtigkeit der Begegnung bewusst und ging entsprechend engagiert, aber auch konzentriert zu Werke. Angelburg, das somit auf dem Relegationsplatz überwintert, wurde hingegen kaum gefährlich. Das 1:0 (7.) von Mario Balzer glich für den FCA Michael Mayer nach einem Konter aus (23.). In der Folge ließen Hendrik Hinspeter (38.) und zweimal Manuel Eichert (44., 54.) den GSC-Vorsprung auf 4:1 anwachsen. Nach der Pause bot sich weiterhin das gleiche Bild. Mario Balzer (57.) und Oliver Müller (70.) trafen zum leistungsgerechten 6:1-Endstand.
Res. 0:2

So., 07.03.2004 GSC - FC Merkenbach 0:3 (0:1) 22. Spieltag

Die Teams waren auf den Hartplatz am Blankenstein ausgewichen. Dort entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel, in dem Chancen zunächst Mangelware blieben. Nach 28 Minuten nutzte Merkenbachs Jörn Frank eine erste Unachtsamkeit in der GSC-Hintermannschaft zur Gästeführung, was Manuel Eichert noch vor der Pause hätte ausgleichen können, als er am FC-Torwart scheiterte. Nach dem Merkenbacher 2:0, erzielt wiederum von Frank (58.), plätscherte die Partie dahin, bis Gladenbachs Salih Ipek in der Schlussphase freistehend den gegnerischen Schlussmann anschoss. Merkenbach hatte es gegen Ende einfach, brauchte Gladenbach bloß auszukontern, wobei Jörn Frank mit seinem dritten Treffer (83.) den Sack zu machte.
Res. 2:3: Ilker Yilmaz, Klaus Radke

Weitere Berichte liegen noch nicht vor.

So., 14.03.2004 SV Eisemroth - GSC 2:3 23. Spieltag
So., 21.03.2004 SSV Steinperf - GSC 1:6 24. Spieltag
So., 28.03.2004 GSC - TSV Steinbach 5:2 25. Spieltag
So., 04.04.2004 VfL Weidenhausen - GSC 1:0 26. Spieltag
So., 18.04.2004 GSC - SSV Lixfeld 2:0 27. Spieltag
Di., 20.04.2004 GSC II - FSV Friedensdorf II 4:1 Reservepokal 2. Runde
Mi., 21.04.2004 GSC - FV Wiesenbach 0:2 Kreispokal 2. Runde
So., 25.04.2004 GSC spielfrei --- 28. Spieltag
So., 02.05.2004 GSC - FSV Manderbach 3:1 29. Spieltag
Mi., 05.05.2004 GSC II - FSV Buchenau II 2:3 Reservepokal Viertelfinale
So., 09.05.2004 GSC - SSV Dillenburg II 5:0 30. Spieltag
So., 16.05.2004 GSC - SG Aartal 4:0 31. Spieltag
So., 23.05.2004 Spvgg. Eisenhausen - GSC 1:3 32. Spieltag
Sa., 29.05.2004 GSC - FV Wiesenbach 1:0 33. Spieltag
Sa., 05.06.2004 GSC - SSV Bottenhorn 4:1 34. Spieltag

Abschlusstabelle 2003/04

A-Liga Biedenkopf/Dillenburg

zurück - Saison - vor

1. FC Merkenbach* 32 27 4 1 128:24 84
 2. SG Aartal 32 21 5 6 76:31 68
 3. SSV Dillenburg II (N) 32 17 4 11 73:61 55
 4. SC Gladenbach (N) 32 16 5 11 76:52 53
 5. FV Wiesenbach 32 16 5 11 55:35 52
 6. SG Kombach/Wolfgruben 32 15 6 11 70:51 51
 7. VfL Weidenhausen 32 15 5 12 68:48 50
 8. SG Tringenstein/Oberndorf 32 13 7 12 47:50 46
 9. FSV Manderbach 32 14 4 14 58:58 43
10. SV Eisemroth (N) 32 13 5 14 67:74 43
11. SSV Bottenhorn 32 12 8 12 61:62 42
12. SSV Lixfeld 32 11 5 16 42:58 38
13. TSV Steinbach 32 12 1 19 54:101 35
14. Spvgg. Eisenhausen 32 10 3 19 48:85 32
15. FC Angelburg** 32 6 9 17 31:66 27
16. SSV Steinperf** 32 4 9 19 33:81 21
17. SG Mornshausen/S.** 32 4 7 21 35:85 17

Abzüge Schiedsrichtersoll: Manderbach (-3), Steinbach (-2), Mornshausen (-2), Bottenhorn (-2),
Wiesenbach (-1), Eisenhausen (-1), Merkenbach (-1), Eisemroth (-1)

*Aufsteiger | **Absteiger | N: Neuling | A: Absteiger

 

 

zum Seitenanfang

Presseberichte wurden dem Hinterländer Anzeiger entnommen.

Bitte berücksichtigen Sie bei Ihren Aufträgen und Einkäufen die uns unterstützenden Firmen und Werbepartner.