Gladenbacher Sportclub 1919 e.V.


Chronik Senioren Alte Herren Stadtmeister Junioren
1. Mannschaft

 

2014/15

B-Liga Marburg/Biedenkopf III   Reserve in Konkurrenz

zurück - Saison - vor

Kader | Ergebnisse | Tore & Einsätze | Abschlusstabelle

1. Mannschaft

2. Mannschaft

 

hinten: Marcel Rauchfuß, Julian Acker, Jan Wagner, Jan Kuhlmann, Florian Rößler, Jannis Flurschütz, Sebastian Dittel, Pascal Weigand, Jannik Kraus, Julian Taus, Karsten Justus, Trainer Marco Rößler - Mitte: Silas Barth, Hendrik Schmidt, Atayee Abaseen, Felix Freund, Tobias Herrmann, Mehmet Okus, Frank Niederhöfer, Mario Bobenau, Julian Pitz
vorne: Dennis Stöfhas, Özcan Durgut, Nils Waldschmidt und Kevin Runkel (Foto: Jens Kauer, mittelhessen.de)

 

Neuzugänge 2014/15

Hinten: Torwarttrainer Udo Schmidt und Trainer Frank Dalwigk
Vorne: Max Zimmermann, Tim Kuhlmann, Kevin Runkel, Niklas Schöck, Tobias Hermann
Trainer Marco Rößler sowie Jannik Müller und Rückkehrer Dennis Stöfhas fehlen auf dem Foto
(Foto: Dieter Gessner, mittelhessen.de)

Bilder vom Trainingsauftakt

Kader 2014/15

siehe 1. Mannschaft

Marco Rößler wird Trainer der GSC-Reserve - Udo Schmidt ist neuer Torwarttrainer

(vk). Der SC Gladenbach treibt die Planungen für die kommende Saison weiter voran. Nachdem der Trainer der 1. Mannschaft, Frank Dalwigk, frühzeitig seine Zusage für eine weitere Saison in Gladenbach gegeben hat, konnte der GSC nun in Marco Rößler, derzeit Interims-Spielertrainer bei der SG Mornshausen/Erdhausen, einen erfahrenen Trainer für die 2. Mannschaft verpflichten. Marco Rößler, ehemaliger Landesliga-Mittelfeld-Stratege, stellt sich der reizvollen Aufgabe, junge Talente in den Seniorenbereich zu überführen, wie ihm das bereits bei seinen Trainerstationen in Roth/Argenstein, Mornshausen und Weipoltshausen erfolgreich gelungen ist. Darüber hinaus freut sich der GSC ganz besonders, ab der neuen Runde wieder ein wöchentliches Fördertraining für alle GSC-Keeper als zusätzlichen Trainingstermin anbieten zu können, für das DFB-C-Lizenz-Torwarttrainer Udo Schmidt (SG Aartal) gewonnen werden konnte.
 

Ergebnisse 2014/15

So.,.13.07.2014

GSC II - SSV Allna-/Ohetal

6:0 (4:0)

Testspiel
Kevin Runkel - Jan Wagner (46. Jannik Müller), Tobias Hermann, Philipp Hecker (46. Marco Happel), Maximilian Zimmermann, Silas Barth, Jannis Flurschütz, Julian Taus (46. Dennis Stöfhas), Özcan Durgut, Matthias Jonetzek (46. Julian Pitz), Niklas Schöck

1:0 Özcan Durgut (21.), 2:0 Özcan Durgut (26.), 3:0 Niklas Schöck (36.), 4:0 Julian Taus (40.), 5:0 Matthias Jonetzek (73.), 6:0 Silas Barth (80.)
 

So., 20.07.2014

GSC II - FC Oberwalgern

2:0 (2:0)

Testspiel
Kevin Runkel - Philipp Hecker, Jannik Müller, Michael Zimmermann, Maximilian Zimmermann (70. Lukas Granitzny), Nils Waldschmidt (37. Julian Pitz), Silas Barth (75. Karsten Justus), Niklas Schöck, Julian Taus, Jan Wagner, Matthias Jonetzek (35. Janick Panzner)

1:0 Eigentor (13.), 2:0 Nils Waldschmidt (20.)
 

Sa.,.26.07.2014

SSV Langenaubach II - GSC II

3:4 (2:2)

Testspiel
Mi., 30.07.2014

SV Schönstadt - GSC II

2:1 (1:0)

Testspiel
So., 03.08.2014

GSC II - VfL Biedenkopf II

2:0 (1:0)

B-Liga 1. Spieltag
Tore: Marco Schott (2)
So., 10.08.2014

VfL Dreihausen II - GSC II

1:0 (1:0)

B-Liga 2. Spieltag
So., 17.08.2014

GSC II - TSV Erksdorf II

2:0 (0:0)

B-Liga 3. Spieltag
(jes). 80 Prozent Ballbesitz für Gladenbach und "nur" zwei Treffer durch Özcan Durgut (62., Kopfball nach Eckstoß) und Jan Müller (82., aus kurzer Distanz) - "aber letztendlich zählen nur die drei Punkte", bilanzierte SC-Pressewart Volker Kluska. Die Gäste standen tief und verteidigten geschickt, so dass Gladenbach einiges investieren musste, um zum Torerfolg zu kommen.
 
Sa., 23.08.2014

FSG Südkreis II - GSC II

3:3 (2:0)

B-Liga 4. Spieltag
Munteres Match endet 3:3

(jes). Daniel Fischer von der FSG Südkreis hat ein hochinteressantes Duell zwischen der FSG Südkreis II und dem SC Gladenbach II gesehen. Das 3:3 (2:0) kam so zustande: Die Gastgeber erwischten mit Dirk Albrechts (1.) Distanzschuss einen optimalen Start. Tobias Becker (20.) erhöhte nach einem Eckstoß auf 2:0, drückte den Ball artistisch mit der Hacke ins Tor. Gladenbach scheiterte zunächst an Keeper Daniel Berger, glich dann aber in der 48. durch Matthias Jonetzek und der 53. Minute Julian Taus aus. Zehn kombinationsstarke Minuten brachten Südkreis das 3:2 durch Tobias Becker (75.) ein. Der Gladenbacher Jan Müller (86.), der mit Tempo in den Sechzehner zog und den Ball zum 3:3 in den Winkel drosch, setzte den spektakulären Schlusspunkt.
 
So., 31.08.2014

GSC II spielfrei

---

B-Liga 5. Spieltag
Sa., 06.09.2014

TSV Michelbach II - GSC II

3:4 (1:3)

B-Liga 6. Spieltag
Gladenbach holt 1:3 auf

(jes). Der SC Gladenbach II hat die Gunst der Stunde genutzt und bei einem geschwächten TSV Michelbach II nach einem 1:3-Pausenrückstand noch mit 4:3 gewonnen. Michelbachs Andreas Jacobi sagte: "Sie sehen ja, wer bei uns getroffen hat: unsere alten Recken Sascha Ludwig und Jürgen Schwarz. Peter Heinzmann zog sich dann noch eine Zerrung zu - da ging uns in der zweiten Halbzeit nach und nach die Kraft aus. Normalerweise ist unsere Reserve nämlich schon recht stark." Gladenbach holte die Treffer durch Sascha Ludwig (8. und 16) und Jürgen Schwarz (33.) durch Özcan Durgut (31.), Julian Acker (52.) und Julian Taus (80.) auf. Den Siegtreffer erzielte Marco Rössler (85.) per Strafstoß. "Gladenbach war spielerisch besser. Der Sieg ist verdient", stellte Jacobi fest.
 

So., 14.09.2014

GSC II - TSV Kirchhain II

2:1 (0:1)

B-Liga 7. Spieltag
1:1 Jannis Flurschütz (80.), 2:1 Özcan Durgut (89.)
 
So., 21.09.2014

SG Lahnfels II - GSC II

2:1 (1:0)

B-Liga 8. Spieltag

Gladenbach beißt sich die Zähne aus

So., 28.09.2014

RSV Roßdorf II - GSC II

1:1 (1:1)

B-Liga 9. Spieltag
1:1 Mario Bobenau (44.)
 
Fr., 03.10.2014

GSC II spielfrei

---

B-Liga 10. Spieltag
So., 05.10.2014

SV Beltershausen II - GSC II

3:5 (1:4)

B-Liga 11. Spieltag
0:1 Silas Barth (5.), 0:2 Ümit Kurudere (9.), 1:3 Ümit Kurudere (20.), 1:4 Marco Rößler (29.), 1:5 Ümit Kurudere (56.)
 
So., 12.10.2014

GSC II - FV Wehrda II

5:3 (4:1)

B-Liga 12. Spieltag
GSC bleibt vorn dabei
Di., 14.10.2014

SV Großseelheim II - GSC II

1:4 (1:0)

B-Liga 13. Spieltag
(mr). In einem kampfbetonten Spiel war Großseelheim der erwartet schwere Gegner. Gerade in der 1. Halbzeit hat uns der SVG vorgemacht, was es heißt, mit Einsatz und Kampfeswillen Fußball zu spielen und ging auch folgerichtig in Führung. Erst nach einigen Umstellungen und einer Standpauke in der Halbzeit, sind wir ins Rollen gekommen. Mit einer ganz anderen Einstellung und einem wesentlich besseren Zweikampfverhalten, wurde der Gegner so an die Wand gespielt. Lohn war der Ausgleich durch Silas Barth (61.), nach Freistoß von Matze Jonetzek. Kurz danach fiel das 2:1 durch Özcan Durgut (70.). Spätestens mit dem 3:1 durch Marco Rößler (80.) war das Spiel dann entschieden. Kevin Runkel konnte sich dann noch zweimal auszeichnen, ehe Jannis Flurschütz (87.) für den Endstand sorgte.
Hut ab vor der Leistung in der 2. Halbzeit. Mittlerweile haben wir Platz 2 erreicht. Doch zurücklegen und darauf ausruhen, ist nicht. Also weiter Vollgas geben und nicht nachlassen, damit die Erfolgsgeschichte weitergeht.

Kevin Runkel - Julian Pitz, Mario Bobenau, Dennis Stöfhas, Tobias Hermann - Silas Barth, Nils Waldschmidt (Marco Rößler) - Julian Dittel (Lukas Granitzny), Matthias Jonetzek (Marcel Rauchfuß), Jannis Flurschütz - Özcan Durgut
 

So., 26.10.2014

GSC II - FSV Cappel II

4:1 (2:0)

B-Liga 14. Spieltag
(mr). Hut ab, vor dieser Leistung unserer Mannschaft. Trotz diverser Ausfälle von 14 !!! Spielern ist es gelungen, eine schlagkräftige Truppe auf das Feld zu schicken. Hier sieht man immer wieder, was es ausmacht, wenn einer für den anderen kämpft. Außerdem ist es uns endlich mal gelungen, in Führung zu gehen. Zu Beginn des Spiels hat man gemerkt, dass wir noch in einer Findungsphase waren. Der Ball lief doch noch nicht so, wie wir es eigentlich gewohnt sind. Durch einen direkt verwandelten Freistoß von Jannis Flurschütz fiel dann das 1:0 (22.). Spätestens mit dem 2:0 durch Marco Rößler (37.) nach herrlicher Flanke von Jannis Flurschütz, war dann das Spiel zu Gunsten des GSC gelaufen. Nach der Pause konnten erneut Jannis Flurschütz (65.) und Marco Rößler (71.) auf 4:0 erhöhen. Erst in der Schlussminute kam Cappel zum Ehrentreffer durch V. Chepchur. Auch die schwere Verletzung von Nils Waldschmidt (10.) konnte den GSC nicht stoppen. Auch auf diesem Weg nochmals gute Besserung, Nils. Beim Sieg besonders haben sich Dennis Stöfhas und ein bärenstarker Jannis Flurschütz hervorgetan.

Kevin Runkel - Jan Wagner, Mario Bobenau, Dennis Stöfhas, Stephen Marx (46. Marcel Rauchfuß) - Julian Acker (60. Jannick Kraus), Karsten Justus - Julian Pitz, Nils Waldschmidt (10. Marco Happel), Jannis Flurschütz - Marco Rößler
 

So., 02.11.2014

Türk Breidenbach II - GSC II

1:3 (1:2)

B-Liga 15. Spieltag
(mr). Auch in diesem Spiel mussten wir aufgrund von Personalmangel improvisieren, haben es aber wieder geschafft, 14 Spieler zusammen zu bekommen. Danke noch mal an Samir, dass er sich bereiterklärt hat, als Ersatzspieler mitzufahren. Aber wieder, wie schon so oft, fing das Spiel mit einem Rückschlag für uns an, das 0:1 fiel schon nach 3 Minuten. Aber dann fingen wir an zu kämpfen und gegen starke Türken gegenzuhalten. Belohnt wurden wir dann auch schnell durch das 1:1 durch einen Kopfballtreffer von Marco Rößler nach herrlicher Vorarbeit von Julian Pitz. Das 2:1 entstand dann kurz vor der Pause. Nach einer schnell ausgeführten Ecke von Julian Pitz konnte Marco Rößler die Führung erzielen. In der zweiten Halbzeit konnten wir das Spiel größtenteils kontrollieren. Die Entscheidung fiel dann nach einem energischen Vorstoß von Jannis Flurschütz, der erst mit einem Foul im Strafraum gestoppt wurde. Den fälligen Strafstoß konnte Marco Rößler dann im Nachschuss zum 3:1 Sieg verwandeln. Alles in Allem war es wieder ein gutes Spiel von uns. Schnell hatten wir gemerkt, dass auf diesem Platz mit Schönspielerei gegen einen guten Gegner nichts zu holen ist. Mit dieser Einstellung und so einem Kampfgeist ist in dieser Saison noch einiges möglich. Wir müssen aber weiter hart dafür arbeiten.

Kevin Runkel - Jan Wagner, Mario Balzer (46. Stephen Marx), Dennis Stöfhas, Marcel Rauchfuß (70. Stefan Schmidt) - Marco Happel, Lukas Granitzny - Julian Pitz, Julian Acker, Jannis Flurschütz - Marco Rößler
 
So., 09.11.2014

GSC II - FV Cölbe II

1:9 (1:3)

B-Liga 16. Spieltag
(mr). Jetzt hat es uns aufgrund der Vielzahl der Ausfälle doch noch erwischt. Gegen einen starken Gegner aus Cölbe mussten wir eine herbe Niederlage hinnehmen. Zusätzlich wurde unsere Verletztenliste noch länger. Mit Dennis Stöfhas (Knie) und Mario Bobenau (Schlüsselbeinbruch - OP nächste Woche) fallen wieder 2 Spieler aus. Die verbliebenen Spieler haben im Spiel alles gegeben und sind mit dem Anschlusstreffer zum 1:3 durch einen herrlichen Schuss in den Winkel durch Matze Jonetzek belohnt worden. Wenn es uns in dieser Phase gelungen wäre, das 2. Tor zu erzielen, hätten wir dem Spiel vielleicht noch eine Wende geben können. Aber die Treffer zum 1:4 und 1:5 kurz nacheinander haben uns dann die Moral gebrochen. Ich hoffe nur, dass uns diese Niederlage nicht aus der Bahn wirft und wir die nächsten Spiele wieder in die Erfolgsspur zurückfinden.

Kevin Runkel - Jan Wagner, Mario Bobenau (Dennis Stöfhas, Marcel Rauchfuß), Dennis Stöfhas (Stephen Marx), Lukas Granitzny - Marco Happel, Tobias Hermann - Julian Pitz, Julian Acker (Stefan Schmidt), Jannis Flurschütz - Matthias Jonetzek
 

So., 16.11.2014

SG Silberg/Eisenhausen II - GSC II

verlegt

B-Liga 17. Spieltag
So., 23.11.2014

VfL Biedenkopf II - GSC II

0:1 (0:1)

B-Liga 18. Spieltag
(mr). Wieder mal eine tolle Leistung unserer Mannschaft. Gegen den Tabellenführer konnten wir auswärts aufgrund einer disziplinierten Mannschaftsleistung die Punkte mit nach Gladenbach nehmen. Nach einer anfänglichen Abtastphase konnten wir immer wieder für Torgefahr sorgen. Biedenkopf hatte zwar mehr Ballbesitz, aber war gegen unsere starke Defensive meist am Strafraum mit ihrem Latein am Ende. Was kam wurde von Manuel Blieder und Dennis Stöfhas sowie einem Lauf- und Zweikampfstarken Jannick Müller im Keim erstickt. Mit einem Konter fiel dann der Siegtreffer für uns. Nach einem Ballgewinn und schnellem Umschalten wurde Julian Pitz mit einem Klassepass von Matze Jonetzek auf die Reise geschickt. Er legte den Ball dann so geschickt quer, dass Marco Rößler nur noch locker vollenden musste (38.). Danach verwalteten wir geschickt den Vorsprung, ließen nur noch eine Chance zu, die aber Atayee Abaseen mit einer ganz starken Parade entschärfen konnte.

Atayee Abaseen - Jan Wagner, Manuel Blieder, Dennis Stöfhas, Tobias Hermann - Marco Happel, Jannick Müller - Julian Pitz, Matthias Jonetzek (80. Jannis Flurschütz), Ümit Kurudere (46. Niklas Flurschütz) - Marco Rößler (88. Marcel Rauchfuß)
 

So., 30.11.2014

GSC II - FSG Südkreis II

5:1 (5:0)

B-Liga 19. Spieltag
(mr). Wieder ein gutes Spiel unserer Mannschaft und souverän die nächsten 3 Punkte eingefahren. In einer starken 1. Halbzeit schossen Jannik Müller (9. und 17.), Ümit Kurudere (14. und 43.) und Rico Seidel (44.) eine klare 5:0 Führung heraus. Nach der Pause wurde dann, auch durch Verletzungen (Jannis Flurschütz und Marco Happel) und Abstellungen für die 1. Mannschaft (Rico Seidel und Ümit Kurudere), auf den Verwaltungsmodus umgeschaltet. Prompt wurde das durch einen Gegentreffer von Felix Weimar zum 5:1 (51.) bestraft. Danach konnten wir das Spiel wieder kontrollieren und hatten noch die ein oder andere Torchance, u.a. ein Pfostenschuss von Marcel Rauchfuß. Ein starkes Spiel lieferte Julian Acker ab, der immer wieder gefährliche Bälle in die Schnittstelle der Gästeabwehr spielte.

Kevin Runkel - Jan Wagner, Julian Pitz, Dennis Stöfhas, Tobias Hermann - Julian Acker, Silas Barth - Jannis Flurschütz (16. Marco Happel, 37. Marcel Rauchfuß), Jannik Müller, Ümit Kurudere (62. WE Jannis Flurschütz) - Rico Seidel (46. Lukas Granitzny)

 
So., 07.12.2014

GSC II spielfrei

---

B-Liga 20. Spieltag
Sa., 13.12.2014

GSC II - VfL Dreihausen II

1:3 (0:2)

B-Liga 21. Spieltag
(mr). Schade, leider haben wir es verpasst, auf Platz 1 zu überwintern. Gegen eine gute Dreihäuser Mannschaft fing das Spiel für uns unglücklich an. Nach einer Ecke stimmte die Zuordnung nicht, so dass Fabian Schmidt zur Führung einköpfen konnte. Immer wieder wurden die Gäste durch einfache Fehler in unserem Aufbauspiel zu schnellen Kontern eingeladen. Dabei hielt uns Kevin Runkel mit guten Paraden im Spiel. Nach der Pause änderte sich das Bild dann ein wenig. Wir gingen früher drauf, spielten etwas aggressiver und wurden mit dem Ausgleich per Kopf von Marco Rößler nach Flanke von Jannick Panzner belohnt. Danach schlichen sich allerdings wieder die leichten Ballverluste ein, die Dreihausen mit einem Doppelschlag zum 1:3 nutzen konnte. Alles in Allem muss man anerkennen, dass der Gegner am heutigen Tag als verdienter Sieger den Platz verlassen hat.

Dennoch bin ich stolz auf die Leistung, die die Mannschaft im ersten Halbjahr dieser Saison bis jetzt auf die Beine gestellt hat. Ich hoffe, dass wir in der Rückrunde vom Verletzungspech verschont bleiben und dann noch mal ganz oben angreifen können.

Ich wünsche Allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Kevin Runkel - Jan Wagner (54. Felix Freund), Tobias Hermann, Mario Balzer, Dennis Stöfhas (42. Manuel Blieder), Janick Panzner, Julian Pitz, Julian Acker, Ümit Kurudere, Jannik Müller, Marco Rößler
 

Sa., 24.01.2015 GSC I - GSC II
GSC I - VfL Weidenhausen
GSC II - SSV Allna-/Ohetal
GSC I - SSV Allna-/Ohetal
GSC II - Spvgg. Frohnhausen
GSC I - Spvgg. Frohnhausen
GSC II - SG Mornshausen/Erdh.
GSC I - SG Mornshausen/Erdh.
GSC II - VfL Weidenhausen

0:0
0:1
1:1
5:1
0:2
1:1
2:2
2:1
4:1

Futsal Hallenstadtmeisterschaft

Ausrichter: Spvgg. Frohnhausen

zur Fotogalerie

weitere Ergebnisse: Frohnhausen - Weidenhausen 2:0, Allna-/Ohetal - Mornshausen/Erdhausen 1:0, Mornshausen/Erdhausen - Frohnhausen 1:2, Weidenhausen - Mornshausen/Erdhausen 1:1, Allna-/Ohetal - Weidenhausen 0:2, Allna-/Ohetal - Frohnhausen 0:4

1. SpVgg. Frohnhausen          13, 11:2
2. VfL Weidenhausen             10, 8:4
3. SC Gladenbach I               8, 8:4
4. SSV Allna-/Ohetal                4, 3:12
5. SC Gladenbach II               3, 4:9
6. SG Mornshausen/Erdhausen 2, 5:8
 

So., 08.02.2015 GSC II - SG Seelbach/Ballersbach

3:3

Testspiel
Do.,.12.02.2015 GSC II - SG Mornshausen/Erdhausen

5:0 (0:0)

Testspiel
(mr). Das Vorbereitungsspiel war in der 1. Halbzeit eine müde Angelegenheit und hatte mit Fußball wenig zu tun. Kein Tempo, kaum gelungene Ballstafetten, viele Fehler. So konnten wir uns bei Geburtstagskind Kevin bedanken, der einige brenzlige Aktionen der Gäste entschärfen konnte. In der 2. Halbzeit dann ein anderes Bild. Jetzt spielten eigentlich nur noch wir. Durch den erzeugten Druck gelang es immer wieder, dass der Gegner Fehler machte. So fiel dann auch Tor um Tor, so dass das Ergebnis auch aufgrund der guten 2. Halbzeit von der Höhe her in Ordnung geht.

Kevin Runkel - Julian Pitz, Max Zimmermann (75. Sebastian Thomas), Dennis Stöfhas (45. Philipp Hecker), Felix Freund (45. Ümit Kurudere) - Janick Panzner, Sebastian Thomas (45. Hendrik Schmidt) - Julian Taus, Jan Kuhlmann, Lukas Granitzny - Rico Seidel

Tore: 1:0 Jan Kuhlmann, 2:0 Julian Taus (FEM), 3:0 Julian Taus, 4:0 Janick Panzner, 5:0 Jan Kuhlmann
 

Fr., 13.02.2015
bis
So., 15.02.2015

Trainingslager 2015

1. Mannschaft - 2. Mannschaft - A-Junioren - .Sporthotel "De Poort" in Goch (NL)
 

Do., 26.02.2015 GSC II - SSV Endbach/G.

2:2 (2:1)

Testspiel
(mr). Das letzte Vorbereitungsspiel auf die Restrunde hatte viel Licht, aber auch einige bedenkliche Schatten. Gerade in der ersten Halbzeit haben wir ein sehr gutes Spiel gemacht. Wir standen in der Abwehr sicher und konnten gegen den A-Ligisten immer wieder gefährliche Aktionen heraufbeschwören. So war auch der zwischenzeitliche Stand von 2:0 durch Tore von Felix Freund und Janick Panzner absolut verdient. Gerade auch, weil wir in der Abwehr so gut wie nichts zugelassen haben. Je länger allerdings das Spiel dauerte, nahmen die Fehler bei uns zu. So fiel nach einem unnötigen Ballverlust an der Mittellinie das erste Gegentor (allerdings aus stark abseitsverdächtiger Position). In der zweiten Halbzeit konnten wir dann für kaum noch Entlastungsangriffe sorgen, so dass Bad Endbach in der Schlussminuten noch zum nicht unverdienten Ausgleich kam.

Kevin Runkel - Jan Wagner, Felix Freund, Dennis Stöfhas, Tobias Herrmann - Janick Panzner, Lukas Granitzny (65. WE Karsten Justus) - Julian Pitz, Karsten Justus (46. Stephen Marx), Marcel Rauchfuß (46. Lukas Behr) - Jannis Flurschütz (75. WE Marcel Rauchfuß)

1:0 Felix Freund (7.), 2:0 Janick Panzner (25.), 2:1 Niklas Jochem (42.), 2:2 Niklas Jochem (86.)
 

So., 01.03.2015 TSV Erksdorf II - GSC II

verlegt

B-Liga 22. Spieltag
So., 08.03.2015

GSC II - TSV Michelbach II

0:1 (0:0)

B-Liga 23. Spieltag
(mr). Das 1. Punktspiel im Jahr 2015 hatten wir uns doch etwas anders vorgestellt. Wir hatten zwar fast über die gesamte Zeit mehr vom Spiel, waren aber mit unserem Latein am gegnerischen Strafraum am Ende. Mit nur zwei Torchancen im gesamten Spiel ist es halt schwierig, die Punkte in Gladenbach zu behalten. Da wir aber auch hinten keine Chancen von den Gästen zugelassen haben, sah alles nach einem typischen 0:0 aus. Allerdings unterlief uns dann ein einziger Stellungsfehler im 16er, nach einem Freistoß aus dem Halbfeld, der von den Gästen per Kopf zum Siegtor ausgenutzt wurde. Zu allem Überfluss wird uns Jannis Flurschütz nach seiner roten Karte, die er sich wegen Schiedsrichterbeleidigung einhandelte, in den nächsten Wochen fehlen.

Kevin Runkel - Max Zimmermann, Felix Freund, Dennis Stöfhas, Tobias Hermann - Hendrik Schmidt, Julian Acker - Julian Pitz, Nils Waldschmidt (44. Marcel Rauchfuß), Jannis Flurschütz, Julian Taus
 

So., 15.03.2015

TSV Kirchhain II - GSC II

0:3 (0:1)

B-Liga 24. Spieltag
(mr). Nach einer schwierigen Woche mit dem negativen Höhepunkt der heutigen Spielabsage der 1. Mannschaft wegen Personalmangel, konnte wenigstens die 2. Mannschaft die wichtigen 3 Punkte aus Kirchhain mitnehmen.
Aus einer gut stehenden Defensive, um die beiden ganz starken Innenverteidiger Dennis Stöfhas und Philipp Hecker, gelang es uns immer wieder mit gefährlichen Kontern für Entlastung zu sorgen und gleichzeitig kaum Chancen für den Gegner zuzulassen. Was doch mal durchkam war eine sichere Beute von Atayee Abaseen im Tor. Einer dieser Entlastungsangriffe führte dann auch zur Führung. Mit einem klugen Pass von Hendrik Schmidt wurde die Abwehr des Gegners überspielt. Julian Pitz legte quer auf Özcan Durgut, der souverän zum 1:0 vollendete. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Nach einem erneuten Konter liefen wieder 2 Spieler von uns Richtung Tor. Julian Dittel legte quer und Julian Taus konnte locker vollenden. Nach der roten Karte für einen Kirchhainer wegen Notbremse, war dann auch die letzte Gegenwehr gebrochen. Nach einem Freistoß von Julian Taus konnte Özcan Durgut den Abpraller zum auch in der Höhe verdienten 3:0 Endstand verwerten.

Atayee Abaseen - Jan Wagner, Philipp Hecker, Dennis Stöfhas, Lukas Granitzny (46. Karsten Justus) - Hendrik Schmidt, Tobias Hermann - Julian Pitz, Julian Taus, Lukas Behr (46. Julian Dittel) - Özcan Durgut
 

So., 22.03.2015

GSC II - SG Lahnfels II

5:0 (3:0)

B-Liga 25. Spieltag
5:0! GSC dicht dran am 2. Platz

(mr). Das Spiel der Tabellennachbarn (3. - 4.) war eine klare Angelegenheit für den GSC II, der mit diesem Sieg Tuchfüllung zu den Aufstiegsplätzen hält. Das Spiel begann mit einem Paukenschlag. Bereits in der 2. Minute konnte Jan Kuhlmann einen Pass von Özcan Durgut zum 1:0 verwerten. Nach 8 Minuten schoss Julian Taus aus 25 m in den gegnerischen Torwinkel und stellte früh auf 2:0. Als dann Tobias Hermann auf der linken Seite einen energischen Vorstoß mit einem abgefälschten Schuss in die untere rechte Ecke zum 3:0 abschloss, war das Spiel im Prinzip schon erledigt. Allerdings wurden wir dann etwas leichtsinnig, was viele Ballverluste zur Folge hatte. Somit wurde Lahnfels unnötigerweise wieder zurück ins Spiel geholt, die dies allerdings nicht ausnutzen konnten. Auch nach der Pause änderte sich zunächst nichts, bis Julian Acker von der rechten Seite in den Strafraum zog und nur mit einem Foul gestoppt werden konnte. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Julian Taus souverän zum 4:0. Erneut Julian Taus mit seinem dritten Treffer sorgte kurze Zeit später für das 5:0, als er einen Abpraller des Torwarts, nach einem Schuss von Özcan Durgut, abstaubte. Danach taten sich beide Mannschaften nicht mehr weh, so dass am Ende ein hochverdienter 5:0 Erfolg zu Buche stand.

Kevin Runkel - Jan Wagner, Mehmet Okus, Dennis Stöfhas (60. Lukas Behr), Tobias Hermann (60. Jannick Kraus) - Hendrik Schmidt (65. Lukas Granitzny), Julian Acker, Julian Pitz, Julian Taus, Jan Kuhlmann - Özcan Durgut
 

So., 29.03.2015

GSC II - RSV Roßdorf II

5:0 (2:0)

B-Liga 26. Spieltag
(mr). Die 2. Mannschaft des GSC bleibt auch nach diesem Top-Spiel weiter im Aufstiegsrennen. Mit einem auch in der Höhe verdienten 5:0 Erfolg, konnte man erneut, wie schon in der vergangenen Woche, einen direkten Verfolger auf Abstand halten. Von Beginn an konnte man spüren, dass wir die Punkte in Gladenbach behalten wollten. Mit aggressivem Anlaufen wollten wir den Gegner gleich zu Fehlern zwingen, was auch hervorragend gelang. Özcan Durgut stellte dann auch die Weichen mit einem Doppelpack auf Sieg. Er konnte beide Treffer zur 2:0 Pausenführung erzielen. Nach der Pause legte dann Jan Kuhlmann zum 3:0 nach. Spätestens mit diesem Treffer war dann die Gegenwehr der Gäste gebrochen. Julian Taus zum 4:0 und Julian Acker zum 5:0 schraubten dann das Ergebnis noch in die Höhe. Auffällig war die Rückkehr von Jannis Flurschütz, der nach seiner Sperre zum einen ein enormes Laufpensum abspulte und zum anderen an vier Treffern direkt beteiligt war.

Atayee Abaseen - Jan Wagner, Julian Pitz, Dennis Stöfhas, Mario Balzer (70. Marcel Rauchfuß) - Hendrik Schmidt (77. Nils Waldschmidt), Julian Acker - Jan Kuhlmann (60. Sebastian Dittel), Julian Taus, Jannis Flurschütz - Özcan Durgut
 

Mo.,.06.04.2015 TSV Erksdorf II - GSC II

1:6 (0:2)

B-Liga 22. Spieltag - N
Özcan Durgut trifft 4x

Atayee Abaseen - Jan Wagner, Philipp Hecker, Dennis Stöfhas, Tobias Hermann (31. Julian Pitz), Jan Kuhlmann, Sebastian Thomas, Hendrik Schmidt (46. Julian Acker), Jannis Flurschütz, Özcan Durgut, Julian Taus (60. Nils Waldschmidt)

0:1 Julian Taus (30.), 0:2 Özcan Durgut (38.), 0:3 Özcan Durgut (48.), 0:4 Özcan Durgut (60.), 1:4 Andrea Di Palma (65.), 1:5 Nils Waldschmidt (84.), 1:6 Özcan Durgut (80.)
 

So., 12.04.2015

GSC II spielfrei

---

B-Liga 27. Spieltag
So., 19.04.2015

GSC II - SV Beltershausen II

8:0 (3:0)

B-Liga 28. Spieltag
GSC ist nach 8:0 dick im Geschäft

(jpk). In den vorangegangenen Spielen hatten die Beltershäuser noch für einige Überraschungen gesorgt, in Gladenbach aber hatten sie nicht den Hauch einer Chance. Rico Seidel nach schönem Solo (5.) und Dennis Stöfhas per Kopfball nach Ecke (6.) sorgten bereits in den Anfangsminuten für eine Vorentscheidung. Seidel, von Ümit Kurudere mit einem schnell ausgeführten Freistoß an der Strafraumgrenze angespielt, sorgte für den Halbzeitstand.
Nach der Pause legten Kurudere (48.) und Özcan Durgut (50.) mit Flachschüssen ins lange Eck zwei schnelle Tore nach. Durgut erhöhte in der Schlussphase mit einem feinen Schlenzer (75.), durfte sich nach Doppelpass mit Mehmet Okus über einen Hattrick freuen (81.) und setzte mit seinem vierten Tor den 8:0-Schlusspunkt (89.).
 

Sa., 25.04.2015

FV Wehrda II - GSC II

0:7 (0:3)

B-Liga 29. Spieltag
(mr). Wieder ein deutlicher Sieg unserer Mannschaft. Allerdings dauerte es etwa 20 Minuten bis wir zu unserem Spiel gefunden hatten. Dies hatte wohl auch mit der Umstellung von unserem Kunstrasen auf einen sehr holprigen Rasen in Wehrda zu tun. Auf diesem Platz war ein gepflegtes Kombinationsspiel kaum möglich. So musste erst ein abgefälschter Schuss von Hendrik Schmidt herhalten, um in Führung zu gehen. Aber spätestens mit dem 2:0 durch Jannis Flurschütz war die Richtung vorgegeben. Özcan Durgut zeigte sich von den unzähligen Fouls an ihm unbeeindruckt und erzielte den 3:0 Halbzeitstand.
Nach der Pause ging das einseitige Spiel weiter und Julian Taus sowie Ümit Kurudere erhöhten noch auf 5:0. Sebastian Dittel mit seinem 1. Tor in der Seniorenmannschaft und Özcan Durgut stellten dann den auch in der Höhe verdienten 7:0 Endstand her. Dass das Ergebnis absolut verdient war, zeigt auch die Tatsache, dass unser Keeper Atayee Abaseen nicht einen gefährlichen Ball auf das Tor bekam.

Atayee Abaseen - Jan Wagner, Julian Pitz, Dennis Stöfhas, Sebastian Dittel - Hendrik Schmidt, Mehmet Okus (55. Mario Bobenau) - Jannis Flurschütz (80. WE Özcan Durgut), Ümit Kurudere (67. Marcel Rauchfuß), Julian Taus - Özcan Durgut (60. Jannick Kraus)

Özcan Durgut - unser Spieler des Monats April

(hs). Mit seinen 10 Toren in den 3 Spielen im April hat sich Özcan Durgut auf Platz 1 der Torschützenliste der Liga geschossen. Er trug damit auch wesentlich dazu bei, dass die 2. Mannschaft des GSC erstmals seit 30 Jahren (!) wieder auf den Aufstieg in die A-Liga hoffen darf.
1984/85 spielte der GSC erstmals mit der Reserve in Konkurrenz. Am Ende belegte man Platz 2 und verpasste den Aufstieg mit einem Punkt Rückstand denkbar knapp.
Mit Engagement und mannschaftlicher Geschlossenheit hat sich das Team von Coach Marco Rößler 2014/15 eine gute Ausgangsposition für die entscheidenden Spiele im Mai geschaffen. Wir drücken die Daumen!

 

So., 03.05.2015

GSC II - SV Großseelheim II

1:0 (0:0)

B-Liga 30. Spieltag
(mr). Das Spiel kann man unter schwer erkämpften Arbeitssieg verbuchen. Wie schon erwartet, stand Großseelheim sehr tief und gut gestaffelt in der eigenen Hälfte. Uns gelang es lange Zeit nicht, die Großseelheimer ins Laufen zu bekommen. Immer dann, wenn wir schnell nach vorne spielen konnten, wurde es gefährlich. So fehlte nach einer klasse Einzelleistung von Sebastian Dittel lediglich der energische Abschluss und bei einer Flanke von Außen kam Jannis Flurschütz nicht richtig zum Kopfball.
In der 2. Halbzeit nahm der GSC dann mehr Fahrt auf. Immer öfter gelang es jetzt über die Außenbahnen schnell nach vorne zu kommen. Dadurch entstanden immer wieder Möglichkeiten, die Beste vergab Özcan Durgut nach einer tollen Hereingabe von Jannis Flurschütz. Eine Standardsituation führte dann in der 76. Minute zum erlösenden Treffer. Jannis Flurschütz chippte einen Freistoß aus dem Zentrum über die gegnerische Abwehr und Mehmet Okus nahm den Ball in Stürmermanier an und vollendete gekonnt aus der Drehung zum verdienten 1:0. Nach einem harten Stück Arbeit steht somit ein letztendlich verdienter Sieg zu Buche.

Kevin Runkel - Julian Pitz, Mehmet Okus, Mario Bobenau, Tobias Hermann - Hendrik Schmidt, Silas Barth - Sebastian Dittel (60. Dennis Stöfhas), Jannis Flurschütz (83. Jannick Kraus), Julian Taus (90. WE Sebastian Dittel) - Özcan Durgut

Tor: 1:0 Mehmet Okus (73.) - Fotogalerie
 

Mi., 06.05.2015

SG Silberg/Eisenhausen II - GSC II

0:4 (0:2)

B-Liga 17. Spieltag - N
Kevin Runkel - Mehmet Okus, Mario Bobenau, Julian Pitz (68. Jan Wagner), Hendrik Schmidt (46. Julian Acker), Tobias Hermann, Özcan Öcalan, Jannis Flurschütz, Ümit Kurudere, Julian Taus (46. Sebastian Dittel), Özcan Durgut

Tore: 0:1 Özcan Durgut (5.), 0:2 Jannis Flurschütz (17.), 0:3 Özcan Durgut (84.), 0:4 Tobias Hermann (89.) - Fotogalerie
 

So., 10.05.2015

FSV Cappel II - GSC II

0:2 (0:0)

B-Liga 31. Spieltag

(mr). Nach dem Mittwoch-Spiel in Eisenhausen mussten wir in Cappel erneut eine harte Nuss knacken. Dies lag allerdings weniger am Gegner, als an der Einstellung einzelner Spieler von uns. Die erste Halbzeit war komplett zum vergessen. Keine Laufbereitschaft und somit kaum Anspielmöglichkeiten, dadurch auch kein Herausspielen von Torchancen. Erst nach der Standpauke zur Halbzeit und einigen Umstellungen gelang es uns, dem Gegner unser Spiel aufzudrücken. Viel Schwung kam dabei von Mehmet Okus, Julian Taus und Pascal Weigand (in seinem 1. Seniorenspiel). Nach einer Flanke von Jannis Flurschütz war es dann auch Julian Taus, der zum 1:0 einschießen konnte (62.). Nach einer Ecke von Jannis Flurschütz konnte dann Mehmet Okus per Kopf den 2:0 Endstand erzielen (71.). Somit bleiben wir weiter im Aufstiegsrennen. Allerdings sollten sich einige Spieler überlegen, ob das heute die richtige Einstellung dafür war.

Atayee Abaseen - Max Zimmermann, Mehmet Okus, Dennis Stöfhas, Jan Wagner - Hendrik Schmidt (72. Marcel Rauchfuß), Silas Barth (46. Pascal Weigand) - Julian Taus, Ümit Kurudere (75. Frank Niederhöfer), Jannis Flurschütz - Özcan Durgut

Tore: 0:1 Julian Taus (62.), 0:2 Mehmet Okus (72.) - Fotogalerie
 

So., 17.05.2015

GSC II - Türk Breidenbach II

9:2 (2:1)

B-Liga 32. Spieltag

(mr). Anfangs war es wieder ein hartes Stück Arbeit. Bereits nach 2 Minuten konnten wir durch ein Tor von Ümit Kurudere mit 1:0 in Führung gehen. Nach einem erneuten Angriff konnte Özcan Durgut alleine auf den Torwart der Gäste zulaufen, spielte ihn aus und wurde zu Fall gebracht. Es gab allerdings nur Freistoß und gelb für den Torwart. Auf der anderen Seite wurde dann zu unserem Erstaunen ein Elfmeter gegeben, den die Gäste zum 1:1 nutzen konnten. Der Ausgleich zeigte doch ein wenig Wirkung und es dauerte bis kurz vor der Pause ehe Silas Barth zum 2:1 sehenswert einschießen konnte. Nach der Pause lief es dann weitaus besser. Der Ball lief nun besser durch die eigenen Reihen und die nachfolgenden Tore waren die logische Folge. Özcan Durgut mit einem Doppelpack nach einer Stunde, ein Eigentor, erneut Silas Barth und ein lupenreiner Hattrick von Pascal Weigand sorgten für die restlichen Tore. Beim zweiten Gegentor war Kevin Runkel machtlos. Alles in Allem ein erneut überzeugender Sieg unserer Mannschaft.

Kevin Runkel - Jan Wagner, Mario Bobenau, Dennis Stöfhas, Julian Pitz (75. Marcel Rauchfuß) - Silas Barth, Mehmet Okus - Jannis Flurschütz (46. Pascal Weigand), Julian Taus (32. Nils Waldschmidt, 70. WE Julian Taus), Ümit Kurudere - Özcan Durgut

Tore: 1:0 Ümit Kurudere (2.), 1:1 Hamit Aktas (10., Strafstoß), 2:1 Silas Barth (30.), 3:1 Özcan Durgut (65.), 4:1 Özcan Durgut (68.), 5:1 Mustafa Barak (75., Eigentor), 6:1 Silas Barth (76.), 6:2 Necati Kalayci (80.), 7:2 Pascal Weigand (83.), 8:2 Pascal Weigand (85.), 9:2 Pascal Weigand (89.)
 

Sa., 23.05.2015

FV Cölbe II - GSC II

4:0 (2:0)

B-Liga 33. Spieltag

Beim 0:4 in Cölbe vergibt GSC dicke Chancen hat aber beste Chancen auf die Relegation

"Die sind hier mit der halben ersten angetreten", ordnet Cölbes Pressewart die Leistung der eigenen Mannschaft ganz hoch ein. "Klar wir wollten das Ding heute gewinnen, dann hätten wir zumindest die Relegation schon mal sicher gehabt", erklärt GSC-Präsidiumssprecher Holger Flurschütz das starke Aufgebot des Tabellenzweiten. "Wir haben die ersten zehn Minuten im Prinzip verschlafen und den beiden Gegentoren sind wir dann vergeblich nachgelaufen. Das Tor war wie vernagelt, vielleicht haben bei einigen die Nerven nicht mitgespielt", ärgert sich Flurschütz. Ehe sie sich versahen, lagen die Gäste 0:2 zurück. Der schnelle Florian Mantey brach zweimal über die rechte Außenbahn durch, seine Hereingaben verwertete Andreas Frost in der fünften und Jonathan Gnau in der siebten Minute. 25 Minuten lang währte die Cölber Überlegenheit, danach gab Gladenbach mächtig Gas und erspielte sich Chance auf Chance. "Zehn, zwölf dicke Dinger von Öczan Durgut, Jan Kuhlmann, Ümit Kurudere und Julian Taus", zählte Flurschütz, doch entweder schossen die Gladenbacher am Ziel vorbei, oder sie scheiterten am starken FVC-Tormann Robert Linzer, der die Cölber Führung mit mehreren Glanzparaden festhielt. Mit einem weiteren Kontertor von Gnau (85.) war das Match entschieden. Nachdem der Gladenbacher Kurudere (87.) und Cölbes Georg Sehr (89.) nach Foulspielen die Gelb/Rote Karte gesehen hatten, setzte Florian Mantey in der Nachspielzeit den 4:0-Schlusspunkt. (Quelle: mittelhessen.de)

(mr). Eine schmerzliche Niederlage setzte es für die 2. Mannschaft des GSC in Cölbe. Ehe wir uns auf dem Platz sortiert hatten, stand es bereits nach 7 Minuten 2:0 für Cölbe. Erst danach bekamen wir einigermaßen Ordnung in unser Spiel und erspielten uns auch einige Torchancen. Allerdings scheiterten wir immer wieder am guten Torwart der Gäste oder an unserem eigenen Unvermögen. Immer wieder wurde versucht, noch einen besser postierten Mitspieler vor dem Tor zu finden, anstatt selbst den Abschluss zu suchen. Als wir dann im zweiten Spielabschnitt alles auf eine Karte setzten, schlugen die Cölber mit zwei Kontertoren eiskalt zu und versetzten uns den Knockout. Zu allem Überfluss holten sich In den Schlussminuten noch Ümit Kurudere und Özcan Durgut jeweils gelb/rote Karten ab. Ein Lob möchte ich an dieser Stelle noch Mehmet Okus und den beiden A-Jugendlichen, Sebastian Dittel und Pascal Weigand aussprechen, die bis zum Schluss immer wieder versucht haben, dieses Spiel noch zu unseren Gunsten zu drehen.
In diesem wichtigen Spiel hat man unserer Mannschaft leider deutlich die Nervosität angemerkt. Leider war die Lockerheit, die uns in den letzten Spielen ausgezeichnet hat, an diesem Samstag nicht zu sehen. Wir hatten allerdings noch Glück im Unglück, da die Mannschaft des VfL Biedenkopf II sein Spiel gegen Kirchhain II verloren hat. So haben wir es am nächsten Sonntag zu Hause gegen Eisenhausen/ Silberg immer noch in der eigenen Hand, mit einem Sieg in die Aufstiegsrelegation zu kommen. Gehen wir es an.

Kevin Runkel - Julian Pitz, Felix Freund, Dennis Stöfhas (15. Mario Bobenau), Sebastian Dittel - Silas Barth (80. WE Ümit Kurudere), Mehmet Okus - Jan Kuhlmann, Julian Taus (46. Pascal Weigand), Ümit Kurudere (46. Jannis Flurschütz) - Özcan Durgut
 

So., 31.05.2015

GSC II - SG Silberg/Eisenhausen II

3:1 (1:1)

B-Liga 34. Spieltag
Gladenbach stürmt in Relegation - Reserve des SC nach 3:1-Sieg gegen Silberg/Eisenhausen Vizemeister

(jpk). Mit einem 3:1-Heimsieg gegen die SG Silberg/ Eisenhausen II hat der SC Gladenbach II die Vizemeisterschaft unter Dach und Fach gebracht. In der weitgehend ausgeglichenen ersten Spielhälfte brachte Dennis Stöfhas Gladenbach mit einem Kopfballtor in Front, doch die Gäste antworteten prompt: Anstoß, Steilpass auf Christopher Freimann, Schuss: 1:1! (41.).
Nach dem Seitenwechsel verwandelte Pascal Weigand eine Eckballvorlage per Direktabnahme zur erneuten Gladenbacher Führung (51.) und nach dem 3:1 durch Silas Barths Flachschuss von der Strafraumgrenze (70.) war eigentlich klar, dass der GSC die Vizemeisterschaft in der Tasche hat. Um so ärgerlicher war, dass sich der Gladenbacher Nachwuchskeeper Kevin Runkel in der 85. Minute durch eine Notbremse im Strafraum die Rote Karte einhandelte und wegen der damit verbundenen Sperre zumindest im ersten Spiel der A-Liga-Relegation fehlen wird. Für Runkel ging Feldspieler Marcel Rauchfuß in den Kasten und fischte Alexander Roths Strafstoß aus der unteren Ecke. (Quelle: mittelhessen.de)

Kevin Runkel - Jan Wagner, Tobias Hermann, Dennis Stöfhas, Felix Freund, Mehmet Okus, Pascal Weigand (78. Marcel Rauchfuß), Silas Barth, Jan Kuhlmann (80. Frank Niederhöfer), Ümit Kurudere (46. Julian Taus), Özcan Durgut

Tore: 1:0 Dennis Stöfhas (40.), 1:1 Christopher Freimann (41.), 2:1 Pascal Weigand (51.), 3:1 Silas Barth (70.) - Rote Karte: Kevin Runkel (85., Notbremse) - Besonderes Ereignis: Marcel Rauchfuß hält Strafstoß (88.)
 

Do., 04.06.2015

GSC II - FC Hessen Neustadt

6:0 (3:0)

A-Liga Relegation Hinspiel

Gladenbachs "Zweite" ballert sich Richtung A-Liga - Aufstieg ist nach 6:0-Heimsieg gegen Hessen Neustadt fast schon in trockenen Tüchern

Atayee Abaseen - Sebastian Dittel, Felix Freund, Mehmet Okus, Tobias Hermann - Silas Barth (88. WE Özcan Durgut), Hendrik Schmidt - Pascal Weigand (80. Frank Niederhöfer), Özcan Durgut (75. Nils Waldschmidt), Jannis Flurschütz (60. Julian Taus) - Jan Kuhlmann

Schiedsrichter: Oliver Thorsten Klein (TSV Steinbach) - Zuschauer: 250 - Tore: 1:0 Özcan Durgut (7.), 2:0 Silas Barth (8.), 3:0 Özcan Durgut (13.), 4:0 Pascal Weigand (66.), 5:0 Silas Barth (70.), 6:0 Frank Niederhöfer (88.)

Fotos: Benedikt Bernshausen

(mr). Wir haben uns das beste Spiel der Rückrunde für die Relegation aufgehoben. Bereits nach 13 Minuten lagen wir jeweils nach tollen Kombinationen mit 3:0 durch Tore von Özcan Durgut, Silas Barth und erneut Özcan Durgut in Führung. Besonders hervor taten sich dabei die jungen Spieler, Tobias Hermann, Sebastian Dittel und Pascal Weigand. Danach geriet unser Spiel etwas ins Stocken, da wir uns vermehrt in Einzelaktionen verstrickt haben. Die einzige Möglichkeit für die Neustädter entstand nach einem Freistoß, den ein Spieler der Gäste gegen die Unterkante der Latte knallte. Nach der Pause versuchte Neustadt etwas mehr Druck auszuüben, aber unsere starke Viererkette ließ den Gegner zu keinem Torabschluss mehr kommen. Spätestens nach dem 4:0 durch Pascal Weigand ergab sich Neustadt in sein Schicksal. Weitere Tore von Silas Barth und Frank Niederhöfer waren die logische Folge. Somit haben wir für das Rückspiel am Sonntag in Neustadt eine hervorragende Ausgangsposition. Jetzt müssen wir nur noch den letzten Schritt gehen, um am Sonntag den Aufstieg feiern zu können.
 

So., 07.06.2015

FC Hessen Neustadt - GSC II

0:3 (0.0)

A-Liga Relegation Rückspiel

Dem Sommerkick folgt Schaumweinorgie

Atayee Abaseen - Julian Pitz, Felix Freund, Mehmet Okus, Tobias Hermann - Silas Barth, Sebastian Dittel (60. Mario Bobenau) - Pascal Weigand, Özcan Durgut, Jannis Flurschütz (60. Julian Taus) - Jan Kuhlmann (65. Jan Wagner)

Schiedsrichter: Lukas Kitowski - Zuschauer: 105 - Tore: 0:1 Özcan Durgut (47.), 0:2 Felix Freund (51.), 0:3 Julian Taus (81.) - Fotogalerie

Wir haben es geschafft!!!

(mr). Aufstieg in die A-Liga. Nach dem wir im Hinspiel auf unserem Kunstrasen in Gladenbach eines unserer besten Spiele abgeliefert und mit dem 6:0 den Aufstieg schon fast klar gemacht hatten, war es schwierig, den Blick der Jungs von den geplanten Feierlichkeiten auf die 90 Minuten Fußball in Neustadt zu richten. Unser Ansinnen war es, mit einem Sieg in Neustadt den Aufstieg zu feiern. Anfangs hielten die Hessen gut dagegen und versuchten sich mit einem guten Ergebnis aus der A-Liga zu verabschieden. Nach dieser Anfangsphase bestimmten wir das Spiel und erspielten uns auch einige gute Torchancen, die aber meist unkonzentriert abgeschlossen wurden. Erst nach der Pause gelang es uns dann, die Überlegenheit in Tore umzumünzen. Kurz nach Wiederbeginn spielte Sebastian Dittel einen tollen Pass auf Özcan Durgut, der das 1:0 für uns erzielen konnte. Kurz darauf konnte Felix Freund nach einer Ecke durch Pascal Weigand per Kopf auf 2:0 erhöhen. Ab dann nahmen die Feierlichkeiten schon so langsam ihren Lauf. Unser Busfahrer, George, hatte an der Außenlinie schon das Mikro in der Hand und als dann Julian Taus mit einem schönen Schuss von der Strafraumgrenze das 3:0 erzielte, stimmte er die Jubelgesänge an. Nach dem Schlusspfiff brachen dann alle Dämme und die Feierlichkeiten gingen bis in die frühen Morgenstunden.

Ich möchte die Gelegenheit nutzen und mich auf diese Art noch einmal bei allen Spielern, die zu diesem Aufstieg beigetragen haben (und das waren nicht gerade wenig Spieler) für eine absolut geile Saison zu bedanken. Besonderen Dank möchte ich auch den beiden Trainern, Winfried Thomas und Frank Dalwigk, aussprechen, da ohne deren Zutun sicherlich der Aufstieg nicht hätte realisiert werden können. Die Unterstützung der A-Jugendlichen und von den Spieler der 1. Mannschaft war einfach sensationell und zeigt, dass der Aufstieg ein Projekt vom ganzen Verein war. Natürlich auch noch einen großen Dank an den Vorstand, allen voran Thomas Zimmermann und Holger Flurschütz, die einem viel Arbeit abgenommen und immer wieder mit Rat und Tat zur Seite standen. Bei Matthias Pitz möchte ich mich auch noch für die tollen Bilder von unseren Spielen und den anschließenden Feierlichkeiten bedanken.
Gehen wir das Experiment der A-Liga in der kommenden Saison an.

Der Top-Scorer - Eine halbe Saison genügt

Özcan Durgut ist mit 23 Treffern der Top-Scorer der B-Liga Biedenkopf/ Marburg III in der Saison 2014/15, dabei wirkte er nur in gut der Hälfte der Spiele mit. Drei weitere Treffer erzielte Özcan bei seinen Einsätzen in der 1. Mannschaft. Auch in den beiden Relegationsspielen stehen drei Tore zu buche.
 

 

"Der Aufstieg gehört dem ganzen Verein"

von Rainer Maaß

Vergeblichem Hoffen auf den Direktaufstieg folgt beim 6:0 gegen Hessen Neustadt die beste Saisonleistung

Ist man Meister und steigt direkt in die A-Liga auf oder muss man in die Relegationsspiele gegen den FC Hessen Neustadt? Minutenlang kauerten Spieler, Trainer und Verantwortliche beim SC Gladenbach II nach dem letzten Spieltag und dem eigenen 3:1-Sieg gegen die SG Silberg/Eisenhausen II auf dem Platz, ehe endlich die Kunde kam: "Es ist nur die Relegation". Coach Marco Rößler reagierte sofort. Er versammelte die Truppe noch auf dem Feld. Aus der ersten Enttäuschung zog die GSC-Reserve Energie und es entstand ein gemeinsamer Schwur: "Jetzt erst Recht. Wir packen den Aufstieg!"
Gesagt, getan: Mit der wohl besten Saisonleistung fegte man die Neustädter in Gladenbach mit 6:0 vom Feld. Das Rückspiel unter dem "Junker-Hansen-Turm" ging mit 3:0 an die Gladenbacher "Zweite". Der Aufstieg in die A-Liga und die Aussicht auf die Derbys gegen "Wacker" Frohnhausen, die SG Mornshausen/Erdhausen und den VfL Weidenhausen waren eingetütet. Torwart Kevin Runkel, frisurtechnisch ein Zwillingsbruder des früheren Innenverteidigers Carlos Puyol vom FC Barcelona, ließ sich auf dem Feld von Friseurin Marika Freund die Haare schneiden. Busfahrer George Taita spielte und intonierte einen Gassenhauer nach dem anderen. Der Druck war abgefallen.
Druck, den der neue Coach Marco Rößler aber zu Saisonbeginn nach seiner Zeit als Interimstrainer bei Nachbar SG Mornshausen/Erdhausen noch gar nicht spürte. "Wir betreiben im Jugendbereich in Sachen Ausbildung einen hohen Aufwand. Da ist es nur logisch, dass wir die zweite Seniorenmannschaft gerne mittelfristig in die A-Liga bringen wollen, um den Akteuren, die es nicht auf Anhieb in die Erste schaffen, einen angemessenen Unterbau zu bieten. Die Pflicht aufzusteigen gab es aber für den Trainer niemals", erklärt Holger Flurschütz, Präsidiumsmitglied des GSC. Sechs bis sieben "Stammkräfte", dazu acht A-Jugendliche und zwei, drei Akteure, die, berufs- oder studienbedingt nicht mehr "Erste" spielen können: Fertig war der Kader, mit dem Rößler einen für B-Liga-Verhältnisse ungewöhnlichen Fußballspielen ließ. "Das war kein Jojo-Kick. Technisch anspruchsvoll und schnell mit ganz wenigen Kontakten nach vorne zu kombinieren. Das haben wir geschafft. Und ganz nebenbei mit einer außergewöhnlich tollen Kameradschaft. Mit einer ersten Garnitur, die bereitwillig Spieler abstellte, wenn es bei uns personell eng war. Und mit Jungs, die freiwillig im Dienst des Teamerfolgs ihren Platz räumten, wenn es Umstellungen geben musste", lobt Marco Rößler, "dieser Aufstieg gehört dem ganzen Verein".

Özcan Durgut fehlt die halbe Saison und wird Torschützenkönig, 23 verschiedene Spieler treffen ins Schwarze

Einzelne Spieler herausstellen, wie etwa Torjäger Özcan Durgut (23 Treffer), mag er nicht. Rößler preist viel lieber die Variabilität des Teams, das sage und schreibe 23 verschiedene Torschützen stellte. Und er betont, wie eng und konstruktiv die Verzahnung innerhalb des Trainerstabs mit Frank Dalwigk (erste Mannschaft) und Winfried Thomas (A-Jugend) gewesen ist. "Ich bin als Trainer keiner, der rumbrüllt, um zu überzeugen. Ich habe auch keinen Stock dabei", betont Rößler. Selbst als man mitten im personellen Notstand mit 1:9 gegen den FV Cölbe II baden ging, blieb der 43-Jährige aus Mornshausen/S. die Ruhe selbst. Eine Tugend, die der jungen Mannschaft half und die er beim SC Gladenbach generell für einen wichtigen Baustein des Erfolges hält. "Für meine Präsidiumskollegen lege ich die Hand ins Feuer", betont Holger Flurschütz. Bei jedem Spiel der "Zweiten" ist mindestens ein Vertreter des Vereinsvorstands, wie etwa Thomas Zimmermann oder Matthias Pitz, dabei. Die Mannschaft ist im Klub hoch angesehen", strahlt Rößler.
Ein Träumer ist der Verwaltungsfachwirt und verheiratete Familienvater mit Verbandsligavergangenheit als Spieler beim TSV Michelbach aber keineswegs. "Wir wollen in der A-Liga frühzeitig den Klassenerhalt schaffen und uns im Mittelfeld etablieren. Dazu müssen wir uns aber noch in einigen Bereichen verbessern", weiß Marco Rößler. Holger Flurschütz wird diesbezüglich konkret: "Beispielsweise muss die Abstimmung zwischen den beiden ,Sechsern' vor der Vierer-Abwehrkette besser werden. Deren Offensiv- und Defensivaktionen sollten vernünftiger koordiniert werden", wünscht sich Flurschütz. Rößler, der per Handschlag für eine weitere Saison verlängert hat, nickt zustimmend. "Den Weg, junge Spieler auszubilden und mit ihnen den Großteil unserer Seniorenmannschaften zu bestücken, gehen wir weiter", verspricht Rößler. Freilich mit der ihm eigenen Ruhe. Wovon ihn kein singender Busfahrer, keine 1:9-Klatsche und schon gar nicht der "Skalp des Ersatz-Puyol" abbringen werden.


 

Torschützenliste 2. Mannschaft 2014/15   (nur Meisterschaftsspiele)

             
             
             
             
             
             
             
             
             

Einsätze 2. Mannschaft 2014/15   (nur Meisterschaftsspiele)

 

Sp. e. a. T.
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         
  Sp. e. a. T.
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         
  Sp. e. a. T.
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         

Eigentore

       

Spiele, eingewechselt, ausgewechselt, Tore

Abschlusstabelle 2014/15   alle Ergebnisse (fussball.de)

B-Liga Marburg/Biedenkopf III

zurück - Saison - vor

Pl. Verein Sp. g u v Tore Diff. Pkt.

* Aufsteiger | ** "Absteiger" in A-Liga Reserverunden
N: Neuling, vorher außer Konkurrenz oder andere Liga | A: Absteiger

Absteiger aus der A-Liga: FSV Buchenau | "Aufsteiger" aus den A-Liga Reserverunden:


Relegation zur A-Liga 2015

xxx (15. der A-Liga Biedenkopf), xxx (2. der B-Liga Biedenkopf)

zum Seitenanfang

Presseberichte wurden dem Hinterländer Anzeiger entnommen.

Bitte berücksichtigen Sie bei Ihren Aufträgen und Einkäufen die uns unterstützenden Firmen und Werbepartner.